Erwachsenenbildung: Programm des Referates Erwachsenenbildung

Liebe Leserin, lieber Leser, Corona ist weiterhin ein Thema – und dennoch sind die Rahmenbedingungen heute anders als vor einem Jahr. Das spiegelt sich auch in diesem Programm wider. Viele Angebote haben wir wieder in Präsenz geplant. Sollte dies nicht möglich sein, werden wir diese Veranstaltungen verschieben oder digital durchführen. Andere Angebote sind von vornherein als digitale Formate geplant. Wir haben die Stärken dieses Formats schätzen gelernt und werden sie auch weiterhin einsetzen. So können Sie ohne viel Aufwand auch von solchen Angeboten profitieren, die zeitlich weniger umfangreich sind. Bleiben Sie gesund!
Ihr Diethelm Meißner Leiter Referat Erwachsenenbildung

2022-01-24 26201

1. Halbjahr 2022
Programm des Referates Erwachsenenbildung

Layout: Köhler

Liebe Leserin, lieber Leser, Corona ist weiterhin ein Thema – und dennoch sind die Rahmenbedingungen heute anders als vor einem Jahr. Das spiegelt sich auch in diesem Programm wider. Viele Angebote haben wir wieder in Präsenz geplant. Sollte dies nicht möglich sein, werden wir diese Veranstaltungen verschieben oder digital durchführen. Andere Angebote sind von vornherein als digitale Formate geplant. Wir haben die Stärken dieses Formats schätzen gelernt und werden sie auch weiterhin einsetzen. So können Sie ohne viel Aufwand auch von solchen Angeboten profitieren, die zeitlich weniger umfangreich sind. Bleiben Sie gesund!
Ihr Diethelm Meißner Leiter Referat Erwachsenenbildung

arrow_forward Online-Anmeldung

Hier können Sie sich online zu unseren Veranstaltungen anmelden:

file_download Programm

Hier können Sie unser Programm herunterladen:

arrow_forward Männerarbeit

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

Erwachsenenbildung: Café digitale Bildung am letzten Dienstag im Monat auf Zoom: 28. Juni 15:30-17 Uhr

Gegenwärtig sind viele Menschen aus den Bildungseinrichtungen unserer Landeskirche im digitalen Raum unterwegs. Dieses Café bietet die Möglichkeit zum kollegialen Austausch. Wir probieren nützliche Tools, beraten uns zu aufkommenden Fragen, planen gemeinsam Elemente von Online-Veranstaltungen und bringen uns auf den aktuellen Stand der digitalen Bildung. 

Kontakt: Regina Ibanek (regina.ibanek@ekkw.de) und Maja Schauder (maja.schauder@ekkw.de)

2022-06-09 34570

Austausch für Erwachsenenbildner*innen und digital Interessierte
Café digitale Bildung am letzten Dienstag im Monat auf Zoom: 28. Juni 15:30-17 Uhr

Quelle: pixabay.de

Gegenwärtig sind viele Menschen aus den Bildungseinrichtungen unserer Landeskirche im digitalen Raum unterwegs. Dieses Café bietet die Möglichkeit zum kollegialen Austausch. Wir probieren nützliche Tools, beraten uns zu aufkommenden Fragen, planen gemeinsam Elemente von Online-Veranstaltungen und bringen uns auf den aktuellen Stand der digitalen Bildung. 

Kontakt: Regina Ibanek (regina.ibanek@ekkw.de) und Maja Schauder (maja.schauder@ekkw.de)

Erwachsenenbildung: Fachtag: Mit Sport attraktive Jugendarbeit gestalten

Sport ist eine wertvolle Plattform für die Begegnung und Begleitung junger Menschen. da er für viele ein selbstverständlicher und wesentlicher Teil ihres Lebens ist. Er bietet zahlreiche Schnittstellen und besondere Ansatzpunkte für die evangelische Jugendarbeit.  

Gemeindereferent*innen, Pfarrer*innen, Ehrenamtliche und Interessierte können z.T. neue und unkonventionelle Sportarten mit dem „CVJM-Sportpark“ ausprobieren, Potentiale und Hürden erforschen. Es gibt Tipps, praktische Beispiele und Antworten für die konkrete Umsetzung vor Ort. Veranstalter: Arbeitskreis Kirche und Sport

2022-01-17 34457

Mittwoch, 29.06.2022, 10 bis 16 Uhr im Raum Kassel
Fachtag: Mit Sport attraktive Jugendarbeit gestalten

Foto: CVJM-Sportpark

Sport ist eine wertvolle Plattform für die Begegnung und Begleitung junger Menschen. da er für viele ein selbstverständlicher und wesentlicher Teil ihres Lebens ist. Er bietet zahlreiche Schnittstellen und besondere Ansatzpunkte für die evangelische Jugendarbeit.  

Gemeindereferent*innen, Pfarrer*innen, Ehrenamtliche und Interessierte können z.T. neue und unkonventionelle Sportarten mit dem „CVJM-Sportpark“ ausprobieren, Potentiale und Hürden erforschen. Es gibt Tipps, praktische Beispiele und Antworten für die konkrete Umsetzung vor Ort. Veranstalter: Arbeitskreis Kirche und Sport

arrow_forward Linktipp:

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

Erwachsenenbildung: Anti-Bias-Multiplikator*in

Ein Perspektivwechsel für die eigene Arbeit

„Anti-Bias ist wie eine lebenslange Reise, die in uns selbst beginnt“. Das sagt Louise Derman-Sparks, die als eine der Begründerinnen dieses Ansatzes gilt. Das englische Wort „Bias“ bedeutet Voreingenommenheit oder auch Einseitigkeit und deutet auf unbewusste Vorurteile hin. Ziel des Anti-Bias-Ansatzes ist es, Menschen zu motivieren und zu befähigen, vorurteilsbewusst mit Diversität umzugehen und aktiv an gesellschaftlicher Veränderung zu arbeiten.

2022-02-01 34693

Weiterbildung in 5 Modulen von Juli 2022 bis März 2023
Anti-Bias-Multiplikator*in

Bild: Ulrike Bohländer

Ein Perspektivwechsel für die eigene Arbeit

„Anti-Bias ist wie eine lebenslange Reise, die in uns selbst beginnt“. Das sagt Louise Derman-Sparks, die als eine der Begründerinnen dieses Ansatzes gilt. Das englische Wort „Bias“ bedeutet Voreingenommenheit oder auch Einseitigkeit und deutet auf unbewusste Vorurteile hin. Ziel des Anti-Bias-Ansatzes ist es, Menschen zu motivieren und zu befähigen, vorurteilsbewusst mit Diversität umzugehen und aktiv an gesellschaftlicher Veränderung zu arbeiten.

file_download Download:

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Erwachsenenbildung: Mann wird Vater

Die Bedeutung der Vater-Kind-Bindung für die kindliche Entwick-lung ist durch verschiedene Studien belegt. In den Frühen Hilfen werden Väter bisher wenig berücksichtigt. Engagierte Einrichtungen können mangels männlicher Kursleiter oftmals keine speziellen Angebote für Väter machen. Hier setzt das neue Projekt in Stadt und Landkreis Kassel sowie in der Stadt Marburg und im Landkreis Marburg-Biedenkopf an. Gemeinsam mit den Akteur*innen in den jeweiligen Netzwerken der Frühen Hilfen sollen Angebote für werdende und junge Väter entwickelt und etabliert werden. Zudem werden Väterlotsen ausgebildet, die vor Ort Angebote mit Vätern durchführen. 

Kontakt: Kassel: Christoph Lyding, christoph.lyding@ekkw.de , 0561 9378 1981, Marburg: Martin F. Mehl, martin.mehl@ekkw.de .

Nebenan finden Sie Flyer und Materialien des Fachforums ' Engagierte Vaterschaft von Anfang an'.

2021-07-27 31867

Neues Projekt 'Väter in den Frühen Hilfen' in Marburg und Kassel
Mann wird Vater

people-2942804_1920.jpg

Die Bedeutung der Vater-Kind-Bindung für die kindliche Entwick-lung ist durch verschiedene Studien belegt. In den Frühen Hilfen werden Väter bisher wenig berücksichtigt. Engagierte Einrichtungen können mangels männlicher Kursleiter oftmals keine speziellen Angebote für Väter machen. Hier setzt das neue Projekt in Stadt und Landkreis Kassel sowie in der Stadt Marburg und im Landkreis Marburg-Biedenkopf an. Gemeinsam mit den Akteur*innen in den jeweiligen Netzwerken der Frühen Hilfen sollen Angebote für werdende und junge Väter entwickelt und etabliert werden. Zudem werden Väterlotsen ausgebildet, die vor Ort Angebote mit Vätern durchführen. 

Kontakt: Kassel: Christoph Lyding, christoph.lyding@ekkw.de , 0561 9378 1981, Marburg: Martin F. Mehl, martin.mehl@ekkw.de .

Nebenan finden Sie Flyer und Materialien des Fachforums ' Engagierte Vaterschaft von Anfang an'.

arrow_forward Linktipp:

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

Erwachsenenbildung: ZUSAMMEN. LEBEN. GESTALTEN.

In vielen Gemeinden sind Menschen angekommen, die eine neue Heimat und ihren Platz in einer fremden Umgebung suchen. Mittlerweile steht nicht mehr das „Willkommen heißen“ im Vordergrund, sondern das Zusammenleben. Dabei geht es vor allem darum das Miteinander so zu gestalten, dass jede*r seinen*ihren Platz findet und sich mit seinen*ihren Anliegen und Fähigkeiten einbringen kann.

Die hier vorgelegte Arbeitshilfe richtet sich an Ehren- und Hauptamtliche, die das Zusammenleben in ihrer Gemeinde aktiv zusammen mit Anderen gestalten wollen. Sie gliedert sich in 7 Module, die in sich abgeschlossen und unabhängig voneinander genutzt werden können. Außerdem können einzelne Elemente und Methoden auch als Bausteine verwendet werden. Die gedruckte Version der Arbeitshilfe können Sie  bestellen bei Regina Ibanek, T.: 0561 9378 449, Mail: regina.ibanek@ekkw.de .

2019-01-28 26582

IMPULSE FÜR EINE MIGRATIONSSENSIBLE GEMEINDEARBEIT
ZUSAMMEN. LEBEN. GESTALTEN.

Grafik: A. Köhler

In vielen Gemeinden sind Menschen angekommen, die eine neue Heimat und ihren Platz in einer fremden Umgebung suchen. Mittlerweile steht nicht mehr das „Willkommen heißen“ im Vordergrund, sondern das Zusammenleben. Dabei geht es vor allem darum das Miteinander so zu gestalten, dass jede*r seinen*ihren Platz findet und sich mit seinen*ihren Anliegen und Fähigkeiten einbringen kann.

Die hier vorgelegte Arbeitshilfe richtet sich an Ehren- und Hauptamtliche, die das Zusammenleben in ihrer Gemeinde aktiv zusammen mit Anderen gestalten wollen. Sie gliedert sich in 7 Module, die in sich abgeschlossen und unabhängig voneinander genutzt werden können. Außerdem können einzelne Elemente und Methoden auch als Bausteine verwendet werden. Die gedruckte Version der Arbeitshilfe können Sie  bestellen bei Regina Ibanek, T.: 0561 9378 449, Mail: regina.ibanek@ekkw.de .

Erwachsenenbildung: Flüchtlingsbegleitung

Die 3. überarbeitete Auflage des Basiskurs Flüchtlingsbegleitung richtet sich an Kirchenvorsteher*Innen, Mitarbeiter*innen sowie Pfarrer*innen, die in ihrer Gemeinde oder Einrichtung Flüchtlinge begleiten und die Herausforderungen der Migration annehmen wollen. Ziel des Basiskurses ist es, eine Begleitgruppe für Flüchtlinge in der Gemeinde zu entwickeln, Schwerpunkte des Engagements festzulegen, Zuständigkeiten zu klären und Verabredungen zu treffen. Er gliedert sich in drei Einheiten: zwei Abende und ein Tagesseminar. Sie können allerdings auch einzelne Elemente und Methoden als Bausteine nutzen. Die gedruckte Version des Basiskurses können Sie  bestellen bei Regina Ibanek, T.: 0561 9378 449, Mail: regina.ibanek@ekkw.de .

2019-01-25 15563

Basiskurs neu bearbeitet
Flüchtlingsbegleitung

Basiskurs Flüchtlingsbegleitung

Die 3. überarbeitete Auflage des Basiskurs Flüchtlingsbegleitung richtet sich an Kirchenvorsteher*Innen, Mitarbeiter*innen sowie Pfarrer*innen, die in ihrer Gemeinde oder Einrichtung Flüchtlinge begleiten und die Herausforderungen der Migration annehmen wollen. Ziel des Basiskurses ist es, eine Begleitgruppe für Flüchtlinge in der Gemeinde zu entwickeln, Schwerpunkte des Engagements festzulegen, Zuständigkeiten zu klären und Verabredungen zu treffen. Er gliedert sich in drei Einheiten: zwei Abende und ein Tagesseminar. Sie können allerdings auch einzelne Elemente und Methoden als Bausteine nutzen. Die gedruckte Version des Basiskurses können Sie  bestellen bei Regina Ibanek, T.: 0561 9378 449, Mail: regina.ibanek@ekkw.de .

file_download Download:

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Erwachsenenbildung: Bildungsberatung - Wissen, wo´s lang geht

Sie wollen...

  • sich beruflich verändern,
  • in das Berufsleben einsteigen,
  • oder wiedereinsteigen?

Wir bieten Ihnen...

  • eine kostenlose,
  • vertrauliche,
  • trägerunabhängige

Bildungsberatung

und informieren Sie über Finanzierungsmöglichkeiten.

2017-06-01 22880

HESSENCAMPUS Kassel
Bildungsberatung - Wissen, wo´s lang geht

HESSENCAMPUS Kassel

Sie wollen...

  • sich beruflich verändern,
  • in das Berufsleben einsteigen,
  • oder wiedereinsteigen?

Wir bieten Ihnen...

  • eine kostenlose,
  • vertrauliche,
  • trägerunabhängige

Bildungsberatung

und informieren Sie über Finanzierungsmöglichkeiten.

arrow_forward Linktipp:

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

Erwachsenenbildung: Zertifizierung QVB Stufe A durch proCum Cert GmbH

Dem Referat Erwachsenenbildung wurde am 18.7.2011 von der proCum Cert GmbH Zertifizierungsgesellschaft das Qualitäts-Siegel nach QVB Stufe A (Qualitätsent-wicklung im Verbund von Bildungsein-richtungen) verliehen. Am 28. Mai 2020 fand die Rezertifizierung statt, sodass das Qualitäts-Siegel nun für weitere 3 Jahre gültig ist. Durch ein Audit wurde erneut der Nachweis erbracht, dass die Grund-prinzipien von Qualitätsmanagement und Qualitätsentwicklung nach dem QVB-Rahmenmodell erfüllt werden.

2020-06-08 9173

Qualitätsmanagement
Zertifizierung QVB Stufe A durch proCum Cert GmbH

Logo: proCumCert

Dem Referat Erwachsenenbildung wurde am 18.7.2011 von der proCum Cert GmbH Zertifizierungsgesellschaft das Qualitäts-Siegel nach QVB Stufe A (Qualitätsent-wicklung im Verbund von Bildungsein-richtungen) verliehen. Am 28. Mai 2020 fand die Rezertifizierung statt, sodass das Qualitäts-Siegel nun für weitere 3 Jahre gültig ist. Durch ein Audit wurde erneut der Nachweis erbracht, dass die Grund-prinzipien von Qualitätsmanagement und Qualitätsentwicklung nach dem QVB-Rahmenmodell erfüllt werden.

Erwachsenenbildung: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Hier finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für Seminare in Langform incl. eines Widerspruchs-Formulars sowie die speziellen Regeln für Veranstaltungen nach dem Reiserecht.

2022-05-05 35453

Für Seminare und Reisen
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Hier finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für Seminare in Langform incl. eines Widerspruchs-Formulars sowie die speziellen Regeln für Veranstaltungen nach dem Reiserecht.

file_download Download:

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Erwachsenenbildung: 2018-12-18 6893


arrow_forward Landeskirchenamt:

Dieser Service wird verantwortet vom Dezernat Bildung im Landeskirchenamt in Kassel: