Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck
Offene Kirchen

Informationen zur Burgkirche St. Bartholomäus in Herleshausen

star Sehenswertes

im quadratischen Turm, um 1300 erbaut, befinden sich im 7x7m großen Chorraum Fresken im gotischen Kreuzrippengewölbe, u.a. ein "Gnadenstuhl" (Darstellung von Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist) aus der Mitte des 14. Jahrhunderts. 1955 wurden sie wiederentdeckt und restauriert. Im Chorraum befindet sich auch ein Epitaph des Herrn der Brandenburg auf der anderen Werraseite mit der lateinischen Inschrift (frei übersetzt): Grabmal des Georg von Reckrodt - Goldstrahlend ruht der edle Ritter der Gallier in der Rüstung des Reckrodt'schen Geschlechtes ausgezeichnet als Georg der Kühne unter diesem Ruhestein, verstorben im elften Jahrfünft seines ruhmvoll vollendeten Lebens - 25. Oktober 1558

info_outline Geschichtliches

An den Turm wurde 1402-1407 ein einschiffiges Langhaus angebaut. 1606 erhielt sie das nördlich angebaute Seitenschiff, 1923 erst das südliche Querschiff mit der "Landgrafenempore", womit die traditionelle Kreuzform des Grundrisses hergestellt wurde.

access_time Öffnungszeiten

  • Montag 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Dienstag 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Mittwoch 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Donnerstag 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Sonntag 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Gottesdienst

Jeden Sonntag 11:00 Uhr, letzter Sonntag in den Sommermonaten 19:00 Uhr.

info_outlineWeitere Informationen

  • Bei uns kann man in der Bibel lesen.
  • Wir liegen an einem Rad- oder Wanderweg.
  • Wir haben eine Toilette im Umkreis von 100m.

lightbulb_outline Hinweise zu den Öffnungszeiten

Auch im Winter ist die Kirche geöffnet. Die Gottesdienste finden allerdings vom Beginn des Jahres bis zwei Wochen vor Ostern im benachbarten Gemeindehaus statt. Ab Palmsonntag geht es dann wieder in die Kirche.

lightbulb_outline Weitere Hinweise

Der Stern auf der Turmzier, der auch in der Thüringischen Nachbarschaft vorkommt deutet auf einen das letzte Jesusworte der Bibel hin: "Ich bin der helle Morgenstern" (Offenbarung 22,16). Ehemals an der Südwand, jetzt über dem Eingang der Krypta (rechts vom Haupteingang) sind zwei aus einem Stein herausgearbeitete Skulpturen zu sehen, ein männlicher und ein weiblicher Kopf. Neusten Forschungen zufolge handelt es sich hier um den letzten Sachsenkaiser Heinrich II. und seine Gemahlin Kunigunde.


Foto der Kirche

keyboard_arrow_left Übersicht

Hier gelangen Sie wieder zurück zur vorherigen Übersicht:

info_outline Fehler gefunden?

Haben Sie nicht korrekte Angaben gefunden?

  • Bitte melden Sie uns diese hier. Danke!