EKKW Service Reformation 2017 Karte Gemeinden Detailseite: Marburg-Wehrhausen (Kirchengemeinde Wehrshausen)

Projektidee: „Nacht der Kirche“ 2016

Wir veranstalten im Sommer 2016 eine „Nacht der Kirche“ rund um die Marien-Kirche zu Wehrshausen. Wir laden ein zu Musik, Gebet und Begegnung und wollen damit zum Einen die Kirche als spirituellen Ort und Mitte der Gemeinde in Wehrshausen in Szene setzen. Dies berührt Luthers Kontroverse um die Würde und Heiligkeit des Kirchenraums und die Frage nach dem Gottesdienst im Leben. Zum Anderen wollen wir inhaltliche Impulse setzen für ein gelingendes Leben in gelebter Vielfalt. Drei theologische Statements aus evangelischer, katholischer und muslimischer Sicht zum Magni?kat der Maria (Namenspatronin der Kirche) sollen eine Standortbestimmung zur Bedeutung gelebten Glaubens bieten. Im Ringen um ein gelingendes Miteinander halten wir das Bewusstsein wach, dass der freiheitliche, säkularisierte Staat von Voraussetzungen lebt, die er selbst nicht garantieren kann. Eine Form von politischer Mitverantwortung – ganz im Sinne Luthers – als „Beruf“ aller Bürgerinnen und Bürger.

Projektteilnehmer: Kirchenvorstand, Kon?rmanden, Vertreter der katholischen Kirche und der muslimischen Gemeinde, Grundschule vor Ort, Gesangverein, Kleiner Chor Euphonia, Posaunenchor Caldern.

2016-12-05 16219

„Nacht der Kirche“ 2016
Marburg-Wehrhausen (Kirchengemeinde Wehrshausen)

Projektidee: „Nacht der Kirche“ 2016

Wir veranstalten im Sommer 2016 eine „Nacht der Kirche“ rund um die Marien-Kirche zu Wehrshausen. Wir laden ein zu Musik, Gebet und Begegnung und wollen damit zum Einen die Kirche als spirituellen Ort und Mitte der Gemeinde in Wehrshausen in Szene setzen. Dies berührt Luthers Kontroverse um die Würde und Heiligkeit des Kirchenraums und die Frage nach dem Gottesdienst im Leben. Zum Anderen wollen wir inhaltliche Impulse setzen für ein gelingendes Leben in gelebter Vielfalt. Drei theologische Statements aus evangelischer, katholischer und muslimischer Sicht zum Magni?kat der Maria (Namenspatronin der Kirche) sollen eine Standortbestimmung zur Bedeutung gelebten Glaubens bieten. Im Ringen um ein gelingendes Miteinander halten wir das Bewusstsein wach, dass der freiheitliche, säkularisierte Staat von Voraussetzungen lebt, die er selbst nicht garantieren kann. Eine Form von politischer Mitverantwortung – ganz im Sinne Luthers – als „Beruf“ aller Bürgerinnen und Bürger.

Projektteilnehmer: Kirchenvorstand, Kon?rmanden, Vertreter der katholischen Kirche und der muslimischen Gemeinde, Grundschule vor Ort, Gesangverein, Kleiner Chor Euphonia, Posaunenchor Caldern.

keyboard_arrow_left Übersicht

Hier gelangen Sie wieder zurück zur vorherigen Übersicht: