Aktuell: Erste digitale Tagung der Synode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Kassel (medio). Am 17., 30. und 31. Januar 2021 kommen die Mitglieder der 13. Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck zu ihrer neunten Tagung zusammen. Die Zusammenkunft ist die erste digitale Tagung des kirchenleitenden Gremiums und findet ausschließlich im Internet statt. Schwerpunkte werden der Bericht von Bischöfin Dr. Beate Hofmann, der Finanzbericht von Vizepräsident Knöppel sowie der Bericht der Diakonie Hessen sein. Auftakt der Tagung ist eine Andacht mit Prälat Bernd Böttner am 17. Januar um 15 Uhr. Eröffnet wird die Tagung im Anschluss durch Präses Kirchenrat Dr. Thomas Dittmann.  

Auf der Tagesordnung der Veranstaltung, die auf insgesamt drei Tage verteilt ist, stehen zudem die Beratung verschiedener Kirchengesetze und die Vorbereitung von Wahlen. Außerdem steht der Beitritt der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck zur Initiative «Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung» auf dem Tagungsprogramm. 

2021-01-20 32106

Am 17., 30. und 31. Januar 2021
Erste digitale Tagung der Synode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Erste digitale Tagung der Synode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
Das Präsidium bei der ersten digitalen Synode der Landeskirche im Haus der Kirche (Foto: medio.tv/Schauderna)

Kassel (medio). Am 17., 30. und 31. Januar 2021 kommen die Mitglieder der 13. Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck zu ihrer neunten Tagung zusammen. Die Zusammenkunft ist die erste digitale Tagung des kirchenleitenden Gremiums und findet ausschließlich im Internet statt. Schwerpunkte werden der Bericht von Bischöfin Dr. Beate Hofmann, der Finanzbericht von Vizepräsident Knöppel sowie der Bericht der Diakonie Hessen sein. Auftakt der Tagung ist eine Andacht mit Prälat Bernd Böttner am 17. Januar um 15 Uhr. Eröffnet wird die Tagung im Anschluss durch Präses Kirchenrat Dr. Thomas Dittmann.  

Auf der Tagesordnung der Veranstaltung, die auf insgesamt drei Tage verteilt ist, stehen zudem die Beratung verschiedener Kirchengesetze und die Vorbereitung von Wahlen. Außerdem steht der Beitritt der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck zur Initiative «Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung» auf dem Tagungsprogramm. 

Aufzeichnung des Livestreams der Landessynode am 17. Januar 2021

14:30 Uhr: 
Ankommen, Einstimmung

15:00 Uhr
Begrüßung

15:05 Uhr
Eröffnungsandacht (Prälat Böttner)

15:20 Uhr
Eröffnung durch Präses Dr. Dittmann

15:35 Uhr
1. Lesung des Kirchengesetzes zur Ermöglichung von Tagungen der Landessynode in Form von Videokonferenzen (43. Kirchengesetz zur Änderung der Grundordnung) (TOP 4)

15:57 Uhr
Pause

16:10 Uhr
Uhr Vorbereitung der Wahlen in die 13. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (TOP 14)

16:31 Uhr
Vorbereitung der Nachwahlen in das Landeskirchengericht (TOP 16)

16:36 Uhr
Vorbereitung der Nachwahl in den Koordinierungsausschuss (TOP 17)

16:41 Uhr
Beitritt der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck zur Initiative „Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung“ (TOP 13)

17:03 Uhr
Schlussgebet (Pröpstin Kropf-Brandau)

Informationen folgen in Kürze!

Informationen folgen in Kürze!

Eine zusätzliche analoge Zusammenkunft des Kirchenparlaments, die in der Kasseler Stadthalle geplant war, muss aufgrund der aktuellen Corona-Lage zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden, teilte die Pressestelle der Landeskirche mit. «Auf der Basis der verfügbaren Daten sehe ich mich derzeit nicht in der Lage, bei einer Präsenztagung der Landessynode die gebotene Sicherheit der Teilnehmenden zu gewährleisten», so Präses Dr. Thomas Dittmann.

Somit tagen die 86 Synodalen ausschließlich digital. Rechtlich verbindliche Beschlüsse können nicht gefasst werden – dazu hätte es einer Präsenztagung bedurft, bei der Änderungen der Grundordnung und der Geschäftsordnung der Landessynode vorgestellt und beschlossen werden sollten. Diese Änderungen sollten die Beschlussfähigkeit der Synode auch in Videokonferenzen ermöglichen. Gleichwohl diskutieren die Synodalen während der digitalen Zusammenkunft 22 Tagesordnungspunkte. (14.01.2021)

Tagesordnung und Meldungen im Überblick:

Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) ist am 17.01.2021 während ihrer digitalen Landessynode der Initiative «Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung» offiziell als Kooperationspartnerin beigetreten. Die Landeskirche verstärkt als erste religiöse Institution die Kooperation von rund 30 Unternehmen, kommunalen Institutionen und Vereinen, die sich in Kassel und Nordhessen für Demokratie und Vielfalt in ihren unterschiedlichen Dimensionen einsetzt.

mehr lesen

Hier finden Sie die Tagesordnung der Neunten Tagung der 13. Landessynode am 17. Januar 2021 sowie am 30. und 31. Januar 2021 und den Link zum Verlaufsplan im Tagungsportal der Landessynodalen.

mehr lesen

Bereich für Synodale
Tagungsportal für Landessynodale

Die digitale Tagung der Landessynode wird mit einem System durchgeführt, das alle Informationen für die Synodalen bündelt. Dort finden sich die Tagesordnung, Verlaufspläne, Tagungsdokumente und der Zugang zum Videokonferenzsystem.

mehr lesen

Was ist die Landessynode?

Die Landessynode hat in allen kirchlichen Fragen die letzte Entscheidung. Sie teilt die geistliche und rechtliche Leitung mit der Bischöfin, den Pröpstinnen und dem Propst, dem Rat der Landeskirche und dem Landeskirchenamt. Alle anderen Organe sind der Landessynode verantwortlich.

Die Landessynode wählt die Bischöfin oder den Bischof und entsendet aus ihrer Mitte die Mitglieder des Rates der Landeskirche. Sie erlässt Gesetze, verabschiedet den Haushalt. Sie schafft so die Grundlagen für das rechtliche Leben der Landeskirche.

Der Landessynode gehören 86 Mitglieder an, dabei sind die Laien, d.h. die Nicht-Theologen in der Mehrheit. Das Gros der Mitglieder wird direkt von den Synoden der Kirchenkreise gewählt; sie sind für sechs Jahre gewählt. Hinzu kommen die Bischöfin sowie ihre juristischen und theologischen Stellvertreter, der Vizepräsident und der Prälat.

Die Synode beruft bei ihrer Konstituierung zwölf weitere Mitglieder, von denen mindestens acht Laien sein müssen. Bei deren Berufungen sollen «die für den Dienst der Kirche in der Welt wichtigen Kräfte» (Artikel 90 (6) der Grundordnung) vertreten sein.

Die Tagungen der Landessynode finden in der Regel zwei Mal im Jahr statt, im Frühjahr und in der Woche vor dem ersten Advent. Die Sitzungen der Landessynode werden durch den oder die Präses und seine oder ihre Stellvertreter geleitet.

«Geschäftsstelle»

Kontakt zur Geschäftsstelle der Landessynode.

mehr

«Presse»

Ansprechpartner für Presseanfragen.

mehr


arrow_forward Linktipp:

Hintergundinformationen zur Landessynode, ihren Mitgliedern, Gremien und Aufgaben finden Sie unter

arrow_forward Für Landessynodale:

Das Tagungsportal für Landessynodale mit Zugang zum Videokonferenzsystem finden Sie unter: