Frauen: Frauenbildung

Ladies Blessing - Neue Staffel!!!

 

Liebe Frauen,

im Februar beginnt auf vielfachen Wunsch eine neue Staffel von „Ladies Blessing“ mit Andrea Wöllenstein.

Unser Thema: „Singen und Bewegen mit Liedern aus Taizé“

Hier die Termine zum Vormerken: 23. Februar, 2.; 9.und 16.März, immer mittwochs um 18 h

Den Link finden Sie kurz vor der Veranstaltung ebenfalls hier.

 

Body & Soul

Coronabedingt muss dieses Seminar verschoben werden. Es wird am 9. und 10. September stattfinden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

2022-01-27 7218

Referat Erwachsenenbildung
Frauenbildung

(Grafik: Antje Köhler)
Foto: Schauderna

Ladies Blessing - Neue Staffel!!!

 

Liebe Frauen,

im Februar beginnt auf vielfachen Wunsch eine neue Staffel von „Ladies Blessing“ mit Andrea Wöllenstein.

Unser Thema: „Singen und Bewegen mit Liedern aus Taizé“

Hier die Termine zum Vormerken: 23. Februar, 2.; 9.und 16.März, immer mittwochs um 18 h

Den Link finden Sie kurz vor der Veranstaltung ebenfalls hier.

 

Body & Soul

Coronabedingt muss dieses Seminar verschoben werden. Es wird am 9. und 10. September stattfinden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

arrow_forward Newsletter

Ein Mal im Monat erfahren, was es Neues in der Frauenbildungsarbeit gibt - Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an:

arrow_forward Landesfrauenkonferenz

Hier kommen Sie zur Seite der Landesfrauenkonferenz:

arrow_forward Programm 1/2022

Hier können Sie unser Programmheft im pdf-Format herunterladen:

arrow_forward Online-Anmeldung

Hier können Sie sich online zu unseren Veranstaltungen anmelden:

Frauen: Anleitung zur Online-Verkostung


Das Kirchenkreisteam der Frauenarbeit in Hanau hat am 23.11.2021 zu einer Online-Verkostung mit Fairtrade Produkten zur Adventszeit aus dem Weltladen eingeladen.
Hier stellen wir Ihnen das Konzept vor.
Es eignet sich nicht nur für die Weihnachtszeit, sondern kann auch für andere Gelegenheiten und Themen aufgegriffen werden.

2021-12-09 34381

Nachmachbar
Anleitung zur Online-Verkostung

Bild privat/ A. Rieß-Wenzel: Produktauswahl der Weihnachtsverkostung am 23.11.2021


Das Kirchenkreisteam der Frauenarbeit in Hanau hat am 23.11.2021 zu einer Online-Verkostung mit Fairtrade Produkten zur Adventszeit aus dem Weltladen eingeladen.
Hier stellen wir Ihnen das Konzept vor.
Es eignet sich nicht nur für die Weihnachtszeit, sondern kann auch für andere Gelegenheiten und Themen aufgegriffen werden.

file_download Download:

Hier können Sie die Anleitung herunterladen

Frauen: 75%-Kürzung des Evangelischen Zentrums Frauen und Männer beschlossen

Trotz vieler Protestaktionen hat die EKD-Synode die Mittel des Evangelischen Zentrums Frauen und Männer um 75% gekürzt, was der mittelfristigen Abschaffung dieser Arbeitsstelle gleichkommt.

„Es ist ein Fehler in Zeiten erstarkender antifeministischer, maskulistischer und genderfeindlicher Strömungen auf die professionelle Expertise einer profilierten evangelischen Arbeitsstelle sowie deren umfassendes Netzwerk zu verzichten“ stellt Dr. Eske Wollrad, Co-Geschäftsführerin des Ev. Zentrums Frauen und Männer fest. „Wir bedauern diese Entscheidung der Synode sehr und können sie nicht nachvollziehen“, so Wollrad.

Co-Geschäftsführer des Ev. Zentrums Martin Rosowski erklärt: „Aus unserer Sicht ist es für eine Kirche der Freiheit unverzichtbar, sich überkommenen Rollenstereotypen und geschlechtlichen Zuweisungen entgegenzustellen. Die Entscheidung der Synode enttäuscht uns. Sie bedeutet die Abkehr von einer theologischen Expertise, die geschlechtersensibel sowie intersektional und damit zukunftsweisend arbeitet und insbesondere Zielgruppen an der Basis empowert.“

Auch unsere Landesfrauenkonferenz hatte sich mit einer Petition an dem Protest gegen die Sparpläne beteiligt. Ist doch das Zentrum der Sitz unseres Dachverbandes Evangelischer Frauen in Deutschland e.V. (EFiD). Mit jährlichen Treffen leitender Hauptamtlicher und ehrenamtlich Leitender ermöglicht das Zentrum die Vernetzung der evangelischen Frauen auf landeskirchlicher Ebene. Dazu kommen Angebote für Fort- und Weiterbildung und Kollegiale Beratung. Stellungnahmen und Publikationen von EFiD sind ein wichtiger Beitrag zum öffentlichen Diskurs frauenpolitischer Themen in Kirche und Gesellschaft. Auch der jährliche Frauengottesdienst wurde unter der Regie des Zentrums in jedem Jahr erarbeitet.
Rechts können Sie die Pressemitteilung der Evangelischen Frauen in Deutschland dazu nachlesen. Auf der Homepage www.buntbleiben.de finden Sie weitere Hintergrundinformationen zu den vorangegangenen Protestaktionen.

2021-12-20 32716

Zentrum Frauen und Männer
75%-Kürzung des Evangelischen Zentrums Frauen und Männer beschlossen

Logo EFiD

Trotz vieler Protestaktionen hat die EKD-Synode die Mittel des Evangelischen Zentrums Frauen und Männer um 75% gekürzt, was der mittelfristigen Abschaffung dieser Arbeitsstelle gleichkommt.

„Es ist ein Fehler in Zeiten erstarkender antifeministischer, maskulistischer und genderfeindlicher Strömungen auf die professionelle Expertise einer profilierten evangelischen Arbeitsstelle sowie deren umfassendes Netzwerk zu verzichten“ stellt Dr. Eske Wollrad, Co-Geschäftsführerin des Ev. Zentrums Frauen und Männer fest. „Wir bedauern diese Entscheidung der Synode sehr und können sie nicht nachvollziehen“, so Wollrad.

Co-Geschäftsführer des Ev. Zentrums Martin Rosowski erklärt: „Aus unserer Sicht ist es für eine Kirche der Freiheit unverzichtbar, sich überkommenen Rollenstereotypen und geschlechtlichen Zuweisungen entgegenzustellen. Die Entscheidung der Synode enttäuscht uns. Sie bedeutet die Abkehr von einer theologischen Expertise, die geschlechtersensibel sowie intersektional und damit zukunftsweisend arbeitet und insbesondere Zielgruppen an der Basis empowert.“

Auch unsere Landesfrauenkonferenz hatte sich mit einer Petition an dem Protest gegen die Sparpläne beteiligt. Ist doch das Zentrum der Sitz unseres Dachverbandes Evangelischer Frauen in Deutschland e.V. (EFiD). Mit jährlichen Treffen leitender Hauptamtlicher und ehrenamtlich Leitender ermöglicht das Zentrum die Vernetzung der evangelischen Frauen auf landeskirchlicher Ebene. Dazu kommen Angebote für Fort- und Weiterbildung und Kollegiale Beratung. Stellungnahmen und Publikationen von EFiD sind ein wichtiger Beitrag zum öffentlichen Diskurs frauenpolitischer Themen in Kirche und Gesellschaft. Auch der jährliche Frauengottesdienst wurde unter der Regie des Zentrums in jedem Jahr erarbeitet.
Rechts können Sie die Pressemitteilung der Evangelischen Frauen in Deutschland dazu nachlesen. Auf der Homepage www.buntbleiben.de finden Sie weitere Hintergrundinformationen zu den vorangegangenen Protestaktionen.

arrow_forward Ev. Zentrum Frauen und Männer

Hier können Sie sich direkt für die Veranstaltung anmelden:

file_download Pressemitteilung EFiD

Hier können Sie lesen, was die EFiD zu den Kürzungen schreibt:

Frauen: Aufarbeitungsstudie zu sexualisierter Gewalt

Der Forschungsverbund ForuM "Forschung zu sexualisierter Gewalt und anderen Missbrauchsformen in der evangelischen Kirche und Diakonie Deutschlands" untersucht Strukturen und systemische Bedingungen, die sexualisierte Gewalt und Machtmissbrauch in der evangelischen Kirche und Diakonie begünstigen. Um hierzu Einsichten gewinnen zu können, ist die Perspektive Betroffener wichtig, d.h. die Sichtweise von Menschen, die selbst sexualisierte Gewalt in der evangelischen Kirche, Diakonie oder in weiteren evangelischen Kontexten erlebt haben.

Der Forschungsverbund ForuM lädt Menschen, die im Bereich der evangelischen Kirche und Diakonie Deutschland sexualisierte Gewalt erlebt haben, zur Teilnahme an zwei Interviewstudien mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen ein:

 

  • Studie 1: Das Teilprojekt C erforscht die Erfahrungen und Sichtweisen von Menschen, die sexualisierte Gewalt und damit zusammenhängende Formen von Gewalt und Missbrauch in evangelischen Kontexten erlitten haben.
  • Studie 2: Das Teilprojekt D erforscht die Perspektive Betroffener auf Strukturen der evangelischen Kirche und deren Nutzung durch Täter*innen.

Der Forschungsverbund arbeitet eigenständig und unabhängig. Koordiniert wird er an der Hochschule Hannover.

Weitere Informationen zum Inhalt und zu den Rahmenbedingungen der Interviews sowie die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme finden Sie auf der Homepage www.forum-studie.de.

2021-09-17 33721


Aufarbeitungsstudie zu sexualisierter Gewalt

medio.tv/Schauderna

Der Forschungsverbund ForuM "Forschung zu sexualisierter Gewalt und anderen Missbrauchsformen in der evangelischen Kirche und Diakonie Deutschlands" untersucht Strukturen und systemische Bedingungen, die sexualisierte Gewalt und Machtmissbrauch in der evangelischen Kirche und Diakonie begünstigen. Um hierzu Einsichten gewinnen zu können, ist die Perspektive Betroffener wichtig, d.h. die Sichtweise von Menschen, die selbst sexualisierte Gewalt in der evangelischen Kirche, Diakonie oder in weiteren evangelischen Kontexten erlebt haben.

Der Forschungsverbund ForuM lädt Menschen, die im Bereich der evangelischen Kirche und Diakonie Deutschland sexualisierte Gewalt erlebt haben, zur Teilnahme an zwei Interviewstudien mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen ein:

 

  • Studie 1: Das Teilprojekt C erforscht die Erfahrungen und Sichtweisen von Menschen, die sexualisierte Gewalt und damit zusammenhängende Formen von Gewalt und Missbrauch in evangelischen Kontexten erlitten haben.
  • Studie 2: Das Teilprojekt D erforscht die Perspektive Betroffener auf Strukturen der evangelischen Kirche und deren Nutzung durch Täter*innen.

Der Forschungsverbund arbeitet eigenständig und unabhängig. Koordiniert wird er an der Hochschule Hannover.

Weitere Informationen zum Inhalt und zu den Rahmenbedingungen der Interviews sowie die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme finden Sie auf der Homepage www.forum-studie.de.

arrow_forward Hilfe für Betroffene

Hier finden Sie Anlaufstellen:

Frauen: Material zur Jahreslosung - ab Januar finden Sie hier den Text zur Losung 2022


„Seid barmherzig, wie euer Vater barmherzig ist“ (Lukas 6,36).


Diese Aufforderung Jesu ist die Jahreslosung für 2021.

Im Download-Menü rechts haben wir dazu einige Materialien für Sie zusammengestellt:
Andrea Wöllenstein hat für unseren Januar-Newsletter einen Impuls zur Jahreslosung geschrieben. Für alle, die es etwas ausführlicher mögen gibt es von ihr auch eine Andacht dazu. Diese stellen wir Ihnen im Word-Format zur Verfügung, damit Sie selbst damit arbeiten können. Sie kann allein durchgelesen werden, eignet sich aber auch gut für ein digitales Frauenkreis-Treffen. Gerne beraten wir Sie, wie dies per Video-Konferenz umzusetzen ist.

Als kleines Highlight ist auch noch das von Jean Kleeb komponierte Lied zur Jahreslosung.

2021-12-20 32093

Bibelarbeit
Material zur Jahreslosung - ab Januar finden Sie hier den Text zur Losung 2022

Quelle: A.Wöllenstein


„Seid barmherzig, wie euer Vater barmherzig ist“ (Lukas 6,36).


Diese Aufforderung Jesu ist die Jahreslosung für 2021.

Im Download-Menü rechts haben wir dazu einige Materialien für Sie zusammengestellt:
Andrea Wöllenstein hat für unseren Januar-Newsletter einen Impuls zur Jahreslosung geschrieben. Für alle, die es etwas ausführlicher mögen gibt es von ihr auch eine Andacht dazu. Diese stellen wir Ihnen im Word-Format zur Verfügung, damit Sie selbst damit arbeiten können. Sie kann allein durchgelesen werden, eignet sich aber auch gut für ein digitales Frauenkreis-Treffen. Gerne beraten wir Sie, wie dies per Video-Konferenz umzusetzen ist.

Als kleines Highlight ist auch noch das von Jean Kleeb komponierte Lied zur Jahreslosung.

Frauen: Materialsammlung

Liebe Frauen,

rechts im Download-Bereich finden Sie Ideen und Materialien für die Frauenarbeit in Ihrer Gemeinde.

 

 

 

2020-12-17 31159


Materialsammlung

Schauder

Liebe Frauen,

rechts im Download-Bereich finden Sie Ideen und Materialien für die Frauenarbeit in Ihrer Gemeinde.

 

 

 

file_download Downloads:

Hier können Sie Arbeitshilfen und Materialien im pdf-Format herunterladen:

Frauen:

Mitarbeiterinnen der Frauenbildung im Referat Erwachsenenbildung

2020-05-08 30737


Mitarbeiterinnen der Frauenbildung im Referat Erwachsenenbildung

Name
  • Diakonin, Diplomsozialpädagogin
  • Sabine Schött
  • Koordinatorin der Frauenbildungsarbeit in der EKKW, Fachreferentin in der Frauenbildungsarbeit
  • (06181) 99126-78
  • sabine.schoett@ekkw.de
Name
  • Pfarrerin und Lehrerin für "Dance of Life"
  • Andrea Wöllenstein
  • Fachreferentin für Frauenbildung
  • (06421) 982 783
  • andrea.woellenstein@ekkw.de
Name
  • Diplomsozialpädagogin, Fördermittelmanagerin
  • Maja Schauder
  • Fachreferentin für Frauenbildungsarbeit, Projekt- und Fördermittelmanagement
  • (0561) 9378 1958
  • maja.schauder@ekkw.de
Frauen: Evangelische Frauen in Deutschland

Das Referat Erwachsenenbildung der EKKW, zu dem die Frauenarbeit gehört, ist Mitglied der EFiD. Die Evangelischen Frauen in Deutschland e.V. (EFiD) sind ein bundesweiter Dachverband, dem eine Vielzahl von evangelischen Frauenverbänden mit rund drei Millionen Mitgliedern angehören.
Die EFiD fördert und unterstützt die Arbeit von und mit Frauen in kirchlichen Bezügen. Sie ermutigt Frauen, in der heutigen Welt als Christinnen zu leben. Parteilich, mit frauenspezifisch-theologischer Kompetenz und Sicht setzt die EFiD theologische, spirituelle und ökumenische, sozialdiakonische und politische Impulse.

 

Frauenthemen sind Querschnittsthemen, die versuchen alle Lebensbereiche aus der Perspektive von Frauen zu betrachten. Daher hat das Referat Erwachsenenbildung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Kooperationspartnerinnen. Diese sind unter anderem:

 

 

 

2014-11-19 8269

Kooperationspartnerinnen
Evangelische Frauen in Deutschland

Das Referat Erwachsenenbildung der EKKW, zu dem die Frauenarbeit gehört, ist Mitglied der EFiD. Die Evangelischen Frauen in Deutschland e.V. (EFiD) sind ein bundesweiter Dachverband, dem eine Vielzahl von evangelischen Frauenverbänden mit rund drei Millionen Mitgliedern angehören.
Die EFiD fördert und unterstützt die Arbeit von und mit Frauen in kirchlichen Bezügen. Sie ermutigt Frauen, in der heutigen Welt als Christinnen zu leben. Parteilich, mit frauenspezifisch-theologischer Kompetenz und Sicht setzt die EFiD theologische, spirituelle und ökumenische, sozialdiakonische und politische Impulse.

 

Frauenthemen sind Querschnittsthemen, die versuchen alle Lebensbereiche aus der Perspektive von Frauen zu betrachten. Daher hat das Referat Erwachsenenbildung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Kooperationspartnerinnen. Diese sind unter anderem: