Aktuell: Workshop «Rassismus in Kirche und Gesellschaft»

Kassel (medio). Was ist Rassismus und wo kommt es her? Wo stehe ich in dieser Debatte? Diesen Fragen geht der Workshop «Rassismus in Kirche und Gesellschaft» am 26.10. und 28.10. nach. Es geht darum seine eigenen Ansichten zu hinterfragen und zu verstehen. Dazu wird im Workshop Hintergrundwissen vermittelt, heißt es ind er Ankündigung.

Die Kursleitenden führen in die Geschichte von Rassismus und der Entstehung des Begriffs 'Rasse' ein. «Ziel ist es, sensibel für das Thema zu sein, sich selbst zu hinterfragen und zu positionieren,» erklärt Sabine Schött, Diakonin und Fachreferentin für Frauenbildung der EKKW. Gemeinsam sollen die Teilnehmenden über eigene Abwehrmechanismen und Ausprägungen von Alltagsrassismus in der Gesellschaft ins Gespräch kommen und fragen, wie in der Kirche rassismus-kritisch gedacht und gehandelt werden kann.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kampagne «Offen für Vielfalt» statt, der sich die Landeskirche angeschlossen hat. Vielfalt, so Schött, habe einen göttlichen Ursprung. «Das ganze passiert vor einem Hintergrund, dass wir an einen Gott glauben, der die Vielfalt erfunden hat. Die Schöpfung in ihrer ganzen Buntheit ist die Grundlage auf der wir diese Welt betrachten. Es ist auch Grundlage für unser Menschenbild, also die christliche Haltung.» (13.10.2021)

2021-10-13 33879

Offen für Vielfalt
Workshop «Rassismus in Kirche und Gesellschaft»

Workshop «Rassismus in Kirche und Gesellschaft»
(Foto: pixabay)

Kassel (medio). Was ist Rassismus und wo kommt es her? Wo stehe ich in dieser Debatte? Diesen Fragen geht der Workshop «Rassismus in Kirche und Gesellschaft» am 26.10. und 28.10. nach. Es geht darum seine eigenen Ansichten zu hinterfragen und zu verstehen. Dazu wird im Workshop Hintergrundwissen vermittelt, heißt es ind er Ankündigung.

Die Kursleitenden führen in die Geschichte von Rassismus und der Entstehung des Begriffs 'Rasse' ein. «Ziel ist es, sensibel für das Thema zu sein, sich selbst zu hinterfragen und zu positionieren,» erklärt Sabine Schött, Diakonin und Fachreferentin für Frauenbildung der EKKW. Gemeinsam sollen die Teilnehmenden über eigene Abwehrmechanismen und Ausprägungen von Alltagsrassismus in der Gesellschaft ins Gespräch kommen und fragen, wie in der Kirche rassismus-kritisch gedacht und gehandelt werden kann.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kampagne «Offen für Vielfalt» statt, der sich die Landeskirche angeschlossen hat. Vielfalt, so Schött, habe einen göttlichen Ursprung. «Das ganze passiert vor einem Hintergrund, dass wir an einen Gott glauben, der die Vielfalt erfunden hat. Die Schöpfung in ihrer ganzen Buntheit ist die Grundlage auf der wir diese Welt betrachten. Es ist auch Grundlage für unser Menschenbild, also die christliche Haltung.» (13.10.2021)


arrow_forward Hören:

Radiointerview mit Sabine Schött zum Workshop «Rassismus in Kirche und Gesellschaft»

arrow_forward Linktipp:

Anmeldung zum Workshop «Rassismus in Kirche und Gesellschaft»

arrow_forward Linktipp:

Informationen rund um das Engagement der Landeskirche bei der Initiative Offen für Vielfalt finden Sie hier