Aktuell: «Komm rüber! Sieben Wochen ohne Alleingänge»

Frankfurt a. M. In der Fasten- oder Passionszeit erinnern Christen an das Leiden und Sterben Jesu Christi und bereiten sich auf Ostern vor, auf die Botschaft von der Auferstehung. Die evangelische Aktion «7 Wochen Ohne» soll helfen, diese Wochen bewusst zu erleben und zu gestalten.

In diesem Jahr steht sie unter dem Motto «Komm rüber! Sieben Wochen ohne Alleingänge». Die Organisatoren rufen dazu auf, in der Fastenzeit von Aschermittwoch (14. Februar) bis Ostern (31. März) bewusst Gemeinschaft zu leben. Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister wird die Aktion am 18. Februar um 9.30 in der Osnabrücker Kirche St. Katharinen eröffnen. Das ZDF überträgt den Gottesdienst live.

Teilnehmende von «7 Wochen Ohne» können sich beispielsweise zu Fastengruppen zusammenschließen oder Aktionskalender nutzen. Die Fastenaktion wurde 1983 gegründet. Ein mit Theologen und Medien-Experten besetztes Kuratorium bestimmt alljährlich nach Aschermittwoch das Motto für das Folgejahr. Koordiniert wird «7 Wochen Ohne» von einem Projektbüro im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik in Frankfurt am Main. (07.02.2024, epd)

2024-02-27 39295

Evangelische Fastenaktion «7 Wochen Ohne»
«Komm rüber! Sieben Wochen ohne Alleingänge»

«Komm rüber! Sieben Wochen ohne Alleingänge»

Frankfurt a. M. In der Fasten- oder Passionszeit erinnern Christen an das Leiden und Sterben Jesu Christi und bereiten sich auf Ostern vor, auf die Botschaft von der Auferstehung. Die evangelische Aktion «7 Wochen Ohne» soll helfen, diese Wochen bewusst zu erleben und zu gestalten.

In diesem Jahr steht sie unter dem Motto «Komm rüber! Sieben Wochen ohne Alleingänge». Die Organisatoren rufen dazu auf, in der Fastenzeit von Aschermittwoch (14. Februar) bis Ostern (31. März) bewusst Gemeinschaft zu leben. Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister wird die Aktion am 18. Februar um 9.30 in der Osnabrücker Kirche St. Katharinen eröffnen. Das ZDF überträgt den Gottesdienst live.

Teilnehmende von «7 Wochen Ohne» können sich beispielsweise zu Fastengruppen zusammenschließen oder Aktionskalender nutzen. Die Fastenaktion wurde 1983 gegründet. Ein mit Theologen und Medien-Experten besetztes Kuratorium bestimmt alljährlich nach Aschermittwoch das Motto für das Folgejahr. Koordiniert wird «7 Wochen Ohne» von einem Projektbüro im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik in Frankfurt am Main. (07.02.2024, epd)


arrow_forward Linktipp:

Weitere Informationen zur Fastenaktion im Internet unter: