Aktuell: Mit Popsongs in hr-Sommerreihe auf Sinnsuche gehen

Frankfurt a.M. (medio). «Raus in die Natur!» ist in diesem Jahr das Motto der Sommerreihe der hr1-Sonntagsgedanken. Dabei nehmen evangelische und katholische Autorinnen und Autoren sich jeweils einen Song vor und gehen damit auf Sinnsuche. Die Popsongs erzählen oft kleine Geschichten über Fernweh und die Lust, einfach mal auszubrechen. Vom 17. Juli bis zum 4. September 2022 sind unter anderem Klassiker von den Beatles, Louis Armstrong und Steppenwolf, aber auch neuere Titel von Silbermond und Elen dabei. 

Sehnsuchtsorte: Meer und Hügel

Am 17. Juli startet Pastoralreferentin Stephanie Rieth die hr1-Sommerreihe mit ihren Sonntagsgedanken zum Titel «Ans Meer» von Silbermond. Wenn sie nicht mehr weiß, wo ihr der Kopf im Alltag steht, dann hilft ihr dieses Lied, sich schon mal an den Sehnsuchtsort zu träumen. Pfarrer Stephan Krebs erzählt am 21. August davon, dass er gerne auf einem Hügel ist, von wo man weit schauen und weit denken kann – und sieht sich dabei dem «Fool on the Hill» der Beatles nahe. 

Songs von «wunderbarer Welt» und «Wildheit» 

Weiterhin sind in der hr1-Sommerreihe zu hören: Pfarrer Hermann Trusheim über «What a Wonderful World» von Louis Armstrong (31. Juli), Pfarrerin Tanja Griesel zum Fernweh-Song «Raus hier» von Elen (7. August). Pastoralreferent Stefan Herok macht sich Gedanken zu den Rock-Klassikern «Born to Be Wild» von Steppenwolf (24. Juli) und «Dust in the Wind» von Kansas (14. August). Pfarrerin Ksenija Auksutat beschäftigt sich mit «Moon River» in der Version von Rod Stewart (28. August), und Kaplan André Lemmer nimmt sich des unverwüstlichen «Take Me Home, Country Roads» von John Denver an (4. September). 

Seit die «hr1- Sonntagsgedanken» im Jahr 2010 zum ersten Mal «mit Popsongs auf Sinnsuche» gegangen sind, stoßen die Song-Interpretationen aus christlicher Sicht jeden Sommer wieder auf große Resonanz bei den Hörerinnen und Hörern von hr1. Dieses Jahr ist die Reihe vom 17. Juli bis zum 4. September immer sonntags um 7.45 Uhr zu hören. Für Langschläfer sind alle acht Folgen jederzeit unter www.hr1.de als Podcast zu finden. (14.07.2022)

2022-07-15 35780

«Raus in die Natur!» ist Thema der hr1-Sonntagsgedanken
Mit Popsongs in hr-Sommerreihe auf Sinnsuche gehen

Mit Popsongs in hr-Sommerreihe auf Sinnsuche gehen
Die hr1 Sommerreihe beschäftigt sich in den Sonntagsgedanken in diesem Jahr mit der Sinnsuche in Popsongs. (Foto: Pixabay)

Frankfurt a.M. (medio). «Raus in die Natur!» ist in diesem Jahr das Motto der Sommerreihe der hr1-Sonntagsgedanken. Dabei nehmen evangelische und katholische Autorinnen und Autoren sich jeweils einen Song vor und gehen damit auf Sinnsuche. Die Popsongs erzählen oft kleine Geschichten über Fernweh und die Lust, einfach mal auszubrechen. Vom 17. Juli bis zum 4. September 2022 sind unter anderem Klassiker von den Beatles, Louis Armstrong und Steppenwolf, aber auch neuere Titel von Silbermond und Elen dabei. 

Sehnsuchtsorte: Meer und Hügel

Am 17. Juli startet Pastoralreferentin Stephanie Rieth die hr1-Sommerreihe mit ihren Sonntagsgedanken zum Titel «Ans Meer» von Silbermond. Wenn sie nicht mehr weiß, wo ihr der Kopf im Alltag steht, dann hilft ihr dieses Lied, sich schon mal an den Sehnsuchtsort zu träumen. Pfarrer Stephan Krebs erzählt am 21. August davon, dass er gerne auf einem Hügel ist, von wo man weit schauen und weit denken kann – und sieht sich dabei dem «Fool on the Hill» der Beatles nahe. 

Songs von «wunderbarer Welt» und «Wildheit» 

Weiterhin sind in der hr1-Sommerreihe zu hören: Pfarrer Hermann Trusheim über «What a Wonderful World» von Louis Armstrong (31. Juli), Pfarrerin Tanja Griesel zum Fernweh-Song «Raus hier» von Elen (7. August). Pastoralreferent Stefan Herok macht sich Gedanken zu den Rock-Klassikern «Born to Be Wild» von Steppenwolf (24. Juli) und «Dust in the Wind» von Kansas (14. August). Pfarrerin Ksenija Auksutat beschäftigt sich mit «Moon River» in der Version von Rod Stewart (28. August), und Kaplan André Lemmer nimmt sich des unverwüstlichen «Take Me Home, Country Roads» von John Denver an (4. September). 

Seit die «hr1- Sonntagsgedanken» im Jahr 2010 zum ersten Mal «mit Popsongs auf Sinnsuche» gegangen sind, stoßen die Song-Interpretationen aus christlicher Sicht jeden Sommer wieder auf große Resonanz bei den Hörerinnen und Hörern von hr1. Dieses Jahr ist die Reihe vom 17. Juli bis zum 4. September immer sonntags um 7.45 Uhr zu hören. Für Langschläfer sind alle acht Folgen jederzeit unter www.hr1.de als Podcast zu finden. (14.07.2022)

Termine sowie Autorinnen und Autoren in der Übersicht:

17.07.2022 

Autorin / Autor: Pastoralreferentin Stephanie Rieth, Mainz-Kastel  
Song: Silbermond: Ans Meer 

24.07.22 

Autorin / Autor: Pastoralreferent Stefan Herok, Wiesbaden 
Song: Steppenwolf: Born to Be Wild 

31.07.22 

Autorin / Autor: Pfarrer Hermann Trusheim, Hanau 
Song: Louis Armstrong: What a Wonderful World 

Datum: 07.08.22 

Autorin / Autor: Pfarrerin Tanja Griesel, Fritzlar 
Song: Elen: Raus hier  

14.08.22 

Autorin / Autor: Pastoralreferent Stefan Herok, Wiesbaden  
Song: Kansas: Dust in the Wind 

21.08.22 

Autorin / Autor: Pfarrer Stephan Krebs, Darmstadt 
Song: Beatles: Fool on the Hill 

28.08.22 

Autorin / Autor: Pfarrerin Ksenija Auksutat, Stockstadt 
Song: Rod Stewart: Moon River 

04.09.22 

Autorin / Autor: Kaplan André Lemmer, Gelnhausen 
Song: John Denver: Take Me Home, Country Roads


arrow_forward Linktipp:

Weitere Informationen zu den Beiträgen und den Autorinnen und Autoren sowie alle Sendungen zum Nachlesen und Nachhören gibt es auch unter: