Aktuell: RTL zeigt am 27. März «Die Passion» live aus Kassel

Köln/Kassel. Die RTL-TV-Show «Die Passion - Die größte Geschichte aller Zeiten» kehrt an Ostern ins Fernsehen zurück. Am 27. März werde eine zweite Auflage der Musical-Version der Leidensgeschichte Jesu mit Popsongs und Darstellern in einer Live-Inszenierung aus Kassel ausgestrahlt, teilte der Sender RTL in Köln mit. Die erste Auflage der «Passion» startete 2022 in Essen.

Der deutsche Schauspieler, Autor und Umweltaktivist Hannes Jaenicke übernimmt bei der diesjährigen Inszenierung in Kassel die Rolle des Erzählers und führt live vor Ort durch die Geschichte, wie der Sender erklärte. Auf der RTL-Instagramseite könnten Zuschauer erstmalig aktiv an der Besetzung des «Passion»-Casts mitwirken und Vorschläge für die Rolle des Verbrechers Barabbas machen. 2022 übernahm diese Rolle der Schauspieler Martin Semmelrogge.

Bei der Prozession soll ein großes Leuchtkreuz durch die Kasseler Innenstadt bis zur Hauptbühne am Friedrichsplatz getragen werden. Etwa 800 Menschen sollen an der Prozession teilnehmen. Gesucht werden rund 100 Menschen, die das Kreuz tragen und rund 700 Menschen, die bei der großen Prozession am Kreuz mitlaufen.

2024-02-09 39314

Kirchenbündnis begleitet TV-Übertragung
RTL zeigt am 27. März «Die Passion» live aus Kassel

RTL zeigt am 27. März «Die Passion» live aus Kassel
(Foto: die-passion-erleben.de)

Köln/Kassel. Die RTL-TV-Show «Die Passion - Die größte Geschichte aller Zeiten» kehrt an Ostern ins Fernsehen zurück. Am 27. März werde eine zweite Auflage der Musical-Version der Leidensgeschichte Jesu mit Popsongs und Darstellern in einer Live-Inszenierung aus Kassel ausgestrahlt, teilte der Sender RTL in Köln mit. Die erste Auflage der «Passion» startete 2022 in Essen.

Der deutsche Schauspieler, Autor und Umweltaktivist Hannes Jaenicke übernimmt bei der diesjährigen Inszenierung in Kassel die Rolle des Erzählers und führt live vor Ort durch die Geschichte, wie der Sender erklärte. Auf der RTL-Instagramseite könnten Zuschauer erstmalig aktiv an der Besetzung des «Passion»-Casts mitwirken und Vorschläge für die Rolle des Verbrechers Barabbas machen. 2022 übernahm diese Rolle der Schauspieler Martin Semmelrogge.

Bei der Prozession soll ein großes Leuchtkreuz durch die Kasseler Innenstadt bis zur Hauptbühne am Friedrichsplatz getragen werden. Etwa 800 Menschen sollen an der Prozession teilnehmen. Gesucht werden rund 100 Menschen, die das Kreuz tragen und rund 700 Menschen, die bei der großen Prozession am Kreuz mitlaufen.

Kirchenbündnis will Ereignis ab Aschermittwoch begleiten

Ein breites Bündnis aus christlichen Kirchen und Gemeinschaften in Kassel will anlässlich der Aufführung den Weg hin zu Ostern mit unterschiedlichen Impulsen, Veranstaltungen, Gottesdiensten, Andachten und Gebeten begleiten. So gebe es ab Aschermittwoch (14.2.) besondere Veranstaltungen die sich aus Sicht von Musik, Theologie oder Kunst mit der Fasten- und Passionszeit beschäftigten, heißt es auf der Internetseite des Bündnisses, zu dem u.a. die Evangelische Kirche in Kassel, das katholische Citypastoral Kassel und die Evangelische Jugend Kassel gehören. Zudem ist eine Reihe von Gottesdiensten und Andachten geplant. 

Am 27. März: Geöffnete Karlskirche, Verteilaktion und Seelsorge

Die in in unmittelbarer Nähe zum Friedrichsplatz liegende evangelische Karlskirche sei am 27. März von 19 bis 24 Uhr geöffnet, heißt es weiter. Dort gebe es Getränke und die Möglichkeit, sich auszuruhen. Besucherinnen und Besucher könnten sich segnen lassen, beten oder ein Gespräch mit einem Seelsorger oder einer Seelsorgerin führen. 

Während der TV-Übertragung am Abend sollen auf dem Friedrichsplatz und in der Stadt Give Aways verteilt werden. Dafür habe man 5.000 kleine Metallkreuze vorbereitet, heißt es weiter. Für die Verteilung werden zurzeit Engagierte gesucht. Bei der Prozession sollen Seelsorgerinnen und Seelsorger erkennbar durch eine Weste mitlaufen und für seelsorgerliche Gespräche bei Bedarf zu Verfügung stehen.

«Passion 2022» sahen 3,14 Millionen Menschen im Fernsehen

Der Sender hatte im vergangenen Jahr auf die Einschaltquoten bei der ersten Liveshow in Essen verwiesen: mit insgesamt 3,14 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern sei das Format «ein echter Quoten- und Zuschauererfolg» und auch in den sozialen Netzen unter dem Hashtag «#DiePassion» ein Thema gewesen. «Die Passion» gehört in den Niederlanden bereits seit über 13 Jahren zu Live-TV-Events zu Ostern. (09.02.2024, epd/ekkw.de)


arrow_forward Linktipp:

Weitere Informationen zur TV-Show «Die Passion - Die größte Geschichte aller Zeiten» unter:

arrow_forward Linktipp:

Mehr zum Bündnis aus christlichen Kirchen und Gemeinschaften in Kassel, das das Ereignis begleitet: