Aktuell: Höchste Diakonie-Auszeichnung für Pröpstin Wienold-Hocke

Frankfurt a.M. (medio). Große Ehre für die Kasseler Pröpstin: Katrin Wienold-Hocke hat das Goldene Kronenkreuz erhalten. Verliehen wurde ihr die höchste diakonische Auszeichnung bei der Mitgliederversammlung der Diakonie Hessen für ihr 25-jähriges Engagement.

Pfarrerin Katrin Wienold-Hocke ist in Wolfhagen aufgewachsen und hat Evangelische Theologie in Tübingen, Marburg und Jerusalem studiert. Nach dem Vikariat in Schlüchtern arbeitete sie als Gemeindepfarrerin in Eschenstruth und Kassel-Kirchditmold. Diakonisch war Wienold-Hocke als Klinikseelsorgerin in Bad Sooden-Allendorf und als Oberin im Kurhessischen Diakonissenhaus tätig. Pröpstin des Sprengels Kassel ist Wienold-Hocke seit 2011. Derzeit ist sie außerdem die stellvertretende Vorsitzende der Mitgliederversammlung der Diakonie Hessen. 

Neuer Aufsichtsrat 

In den Aufsichtsrat der Diakonie Hessen wurden bei der Mitgliederversammlung aus dem EKKW-Gebiet Maik Dietrich-Gibhardt (Hephata), Dr. Jochen Gerlach (Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen), Dr. Christian Geyer (Bathildisheim), Martina Heide-Ermel (BI Sozialpsychiatrie), Andrea Röth (Aufwind – Verein für seelische Gesundheit) und Martina Tirre (Kurhessisches Diakonissenhaus Kassel) gewählt. 

Mitgliederversammlung beschließt Richtlinien gegen sexualisierte Gewalt

Die Mitgliederversammlung der Diakonie Hessen hat Richtlinien zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt beschlossen. Diese gelten nicht nur für die direkten Mitarbeiter der Diakonie Hessen, sondern auch für die Mitglieder der Diakonie Hessen. Dazu zählen beispielsweise alle regionalen Diakonischen Werke, viele kirchliche Zweckverbände und privatrechtliche Organisationen wie Stiftungen, die diakonisch betreut werden. (18.11.2022)

 

2022-11-18 36712

Bei Mitgliederversammlung der Diakonie Hessen
Höchste Diakonie-Auszeichnung für Pröpstin Wienold-Hocke

Höchste Diakonie-Auszeichnung für Pröpstin Wienold-Hocke
Die Pröpstin und stellvertretende Vorsitzende der Mitgliederversammlung der Diakonie Hessen, Katrin Wienold-Hocke, (links) zusammen mit dem neuen Vorsitzenden, Ernst Walter Görisch, und dessen Vorgängerin Dr. Birgit Pfeiffer. (Foto: Diakonie Hessen/Ralf Oeser).

Frankfurt a.M. (medio). Große Ehre für die Kasseler Pröpstin: Katrin Wienold-Hocke hat das Goldene Kronenkreuz erhalten. Verliehen wurde ihr die höchste diakonische Auszeichnung bei der Mitgliederversammlung der Diakonie Hessen für ihr 25-jähriges Engagement.

Pfarrerin Katrin Wienold-Hocke ist in Wolfhagen aufgewachsen und hat Evangelische Theologie in Tübingen, Marburg und Jerusalem studiert. Nach dem Vikariat in Schlüchtern arbeitete sie als Gemeindepfarrerin in Eschenstruth und Kassel-Kirchditmold. Diakonisch war Wienold-Hocke als Klinikseelsorgerin in Bad Sooden-Allendorf und als Oberin im Kurhessischen Diakonissenhaus tätig. Pröpstin des Sprengels Kassel ist Wienold-Hocke seit 2011. Derzeit ist sie außerdem die stellvertretende Vorsitzende der Mitgliederversammlung der Diakonie Hessen. 

Neuer Aufsichtsrat 

In den Aufsichtsrat der Diakonie Hessen wurden bei der Mitgliederversammlung aus dem EKKW-Gebiet Maik Dietrich-Gibhardt (Hephata), Dr. Jochen Gerlach (Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen), Dr. Christian Geyer (Bathildisheim), Martina Heide-Ermel (BI Sozialpsychiatrie), Andrea Röth (Aufwind – Verein für seelische Gesundheit) und Martina Tirre (Kurhessisches Diakonissenhaus Kassel) gewählt. 

Mitgliederversammlung beschließt Richtlinien gegen sexualisierte Gewalt

Die Mitgliederversammlung der Diakonie Hessen hat Richtlinien zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt beschlossen. Diese gelten nicht nur für die direkten Mitarbeiter der Diakonie Hessen, sondern auch für die Mitglieder der Diakonie Hessen. Dazu zählen beispielsweise alle regionalen Diakonischen Werke, viele kirchliche Zweckverbände und privatrechtliche Organisationen wie Stiftungen, die diakonisch betreut werden. (18.11.2022)

 


arrow_forward Hinweis:

Sie oder ihr Umfeld sind von sexualisierter Gewalt betroffen?
Über den unten stehenden Link können Sie sich an direkte Hilfe wenden.

arrow_forward Linktipp:

Zur Seite der Gewaltprävention der Diakonie Hessen: