Aktuell: Diversität in der Region stärken: «Vielfalt-Verstärker» 2021 gesucht

Kassel (medio). Die nordhessische Initiative «Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung» zeichnet in diesem Sommer bereits zum dritten Mal gemeinnützige Projekte in Kassel und der Region aus. Als «Vielfalt-Verstärker» wird dabei auf Integration, Inklusion, Teilhabe und interkulturelle Verständigung geschaut. Im vergangenen Jahr gab es einen Preis in der Kategorie «Religion und Weltanschauung» der an die Partnerschaft zwischen der Mevlana-Moschee in Kassel-Mattenberg und der Friedenskirche im Vorderen Westen gegangen ist. Insgesamt gibt es auch dieses Mal wieder ein Preisgeld in Höhe von  30.000 Euro. 

Bewerbungen bis zum 23. August

Initiativen, Vereine und Einzelprojekte aus der Stadt und Region Kassel können sich bis zum 23. August als «Vielfalt-Verstärker 2021» in den sieben Vielfaltsdimensionen bewerben – oder von Dritten vorgeschlagen werden. Dazu muss das Anmeldeformular auf der Website (www.offenfuervielfalt.de) heruntergeladen und ausgefüllt per Mail an kontakt@offenfuervielfalt.de geschickt werden. Im Formular sollte kurz beschrieben werden, in welcher Weise sich das jeweilige Projekt für Vielfalt einsetzt: Worum handelt es sich bei der Initiative? Welche Vielfalts-Dimensionen deckt das Projekt ab? Wer ist daran beteiligt? Was sind die genauen Ziele? Wie lange gibt es das Projekt schon?

«Soziale Herkunft» als neue Vielfaltsdimension

Die Preise werden wie bereits in den vergangenen Jahren in den anerkannten Vielfaltsdimensionen Alter, Geschlecht und geschlechtliche Identität, sexuelle Orientierung, Religion und Weltanschauung, körperliche und geistige Fähigkeiten sowie ethnische Herkunft und Nationalität verliehen. Ergänzt wird die Auszeichnung in diesem Jahr erstmals um den Bereich «soziale Herkunft» als siebte anerkannte Vielfaltsdimension.
 
Nach Einsendeschluss werden Expertinnen und Experten aus den verschiedenen Vielfaltsdimensionen die Bewerbungen und Vorschläge beurteilen und sieben Gewinner-Projekte auswählen. Diese werden im September 2021 bekanntgegeben und, vorbehaltlich der Pandemielage, öffentlich ausgezeichnet.

2021-08-03 33488

Initiative «Offen für Vielfalt»
Diversität in der Region stärken: «Vielfalt-Verstärker» 2021 gesucht

Diversität in der Region stärken: «Vielfalt-Verstärker» 2021 gesucht
Die Initiative «Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung» sucht Vielfalt-Verstärker

Kassel (medio). Die nordhessische Initiative «Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung» zeichnet in diesem Sommer bereits zum dritten Mal gemeinnützige Projekte in Kassel und der Region aus. Als «Vielfalt-Verstärker» wird dabei auf Integration, Inklusion, Teilhabe und interkulturelle Verständigung geschaut. Im vergangenen Jahr gab es einen Preis in der Kategorie «Religion und Weltanschauung» der an die Partnerschaft zwischen der Mevlana-Moschee in Kassel-Mattenberg und der Friedenskirche im Vorderen Westen gegangen ist. Insgesamt gibt es auch dieses Mal wieder ein Preisgeld in Höhe von  30.000 Euro. 

Bewerbungen bis zum 23. August

Initiativen, Vereine und Einzelprojekte aus der Stadt und Region Kassel können sich bis zum 23. August als «Vielfalt-Verstärker 2021» in den sieben Vielfaltsdimensionen bewerben – oder von Dritten vorgeschlagen werden. Dazu muss das Anmeldeformular auf der Website (www.offenfuervielfalt.de) heruntergeladen und ausgefüllt per Mail an kontakt@offenfuervielfalt.de geschickt werden. Im Formular sollte kurz beschrieben werden, in welcher Weise sich das jeweilige Projekt für Vielfalt einsetzt: Worum handelt es sich bei der Initiative? Welche Vielfalts-Dimensionen deckt das Projekt ab? Wer ist daran beteiligt? Was sind die genauen Ziele? Wie lange gibt es das Projekt schon?

«Soziale Herkunft» als neue Vielfaltsdimension

Die Preise werden wie bereits in den vergangenen Jahren in den anerkannten Vielfaltsdimensionen Alter, Geschlecht und geschlechtliche Identität, sexuelle Orientierung, Religion und Weltanschauung, körperliche und geistige Fähigkeiten sowie ethnische Herkunft und Nationalität verliehen. Ergänzt wird die Auszeichnung in diesem Jahr erstmals um den Bereich «soziale Herkunft» als siebte anerkannte Vielfaltsdimension.
 
Nach Einsendeschluss werden Expertinnen und Experten aus den verschiedenen Vielfaltsdimensionen die Bewerbungen und Vorschläge beurteilen und sieben Gewinner-Projekte auswählen. Diese werden im September 2021 bekanntgegeben und, vorbehaltlich der Pandemielage, öffentlich ausgezeichnet.

Über die Initiative «Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung»

Im Spätsommer 2018 wurden in Chemnitz Menschen aufgrund ihrer Herkunft, Religion oder ihres Einsatzes für Demokratie zu Zielscheiben. Gemeinsam wollten fünf in Kassel ansässige Unternehmen – die Hübner GmbH, die Schaltbau Bode Gruppe, die K+S Aktiengesellschaft, die Kasseler Sparkasse und Wintershall Dea – ein klares Zeichen für ein vielfältiges Miteinander setzen. Zeigen, dass sie sich Werten wie Respekt, Toleranz und Dialogbereitschaft verpflichtet fühlen – und dass Wirtschaftsunternehmen diese Vielfalt brauchen und davon profitieren. Gemeinsam starteten sie die Initiative «Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung» in Nordhessen. 29.07.2021


file_download Download:

Aktuelle Infos zu der Aktion «Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung» gibt es hier:

arrow_forward Linktipp:

Alle Informationen zu «Offen für Vielfalt» gibt es unter:

arrow_forward Linktipp:

Informationen rund um das Engagement der Landeskirche bei der Initiative Offen für Vielfalt finden Sie hier: