Start: Internationale Kirchengemeinschaft der Vereinten Evangelischen Mission bekommt Zuwachs

Kassel (medio). Vom 22.-29. September fand die 9. Generalversammlung der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) unter dem Motto «Share the good news – Grace and faith in action» in Parapat auf Sumatra in Indonesien statt. Aus der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck waren die Delegierten Pfarrer Bernd Müller, Partnerschaftsreferent Zentrum Oekumene, Pfarrer Jan-Daniel Setzer von der Christuskirchengemeinde Kassel  sowie als «Steward» aus dem Bereich junger Erwachsener Rabea Jürging aus Hamburg vertreten, berichtete Bernd Müller.

Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ist gemeinsam mit sechs anderen deutschen Landeskirchen Mitglied in der Gemeinschaft der Kirchen in drei Erdteilen. Insgesamt gehören 38 protestantische Kirchen aus Afrika, Asien und Deutschland sowie die von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel zur VEM Familie. In diese Gemeinschaft wurden während der Generalversammlung feierlich die Evangelische Kirche in  Kalimantan (Indonesien), die United Reformed Church in Southern Africa (URCSA) und die Rhenisch Church of Southern Africa aufgenommen. Die Konferenz mit insgesamt 66 Delegierten fand erstmals als papierlose Konferenz statt. 

Weitere Themen der General Versammlung, die sich zukünftig aus Gründen der Kostenersparnis und verbesserter digitaler Kommunikationsmöglichkeiten alle drei Jahre trifft, waren die Verlängerung der Legislaturperiode von 4 auf 6 Jahre, Beratungen über eine erwünschte Vernetzung mit Kirchen in Europa und die nachdrückliche Ermutigung zur Ordination von Theologinnen in der baptistischen Kirche in Ost-Kongo, so Müller weiter. Außerdem wurden über Initiativen und Programme für mehr Gendergerechtigkeit, die Stärkung der Jugend, neue zum Beispiel trilaterale Formen der Partnerschaften und der Umgang mit Extremismus und wachsender Intoleranz beraten.
 
Programme und Arbeitshilfen der VEM sind persönlich oder direkt über die VEM Homepage abrufbar: www.vemission.com. Im Jahr 2021 wird die Generalversammlung unter dem Motto «Ihr seid das Salz der Erde – gemeinsam gegen Gewalt und Extremismus» in der Evangelischen Kirche von Westfalen stattfinden. Zeitgleich wird auch das 25. Jubiläum der Internationalisierung der VEM gefeiert. (04.10.2018)

2018-10-04 25898

9. Vollversammlung der Vereinten Evangelischen Mission
Internationale Kirchengemeinschaft der Vereinten Evangelischen Mission bekommt Zuwachs

(Foto: Immanuel /VEM)

Kassel (medio). Vom 22.-29. September fand die 9. Generalversammlung der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) unter dem Motto «Share the good news – Grace and faith in action» in Parapat auf Sumatra in Indonesien statt. Aus der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck waren die Delegierten Pfarrer Bernd Müller, Partnerschaftsreferent Zentrum Oekumene, Pfarrer Jan-Daniel Setzer von der Christuskirchengemeinde Kassel  sowie als «Steward» aus dem Bereich junger Erwachsener Rabea Jürging aus Hamburg vertreten, berichtete Bernd Müller.

Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ist gemeinsam mit sechs anderen deutschen Landeskirchen Mitglied in der Gemeinschaft der Kirchen in drei Erdteilen. Insgesamt gehören 38 protestantische Kirchen aus Afrika, Asien und Deutschland sowie die von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel zur VEM Familie. In diese Gemeinschaft wurden während der Generalversammlung feierlich die Evangelische Kirche in  Kalimantan (Indonesien), die United Reformed Church in Southern Africa (URCSA) und die Rhenisch Church of Southern Africa aufgenommen. Die Konferenz mit insgesamt 66 Delegierten fand erstmals als papierlose Konferenz statt. 

Weitere Themen der General Versammlung, die sich zukünftig aus Gründen der Kostenersparnis und verbesserter digitaler Kommunikationsmöglichkeiten alle drei Jahre trifft, waren die Verlängerung der Legislaturperiode von 4 auf 6 Jahre, Beratungen über eine erwünschte Vernetzung mit Kirchen in Europa und die nachdrückliche Ermutigung zur Ordination von Theologinnen in der baptistischen Kirche in Ost-Kongo, so Müller weiter. Außerdem wurden über Initiativen und Programme für mehr Gendergerechtigkeit, die Stärkung der Jugend, neue zum Beispiel trilaterale Formen der Partnerschaften und der Umgang mit Extremismus und wachsender Intoleranz beraten.
 
Programme und Arbeitshilfen der VEM sind persönlich oder direkt über die VEM Homepage abrufbar: www.vemission.com. Im Jahr 2021 wird die Generalversammlung unter dem Motto «Ihr seid das Salz der Erde – gemeinsam gegen Gewalt und Extremismus» in der Evangelischen Kirche von Westfalen stattfinden. Zeitgleich wird auch das 25. Jubiläum der Internationalisierung der VEM gefeiert. (04.10.2018)


arrow_forward Linktipp:

Weitere Informationen zu den Partnerschaften der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck erhalten Sie unter: