EKKW Service Reformation 2017 Karte Gemeinden Detailseite: Bad Wildungen (Kirchengemeinden Bad Wildungen, Mandern und Alt-Wildungen)

Projekt: Aktion «Ich bin die Tür»

Eine Tür wandert durch die Stadt und lädt Menschen aller Konfessionen/ Religionen ein, sich eine Bibelstelle mitzunehmen

Eine stabile und zugleich mobile Holztür wandert seit dem 14. August durch Bad Wildungen. Ausgestattet ist sie mit „fast 95“ Bibelstellen, die in mehrfacher Ausfertigung auf Deutsch, Persisch und Arabisch an kleinen Häkchen zum Abpflücken bereithängen.
Dazu gibt es an der Tür folgende Information:

DIESE TÜR ERWARTET KEINE NEUEN THESENANSCHLÄGE.
SIE MÖCHTE DEN MENSCHEN GOTTES WORT MIT AUF DEN WEG GEBEN.
GÖNNEN SIE SICH ETWAS ZEIT,
- SUCHEN SIE SICH EINEN DER BIBELTEXTE AUS
- NEHMEN SIE SICH DAS KÄRTCHEN MIT AUF DEN WEG.
DAMIT DIE WORTE LEBENDIG WERDEN, BITTEN WIR SIE UM EINE RÜCKMELDUNG ZU DEM, WAS DIESE BIBELSTELLE FÜR SIE BEDEUTET.
DIE ADRESSE DAZU FINDEN SIE AUF DER RÜCKSEITE JEDER KARTE.

Bisher war die Tür an folgenden Standorten: Vor der Evangelischen Stadtkirche Bad Wildungen, vor dem Buchladen BUCHLAND, vor dem Weltladen, in der Wandelhalle, im Martin-Luther-Haus, vor der Philipp-Nicolai-Kirche Altwildungen, auf einem Bauernhof zum Erntedankfest. Sie wird noch weiterwandern in eine Bad Wildunger Reha-Klinik und zum Abschluss der Aktion am Reformationsfest in unsere Kirchengemeinde nach Mandern.

Ca. 550 (!) Kärtchen sind schon weitergegangen von der Tür unter die Menschen.

Die Rückmeldungen dazu kommen eher vereinzelt, per @-mail oder als Brief. Diese beinhalten dafür jeweils tatsächlich eine sehr persönliche Auseinandersetzung mit dem gewählten Bibeltext. Favoriten unter den insgesamt gepflückten Bibelstellen sind: Gen 12,2/ Psalm 23/ Psalm 37,5/ einzelne Verse aus Psalm 139/ Jes 43,1/ Ez 37,27; Markus 12, 29-31/ Lukas 10,5/ 1.Kor 13,13/ Gal 5,1a/ Off 21,6.

Ergänzt haben wir die Aktion am 15. September mit einem biblischen „Speed-Dating“. Sieben besonders eingeladene Gäste (Dekanin, Jugendarbeiter, junge Frau, Iraner, Katholikin, Kirchenvorsteher, Buchhändler)  saßen an jeweils einem Tisch und erklärten anderen Menschen "ihre" Bibelstelle. Die Gäste am Tisch wechselten nach jeweils 5 Minuten. Dazwischen gab es Musik am Flügel und am Ende einen großen Abschlusskreis, in dem alle ihr „Wort“ des Abends eingebracht haben. Das beliebteste Wort war dabei Besonnenheit.

Zum Ökumenischen Aspekt:

Die Tür an sich könnte man sogar als interreligiöses Projekt bezeichnen, da sie allein nicht auf spezifisch christlichem Raum fixiert ist. Alle Menschen haben im Alltag die Möglichkeit daran vorbeizugehen oder stehenzubleiben und sich damit zu beschäftigen. Beim biblischen Speed-Dating haben wir bewusst eine katholische Christin gebeten, teilzunehmen, weil so die ohnehin gute evangelisch-katholische Zusammenarbeit vor Ort zum Ausdruck kommt.

(Text: Pfarrerin Kerstin Hartge, Bad Wildungen, 02.10.2017)

Projektteilnehmer: Menschen und Gäste in Bad Wildungen, Schulklassen, Gemeindegruppen sowie alle weiteren Interessierte

2017-10-27 15784

Mobile Türen mit Bibelstellen
Bad Wildungen (Kirchengemeinden Bad Wildungen, Mandern und Alt-Wildungen)

Die mobile Tür der Gemeinde. (Foto: Kirchengemeinde Bad Wildungen)

Projekt: Aktion «Ich bin die Tür»

Eine Tür wandert durch die Stadt und lädt Menschen aller Konfessionen/ Religionen ein, sich eine Bibelstelle mitzunehmen

Eine stabile und zugleich mobile Holztür wandert seit dem 14. August durch Bad Wildungen. Ausgestattet ist sie mit „fast 95“ Bibelstellen, die in mehrfacher Ausfertigung auf Deutsch, Persisch und Arabisch an kleinen Häkchen zum Abpflücken bereithängen.
Dazu gibt es an der Tür folgende Information:

DIESE TÜR ERWARTET KEINE NEUEN THESENANSCHLÄGE.
SIE MÖCHTE DEN MENSCHEN GOTTES WORT MIT AUF DEN WEG GEBEN.
GÖNNEN SIE SICH ETWAS ZEIT,
- SUCHEN SIE SICH EINEN DER BIBELTEXTE AUS
- NEHMEN SIE SICH DAS KÄRTCHEN MIT AUF DEN WEG.
DAMIT DIE WORTE LEBENDIG WERDEN, BITTEN WIR SIE UM EINE RÜCKMELDUNG ZU DEM, WAS DIESE BIBELSTELLE FÜR SIE BEDEUTET.
DIE ADRESSE DAZU FINDEN SIE AUF DER RÜCKSEITE JEDER KARTE.

Bisher war die Tür an folgenden Standorten: Vor der Evangelischen Stadtkirche Bad Wildungen, vor dem Buchladen BUCHLAND, vor dem Weltladen, in der Wandelhalle, im Martin-Luther-Haus, vor der Philipp-Nicolai-Kirche Altwildungen, auf einem Bauernhof zum Erntedankfest. Sie wird noch weiterwandern in eine Bad Wildunger Reha-Klinik und zum Abschluss der Aktion am Reformationsfest in unsere Kirchengemeinde nach Mandern.

Ca. 550 (!) Kärtchen sind schon weitergegangen von der Tür unter die Menschen.

Die Rückmeldungen dazu kommen eher vereinzelt, per @-mail oder als Brief. Diese beinhalten dafür jeweils tatsächlich eine sehr persönliche Auseinandersetzung mit dem gewählten Bibeltext. Favoriten unter den insgesamt gepflückten Bibelstellen sind: Gen 12,2/ Psalm 23/ Psalm 37,5/ einzelne Verse aus Psalm 139/ Jes 43,1/ Ez 37,27; Markus 12, 29-31/ Lukas 10,5/ 1.Kor 13,13/ Gal 5,1a/ Off 21,6.

Ergänzt haben wir die Aktion am 15. September mit einem biblischen „Speed-Dating“. Sieben besonders eingeladene Gäste (Dekanin, Jugendarbeiter, junge Frau, Iraner, Katholikin, Kirchenvorsteher, Buchhändler)  saßen an jeweils einem Tisch und erklärten anderen Menschen "ihre" Bibelstelle. Die Gäste am Tisch wechselten nach jeweils 5 Minuten. Dazwischen gab es Musik am Flügel und am Ende einen großen Abschlusskreis, in dem alle ihr „Wort“ des Abends eingebracht haben. Das beliebteste Wort war dabei Besonnenheit.

Zum Ökumenischen Aspekt:

Die Tür an sich könnte man sogar als interreligiöses Projekt bezeichnen, da sie allein nicht auf spezifisch christlichem Raum fixiert ist. Alle Menschen haben im Alltag die Möglichkeit daran vorbeizugehen oder stehenzubleiben und sich damit zu beschäftigen. Beim biblischen Speed-Dating haben wir bewusst eine katholische Christin gebeten, teilzunehmen, weil so die ohnehin gute evangelisch-katholische Zusammenarbeit vor Ort zum Ausdruck kommt.

(Text: Pfarrerin Kerstin Hartge, Bad Wildungen, 02.10.2017)

Projektteilnehmer: Menschen und Gäste in Bad Wildungen, Schulklassen, Gemeindegruppen sowie alle weiteren Interessierte

file_download Download:

Artikel der Wildunger Zeitung vom 19. August 2017:

keyboard_arrow_left Übersicht

Hier gelangen Sie wieder zurück zur vorherigen Übersicht: