Frauen: Frauenbildung 2022-12-05 7218

Referat Erwachsenenbildung
Frauenbildung

(Grafik: Antje Köhler)

Unsere nächsten Veranstaltungen:

Im Advent lädt die Frauenbildungsarbeit gemeinsam mit dem Zentrum  Oekumene der EKKW und der EKHN im Rahmen der Kampagne „Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung“  zu einer Online-Buchvorstellung mit Zeit zum Austausch ein.

Donnerstag, 08. Dezember 2022 von 19-21 Uhr als Zoom-Konferenz
 

Teilnahmekosten 20 €. Anmeldungen werden bis 06.12.2022 erbeten an www.ekkw.de/bildung/anmeldung.

"Im Advent dekorieren viele Frauen liebevoll ihr Zuhause mit Engeln und Krippenfiguren. Als Kind war ich immer besonders vom kleinen Jesuskind verzaubert, der meiner kleinen Schwester so ähnlich sah. Als ich dann zum ersten Mal eine Krippe aus Peru im Weltladen entdeckte, war ich empört über das nicht „weiße“ und vermeintlich „falsche“ Aussehen der Heiligen Familie. Wie sehen Ihre Krippenfiguren aus? Wir schauen mit der Autorin Sarah Vecera genauer hin und fragen, warum dort meistens weiße Menschen zu sehen sind. Denn eigentlich war die Kirche von Anfang an für alle Menschen gedacht. Trotzdem gibt es auch in der Kirche rassistische Strukturen, die weißen Menschen meistens gar nicht auffallen. Sarah Vecera macht auf diese Strukturen aufmerksam und gemeinsam tauschen wir aus, was jeder und jede dagegen tun kann. Ihr Buch soll dazu ermutigen, im Sinne des christlichen Glaubens eine Kirche zu gestalten, in der sich jede*r willkommen und angenommen fühlt." so die einladenden Worte der Fachreferentin Sabine Schött. 

 

Miteinander zur Ruhe kommen. Leib und Seele etwas Gutes tun. Einen adventlichen Impuls aufnehmen, Stille und Bewegung genießen. Jede zu Hause und doch miteinander verbunden.
Mit Andrea Wöllenstein und Maja Schauder, jeden Mittwoch im Advent von 18:00 bis 18:30 Uhr.
Die Teilnahme über ist ohne Anmeldung möglich. Folgen Sie einfach diesem Link.

 

Oasentag für Frauen

Samstag, 21. Januar 2023, 10 – 16.30 Uhr
Corvinushaus, Am Brauhaus 5, 37213 Witzenhausen

Teilnahmebeitrag: 20 Euro


Anmeldung: Hier über den Seminarmanager oder Postfach.Erwachsenenbildung@ekkw.de
Info bei: Andrea.woellenstein@ekkw.de  

arrow_forward Newsletter

Ein Mal im Monat erfahren, was es Neues in der Frauenbildungsarbeit gibt - Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an:

arrow_forward Landesfrauenkonferenz

Hier kommen Sie zur Seite der Landesfrauenkonferenz:

arrow_forward Programm 2/2022

Hier können Sie unser Programmheft vom 2. Halbjahr im pdf-Format herunterladen:

arrow_forward Online-Anmeldung

Hier können Sie sich online zu unseren Veranstaltungen anmelden:

Frauen: Oasentag für Frauen

Oasentag für Frauen

Samstag, 21. Januar 2023, 10 – 16.30 Uhr
Corvinushaus, Am Brauhaus 5, 37213 Witzenhausen

Teilnahmebeitrag: 20 Euro


Anmeldung: Hier über den Seminarmanager oder Erwachsenenbildung@ekkw.de
Info bei: Andrea.woellenstein@ekkw.de  

2022-12-06 36897

21. Januar 2023
Oasentag für Frauen

Andrea Wöllenstein
Gedicht: Inken Christiansen, Grafik: Andrea Wöllenstein

Oasentag für Frauen

Samstag, 21. Januar 2023, 10 – 16.30 Uhr
Corvinushaus, Am Brauhaus 5, 37213 Witzenhausen

Teilnahmebeitrag: 20 Euro


Anmeldung: Hier über den Seminarmanager oder Erwachsenenbildung@ekkw.de
Info bei: Andrea.woellenstein@ekkw.de  

arrow_forward Anmeldung:

Hier können Sie sich über den Seminarmanager online anmelden:

file_download Download:

Hier können Sie den Flyer zum Oasentag herunterladen:

Frauen: Impulse 2022

 

Liebe Frauen,

rechts finden Sie zum Download die Impulse der letzten Monate.

Ihr Team der Frauenbildungsarbeit,

Heike Radeck, Sabine Schött, Andrea Wöllenstein

2022-10-13 32093

Jahreslosung
Impulse 2022

Quelle: A.Wöllenstein

 

Liebe Frauen,

rechts finden Sie zum Download die Impulse der letzten Monate.

Ihr Team der Frauenbildungsarbeit,

Heike Radeck, Sabine Schött, Andrea Wöllenstein

file_download Download:

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Frauen: Aufarbeitungsstudie zu sexualisierter Gewalt

Der Forschungsverbund ForuM "Forschung zu sexualisierter Gewalt und anderen Missbrauchsformen in der evangelischen Kirche und Diakonie Deutschlands" untersucht Strukturen und systemische Bedingungen, die sexualisierte Gewalt und Machtmissbrauch in der evangelischen Kirche und Diakonie begünstigen. Um hierzu Einsichten gewinnen zu können, ist die Perspektive Betroffener wichtig, d.h. die Sichtweise von Menschen, die selbst sexualisierte Gewalt in der evangelischen Kirche, Diakonie oder in weiteren evangelischen Kontexten erlebt haben.

Der Forschungsverbund ForuM lädt Menschen, die im Bereich der evangelischen Kirche und Diakonie Deutschland sexualisierte Gewalt erlebt haben, zur Teilnahme an zwei Interviewstudien mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen ein:

 

  • Studie 1: Das Teilprojekt C erforscht die Erfahrungen und Sichtweisen von Menschen, die sexualisierte Gewalt und damit zusammenhängende Formen von Gewalt und Missbrauch in evangelischen Kontexten erlitten haben.
  • Studie 2: Das Teilprojekt D erforscht die Perspektive Betroffener auf Strukturen der evangelischen Kirche und deren Nutzung durch Täter*innen.

Der Forschungsverbund arbeitet eigenständig und unabhängig. Koordiniert wird er an der Hochschule Hannover.

Weitere Informationen zum Inhalt und zu den Rahmenbedingungen der Interviews sowie die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme finden Sie auf der Homepage www.forum-studie.de.

2021-09-17 33721


Aufarbeitungsstudie zu sexualisierter Gewalt

medio.tv/Schauderna

Der Forschungsverbund ForuM "Forschung zu sexualisierter Gewalt und anderen Missbrauchsformen in der evangelischen Kirche und Diakonie Deutschlands" untersucht Strukturen und systemische Bedingungen, die sexualisierte Gewalt und Machtmissbrauch in der evangelischen Kirche und Diakonie begünstigen. Um hierzu Einsichten gewinnen zu können, ist die Perspektive Betroffener wichtig, d.h. die Sichtweise von Menschen, die selbst sexualisierte Gewalt in der evangelischen Kirche, Diakonie oder in weiteren evangelischen Kontexten erlebt haben.

Der Forschungsverbund ForuM lädt Menschen, die im Bereich der evangelischen Kirche und Diakonie Deutschland sexualisierte Gewalt erlebt haben, zur Teilnahme an zwei Interviewstudien mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen ein:

 

  • Studie 1: Das Teilprojekt C erforscht die Erfahrungen und Sichtweisen von Menschen, die sexualisierte Gewalt und damit zusammenhängende Formen von Gewalt und Missbrauch in evangelischen Kontexten erlitten haben.
  • Studie 2: Das Teilprojekt D erforscht die Perspektive Betroffener auf Strukturen der evangelischen Kirche und deren Nutzung durch Täter*innen.

Der Forschungsverbund arbeitet eigenständig und unabhängig. Koordiniert wird er an der Hochschule Hannover.

Weitere Informationen zum Inhalt und zu den Rahmenbedingungen der Interviews sowie die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme finden Sie auf der Homepage www.forum-studie.de.

arrow_forward Hilfe für Betroffene

Hier finden Sie Anlaufstellen:

Frauen: Materialsammlung

Liebe Frauen,

rechts im Download-Bereich finden Sie Ideen und Materialien für die Frauenarbeit in Ihrer Gemeinde.

 

 

 

2020-12-17 31159


Materialsammlung

Schauder

Liebe Frauen,

rechts im Download-Bereich finden Sie Ideen und Materialien für die Frauenarbeit in Ihrer Gemeinde.

 

 

 

file_download Downloads:

Hier können Sie Arbeitshilfen und Materialien im pdf-Format herunterladen:

Frauen:

Mitarbeiterinnen der Frauenbildung im Referat Erwachsenenbildung

2020-05-08 30737


Mitarbeiterinnen der Frauenbildung im Referat Erwachsenenbildung

Name
  • Pfarrerin und Lehrerin für Bibliolog
  • Dr. Heike Radeck
  • Theologische Fachreferentin Erwachsenenbildung, Frauenbildung und Fachstelle Zweite Lebenshälfte
  • (0561) 9378 1292
  • Heike.Radeck@ekkw.de
Name
  • Diakonin, Diplomsozialpädagogin
  • Sabine Schött
  • Koordinatorin der Frauenbildungsarbeit in der EKKW, Fachreferentin in der Frauenbildungsarbeit
  • (06181) 99126-78
  • sabine.schoett@ekkw.de
Name
  • Pfarrerin und Lehrerin für "Dance of Life"
  • Andrea Wöllenstein
  • Fachreferentin für Frauenbildung
  • (06421) 982 783
  • andrea.woellenstein@ekkw.de
Frauen: Evangelische Frauen in Deutschland

Das Referat Erwachsenenbildung der EKKW, zu dem die Frauenarbeit gehört, ist Mitglied der EFiD. Die Evangelischen Frauen in Deutschland e.V. (EFiD) sind ein bundesweiter Dachverband, dem eine Vielzahl von evangelischen Frauenverbänden mit rund drei Millionen Mitgliedern angehören.
Die EFiD fördert und unterstützt die Arbeit von und mit Frauen in kirchlichen Bezügen. Sie ermutigt Frauen, in der heutigen Welt als Christinnen zu leben. Parteilich, mit frauenspezifisch-theologischer Kompetenz und Sicht setzt die EFiD theologische, spirituelle und ökumenische, sozialdiakonische und politische Impulse.

Frauenthemen sind Querschnittsthemen, die versuchen alle Lebensbereiche aus der Perspektive von Frauen zu betrachten. Daher hat das Referat Erwachsenenbildung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Kooperationspartnerinnen. Diese sind unter anderem:

 

 

 

2017-11-13 8269

Kooperationspartnerinnen
Evangelische Frauen in Deutschland

Das Referat Erwachsenenbildung der EKKW, zu dem die Frauenarbeit gehört, ist Mitglied der EFiD. Die Evangelischen Frauen in Deutschland e.V. (EFiD) sind ein bundesweiter Dachverband, dem eine Vielzahl von evangelischen Frauenverbänden mit rund drei Millionen Mitgliedern angehören.
Die EFiD fördert und unterstützt die Arbeit von und mit Frauen in kirchlichen Bezügen. Sie ermutigt Frauen, in der heutigen Welt als Christinnen zu leben. Parteilich, mit frauenspezifisch-theologischer Kompetenz und Sicht setzt die EFiD theologische, spirituelle und ökumenische, sozialdiakonische und politische Impulse.

Frauenthemen sind Querschnittsthemen, die versuchen alle Lebensbereiche aus der Perspektive von Frauen zu betrachten. Daher hat das Referat Erwachsenenbildung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Kooperationspartnerinnen. Diese sind unter anderem: