Aktuell: Fastenaktion lädt zu Achtsamkeit und Klimagerechtigkeit ein

Kassel (epd/medio). Unter dem Motto «So viel du brauchst…» lädt die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) zum dritten Mal von Aschermittwoch (6.3.) bis Ostersonntag (21.4.) zum Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit ein. Die Aktion wolle dazu anregen, zum Wohle des Klimas bewusst auf gewohnte Dinge zu verzichten, teilte Stefan Weiß, Klimaschutzmanager der Landeskirche, mit.

Im vergangenen Jahr sei die Notwendigkeit zum Klimaschutz besonders deutlich geworden, erläuterte Weiß. Die Passionszeit biete eine gute Gelegenheit, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, ob die Richtung des Lebens stimme. In einer Gesellschaft, die zu großen Teilen vom Überfluss gekennzeichnet sei, gehörten dazu die Fragen, wie viel der Einzelne wirklich brauche und wie die Güter der Erde gerecht geteilt werden können. Das Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit tue Leib und Seele gut, ließe achtsamer werden und verändere mich und die Welt, wirbt außerdem die offizielle Homepage zur Fastenaktion in diesem Jahr.

Christinnen und Christen können sich auf der Internetseite zum Thema informieren und Begleitmaterialien erhalten. Die «Fasten-Broschüre 2019» bietet für jede Woche neue Ideen und praktische Tipps zum Umgang mit unseren Mitgeschöpfen, zum Energiesparen, zur Ernährung oder zum Konsumverhalten. Das «Mitmach-Poster 2019» schafft Raum, um erprobte Erfahrungen oder Ideen in Listen oder mit Fotos gemeinsam oder alleine festzuhalten. Außerdem können Werbeplakate und Postkarten heruntergeladen werden, um auf die Fasten-Aktion aufmerksam zu machen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit themenspezifische Anregungen für die Gestaltung des Gottesdienstes zu erhalten. Für Fastengruppen gibt es ebenfalls zahlreiche Vorschläge für die Ausgestaltung ihrer Treffen zur Fastenzeit. Es werden u.a. Tipps zur Andacht sowie zu Filmen, Büchern und Rezepten angeboten. Insgesamt sind elf evangelische Landeskirchen und drei katholische Bistümer an der Aktion beteiligt.(22.01.2019)

2019-01-24 26648

«So viel du brauchst…»
Fastenaktion lädt zu Achtsamkeit und Klimagerechtigkeit ein

Werbebanner zur Klimafastenaktion (Foto: Steffen Hummel)

Kassel (epd/medio). Unter dem Motto «So viel du brauchst…» lädt die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) zum dritten Mal von Aschermittwoch (6.3.) bis Ostersonntag (21.4.) zum Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit ein. Die Aktion wolle dazu anregen, zum Wohle des Klimas bewusst auf gewohnte Dinge zu verzichten, teilte Stefan Weiß, Klimaschutzmanager der Landeskirche, mit.

Im vergangenen Jahr sei die Notwendigkeit zum Klimaschutz besonders deutlich geworden, erläuterte Weiß. Die Passionszeit biete eine gute Gelegenheit, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, ob die Richtung des Lebens stimme. In einer Gesellschaft, die zu großen Teilen vom Überfluss gekennzeichnet sei, gehörten dazu die Fragen, wie viel der Einzelne wirklich brauche und wie die Güter der Erde gerecht geteilt werden können. Das Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit tue Leib und Seele gut, ließe achtsamer werden und verändere mich und die Welt, wirbt außerdem die offizielle Homepage zur Fastenaktion in diesem Jahr.

Christinnen und Christen können sich auf der Internetseite zum Thema informieren und Begleitmaterialien erhalten. Die «Fasten-Broschüre 2019» bietet für jede Woche neue Ideen und praktische Tipps zum Umgang mit unseren Mitgeschöpfen, zum Energiesparen, zur Ernährung oder zum Konsumverhalten. Das «Mitmach-Poster 2019» schafft Raum, um erprobte Erfahrungen oder Ideen in Listen oder mit Fotos gemeinsam oder alleine festzuhalten. Außerdem können Werbeplakate und Postkarten heruntergeladen werden, um auf die Fasten-Aktion aufmerksam zu machen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit themenspezifische Anregungen für die Gestaltung des Gottesdienstes zu erhalten. Für Fastengruppen gibt es ebenfalls zahlreiche Vorschläge für die Ausgestaltung ihrer Treffen zur Fastenzeit. Es werden u.a. Tipps zur Andacht sowie zu Filmen, Büchern und Rezepten angeboten. Insgesamt sind elf evangelische Landeskirchen und drei katholische Bistümer an der Aktion beteiligt.(22.01.2019)

Name

arrow_forward Weitere Informationen und Materialien erhalten Sie unter:

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: