EKKW Service Reformation 2017 Karte Gemeinden Detailseite: Nidderau-Ostheim (Kirchengemeinde Ostheim)

Projektidee:  Theaterstück zu Martin Luther "Abrahams Glaube"

Wir werden 2017 mit Konfirmanden ein Theaterstück zu Martin Luther schreiben und aufführen. Seit 2006 arbeitet die Gemeinde mit Konfirmanden im Rahmen von Theaterprojekten. Mit ihrem Theaterstück beantworten die Jugendlichen ihre Fragen selbst, die ihre entwicklungspsychologische Situation religiöser Sozialisation und ihre Gruppensituation betreffen. Die Interessen, die sich daraus ergeben, bilden den Rahmen für die Beschäftigung mit den Texten Luthers. Hierfür suchen wir die passenden Textstellen aus und entwickeln Rollenspielkonstellationen, die in der Spannung von Bibeltext und Lebenssituation der Jugendlichen liegen. Diese Rollenspiele werden im Konfirmandenunterricht gespielt und aufgezeichnet. Daraus ergeben sich die Textgrundlagen für das Drehbuch.
Da die Interessen des Kurses den Prozessverlauf entscheiden, kann heute nur eine vage Andeutung gegeben werden, wie sich das Projekt konkret ausgestalten wird. Das Interesse von Jugendlichen an der Reformation dürfte um die Ambivalenz von Freiheit und Bindung kreisen. Neben den 95 Thesen (insbesondere die Thesen 6, 32–34, 37–38, 76 und 92) könnten Passagen aus der Schrift „Die Freiheit eines Christenmenschen“ sowie der „Disputatio de Homine“ leitend sein.

Projektteilnehmer: Konfirmandenkurs 2016/17

 

2016-11-03 16229

Theaterstück zu Martin Luther
Nidderau-Ostheim (Kirchengemeinde Ostheim)

Projektidee:  Theaterstück zu Martin Luther "Abrahams Glaube"

Wir werden 2017 mit Konfirmanden ein Theaterstück zu Martin Luther schreiben und aufführen. Seit 2006 arbeitet die Gemeinde mit Konfirmanden im Rahmen von Theaterprojekten. Mit ihrem Theaterstück beantworten die Jugendlichen ihre Fragen selbst, die ihre entwicklungspsychologische Situation religiöser Sozialisation und ihre Gruppensituation betreffen. Die Interessen, die sich daraus ergeben, bilden den Rahmen für die Beschäftigung mit den Texten Luthers. Hierfür suchen wir die passenden Textstellen aus und entwickeln Rollenspielkonstellationen, die in der Spannung von Bibeltext und Lebenssituation der Jugendlichen liegen. Diese Rollenspiele werden im Konfirmandenunterricht gespielt und aufgezeichnet. Daraus ergeben sich die Textgrundlagen für das Drehbuch.
Da die Interessen des Kurses den Prozessverlauf entscheiden, kann heute nur eine vage Andeutung gegeben werden, wie sich das Projekt konkret ausgestalten wird. Das Interesse von Jugendlichen an der Reformation dürfte um die Ambivalenz von Freiheit und Bindung kreisen. Neben den 95 Thesen (insbesondere die Thesen 6, 32–34, 37–38, 76 und 92) könnten Passagen aus der Schrift „Die Freiheit eines Christenmenschen“ sowie der „Disputatio de Homine“ leitend sein.

Projektteilnehmer: Konfirmandenkurs 2016/17

 

file_download Projektdokumentation

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

keyboard_arrow_left Übersicht

Hier gelangen Sie wieder zurück zur vorherigen Übersicht: