Kirchenmusik

Seit dem ausgehenden Mittelalter ist St. Martin das kirchenmusikalische Zentrum der Stadt und der Region. Dass hier auch heutzutage Kirchenmusik ein Schwerpunkt im Leben der Kirchengemeinde Kassel-Mitte ist und  in besonderer Weise gepflegt und gefördert wird, ist ein wesentlicher Beitrag der Kirche zur Stadtkultur. Ebenso findet das Glockenspiel an der Karlskirche überregionale Aufmerksamkeit.

Neben der Pflege der Tradition ist St. Martin zu einem überregional bedeutsamen Zentrum für Neue Musik in der Kirche geworden. Im Mittelpunkt steht dabei der interdisziplinäre Dialog von Neuer Musik und Theologie. Neue Festivals und weitere Formate versuchen Begegnungsräume zwischen neuster Musik und Kirche zu schaffen. In Konzerten, Gottesdiensten, Ateliers, Schulprojekten und vielen weiteren Gestaltungsformen stehen immer wieder aktuelle Kompositionen im Mittelpunkt, die weit über die Stadtgrenzen hinaus Aufmerksamkeit finden.

An St. Martin wirken mehrere Ensembles.

Neue Orgel St. Martin

Die neue Orgel wurde 2017 eingeweiht und findet bundesweit Beachtung. Sie steht im Kontext der Spurensuche zeitgenössischer Musik. Komponisten wie Dieter Schnebel, Charlotte Seither, Isabel Mundry, Marek Kopelent, Lucia Ronchetti und viele andere standen immer wieder im Mittelpunkt der künstlerischen Arbeit.

Das Instrument ist ein Werk der österreichischen Orgelbaufirma Rieger in Schwarzach (Österreich) in Zusammenarbeit mit dem norwegisch-deutschen Künstler Yngve Holen, der in Kooperation mit dem Architekten Ivar Heckheim, den avantgardistischen Orgelprospekt entworfen hat.

Mit einer ungewöhnlichen Breite von gut 20 Metern nimmt das Instrument nahezu die gesamte Westwand des Kirchenschiffes ein. In aufwändiger, dreijähriger Arbeit hat der Künstler von der Verteilung der rund 5700 Pfeifen bis hin zu Beschriftungen des Spieltisches den gesamten Orgelprospekt bis ins Detail bestimmt ebenso wie die Verteilung der bis zu 11 Meter hohen Pfeifen. Im unteren Bereich des Orgelprospektes halten 71 Ventilatoren mehrere Bahnen schwarzen Kunsthaares in Bewegung.

Ein Film dokumentiert den Orgelaufbau im Zeitraffer.
(Film: Fotoatelier Berthel, Kassel, Orgelmusik: KMD Eckhard Manz.)

Ein virtueller Rundgang gibt u.a. Einblicke ins Innere der neuen Orgel.

Musikbüro an St. Martin

Martinsplatz 5a
34117 Kassel
Telefon (05 61) 92 00 09 19
E-Mail: info@musik-martinskirche.de
www.musik-martinskirche.de
Kantor: KMD Eckhard Manz  
Musikbüro: Manuela Pöltl

Bürozeit: Dienstag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr