EKKW Service Reformation 2017 Karte Gemeinden Detailseite: Neuswarts

Projektidee: Luther textete zahlreiche Lieder und verbreitete damit seine Ideen. Singen galt als schärfste „Waffe“ der Reformation. Heute noch zeugen davon Lieder dieser Zeit im EG.

Im Chorprojekt „Oldie but goldie“ sollen einige der Lieder Luthers im Gewand unserer Zeit zum Klingen gebracht sowie deren theologische Inhalte und melodische Schönheit neu erfahrbar gemacht werden. Dafür wird Kirchenmusiker Thomas Nüdling ausgewählte Lieder (u.a. „Ein feste Burg“, „Nun bitten wir den Heiligen Geist“ und „Wir glauben all an einen Gott“) speziell für Chor und Band bearbeiten, an den Sonntagen im Februar (1. Februar, 8. Februar, 15. Februar) einstudieren und schließlich am Sonntag, 22. Februar 2016 im Gottesdienst aufführen.

Einzelne Sängerinnen und Sänger vergangener Projekte sind auch in die Arbeit bestehender (Kirchen-)Chöre eingestiegen und helfen so nicht nur, deren Erhalt zu sichern, sondern tragen das Erbe der Reformation singenderweise auch in die Zukunft.

Projektteilnehmer: Singbegeisterte Menschen erarbeiteten in konzentrierten Probenphasen ein musikalisches Gottesdienstprogramm. Dazu sind nicht nur die evangelischen Christen aus Neuswarts und Tann, sondern auch die Glaubensgeschwister anderer Konfessionen aus der (mehrheitlich katholisch geprägten) Region eingeladen. So bilden Jung und Alt, Mann und Frau, verschiedene Nationalitäten, Konfessionen und Generationen eine wunderbare Gemeinschaft und gelten als wegweisendes Beispiel gelungener Integration sowie gelebter Ökumene.

2016-11-09 15791

Chorprojekt „Oldie but goldie“
Neuswarts

Foto: Gemeinde Neuswarts

Projektidee: Luther textete zahlreiche Lieder und verbreitete damit seine Ideen. Singen galt als schärfste „Waffe“ der Reformation. Heute noch zeugen davon Lieder dieser Zeit im EG.

Im Chorprojekt „Oldie but goldie“ sollen einige der Lieder Luthers im Gewand unserer Zeit zum Klingen gebracht sowie deren theologische Inhalte und melodische Schönheit neu erfahrbar gemacht werden. Dafür wird Kirchenmusiker Thomas Nüdling ausgewählte Lieder (u.a. „Ein feste Burg“, „Nun bitten wir den Heiligen Geist“ und „Wir glauben all an einen Gott“) speziell für Chor und Band bearbeiten, an den Sonntagen im Februar (1. Februar, 8. Februar, 15. Februar) einstudieren und schließlich am Sonntag, 22. Februar 2016 im Gottesdienst aufführen.

Einzelne Sängerinnen und Sänger vergangener Projekte sind auch in die Arbeit bestehender (Kirchen-)Chöre eingestiegen und helfen so nicht nur, deren Erhalt zu sichern, sondern tragen das Erbe der Reformation singenderweise auch in die Zukunft.

Projektteilnehmer: Singbegeisterte Menschen erarbeiteten in konzentrierten Probenphasen ein musikalisches Gottesdienstprogramm. Dazu sind nicht nur die evangelischen Christen aus Neuswarts und Tann, sondern auch die Glaubensgeschwister anderer Konfessionen aus der (mehrheitlich katholisch geprägten) Region eingeladen. So bilden Jung und Alt, Mann und Frau, verschiedene Nationalitäten, Konfessionen und Generationen eine wunderbare Gemeinschaft und gelten als wegweisendes Beispiel gelungener Integration sowie gelebter Ökumene.

file_download Projektdokumentation

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

keyboard_arrow_left Übersicht

Hier gelangen Sie wieder zurück zur vorherigen Übersicht: