Frauen: Frauenbildung

Sie haben Frauenarbeit querbeet im Mai und Juni verpasst? Kein Problem – wir haben einen Zusatztermin im schönen Neuenstein-Obergeis verabredet!

Am Dienstag, den 2. August 2022, von 18-21 Uhr können Sie dort im oder um das Gemeindehaus Obergeis (je nach Wetterlage) einen schönen Sommerabend mit anderen Frauen zum Thema „Gewürze“ genießen. Wir wollen mit Ihnen einen Blick in das Gewürzregal der Frauenarbeit werfen: Was schmeckt immer (noch) und was möchte ich mal probieren? Miteinander ins Gespräch kommen und sich in der Mitte der Sommerzeit durch neue Impulse stärken lassen.

Als Teilnahmebeitrag erbitten wir einen Beitrag zum Büffet. Außerdem wird darum gebeten, vorher einen Corona-Schnelltest zu machen. Sie können sich ab sofort hier anmelden: www.ekkw.de/bildung/anmeldung oder erwachsenenbildung@ekkw.de.

Für das Navi lautet die Adresse: Erzebacher Str. 2, 36286 Neuenstein-Obergeis

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen oder Kennenlernen und bedanken uns schon jetzt für die Gastfreundschaft der Kirchengemeinde vor Ort, vertreten durch die Organisatorinnen Dorothea Mandt und Liane Abel.

Sabine Schött und Heike Radeck

 

2022-07-20 7218

Referat Erwachsenenbildung
Frauenbildung

(Grafik: Antje Köhler)

Sie haben Frauenarbeit querbeet im Mai und Juni verpasst? Kein Problem – wir haben einen Zusatztermin im schönen Neuenstein-Obergeis verabredet!

Am Dienstag, den 2. August 2022, von 18-21 Uhr können Sie dort im oder um das Gemeindehaus Obergeis (je nach Wetterlage) einen schönen Sommerabend mit anderen Frauen zum Thema „Gewürze“ genießen. Wir wollen mit Ihnen einen Blick in das Gewürzregal der Frauenarbeit werfen: Was schmeckt immer (noch) und was möchte ich mal probieren? Miteinander ins Gespräch kommen und sich in der Mitte der Sommerzeit durch neue Impulse stärken lassen.

Als Teilnahmebeitrag erbitten wir einen Beitrag zum Büffet. Außerdem wird darum gebeten, vorher einen Corona-Schnelltest zu machen. Sie können sich ab sofort hier anmelden: www.ekkw.de/bildung/anmeldung oder erwachsenenbildung@ekkw.de.

Für das Navi lautet die Adresse: Erzebacher Str. 2, 36286 Neuenstein-Obergeis

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen oder Kennenlernen und bedanken uns schon jetzt für die Gastfreundschaft der Kirchengemeinde vor Ort, vertreten durch die Organisatorinnen Dorothea Mandt und Liane Abel.

Sabine Schött und Heike Radeck

 

Unsere nächsten Veranstaltungen:

Der Anti-Bias-Ansatz stammt aus der interkulturellen und Diversity-Arbeit. Er nimmt sowohl individuelle als auch institutionelle und gesellschaftliche Ebenen in den Blick. Ziel ist ein vorurteilsbewusster Umgang mit Vielfalt, um aktiv Diskriminierung entgegen zu wirken. Die Weiterbildung qualifiziert für Beruf und Alltag.

Samstag, 23.07. 11:00 Uhr bis Sonntag, 24.07. 16:00 Uhr

Weitere Module: 14.-15.10.2022, 2.-3.12.2022, 20.-21.1.2023, 10.-11.3.2023 in Kassel, Hofgeismar, Spangenberg

Ort: Evangelische Akademie Gesundbrunnen 11 34369 Hofgeismar

Es ist noch 1 freier Plätze vorhanden! 

Im Zentrum der diesjährigen documenta steht lumbung. Ein Konzept, bei dem es um gemeinschaftlich genutzte Ressourcen, gegenseitige Fürsorge und das langfristige Wohl einer Gemeinschaft geht.  Das Seminar bietet die Möglichkeit, sich von der documenta-Kunst inspirieren zu lassen und die Potentiale von lumbung für die Bildungsarbeit zu diskutieren.

Freitag, 29.07. 18:00 Uhr bis Samstag, 30.07. 12:30 

Ort: Tagungshaus CVJM, Hugo-Preuß-Str. 40a, 34131 Kassel

Wir werfen einen Blick in das Gewürzregal der Frauenarbeit. Viele Frauengruppen haben ihr eigenes Erfolgsrezept. Mit welchen Aromen würzen Sie Ihre Angebote für Frauen in der Gemeinde? Auch kleine Prisen können manchmal große Wirkung entfalten! Wir nehmen Geschmacksproben, machen eine kleine Verkostung und freuen uns auf die regionalen Spezialitäten. Der Abend ist dem Austausch, der Information und Vernetzung von Frauen auf überregionaler Ebene gewidmet.

Dienstag, 02.08. 18:00 bis 21:00 Uhr

Ort: Gemeindehaus, 36286 Neuenstein-Obergeis

In Gremien sind souveränes Argumentieren und sprachliche Spontanität gefragt. Lernen Sie in diesem Seminar, Ihre kommunikativen Fähigkeiten selbstbewusst einzusetzen und andere für Ihre Ideen zu gewinnen

Freitag, 09.09.18:00 Uhr bis Samstag, 10.09. 17:00 Uhr

Ort: Tagungshaus Mühlrain Zum Mühlrain 1 34593 Knüllwald-Niederbeisheim

arrow_forward Newsletter

Ein Mal im Monat erfahren, was es Neues in der Frauenbildungsarbeit gibt - Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an:

arrow_forward Landesfrauenkonferenz

Hier kommen Sie zur Seite der Landesfrauenkonferenz:

arrow_forward Programm 1/2022

Hier können Sie unser Programmheft im pdf-Format herunterladen:

arrow_forward Online-Anmeldung

Hier können Sie sich online zu unseren Veranstaltungen anmelden:

Frauen: Die neue Synode wird weiblicher und jünger!

Ende April wird sich die 14. Synode der EKKW konstituieren. Dieses Mal sind von 78 Synodalen rund 33 Frauen gewählt bzw. berufen worden. Initiiert durch Dr. Isabel Schneider-Wölfinger und die beiden Gleichstellungsbeauftragten der EKKW,  Dr. Gudrun Neebe und Dr. Anne-Ruth Wellert, fand am 11. März ein Begegnungstreffen der Frauen statt. Maja Schauder und Sabine Schött unterstützten bei der Planung und Durchführung. Ziel war ein gegenseitiges Kennenlernen, Informationen zur Synodenarbeit und ein Austausch über mögliche Themen, für die Frauen sich in der Synode stark machen wollen. Die Mentimeterwolke gibt einen Eindruck der versammelten Stärken und Kompetenzen. Wir wünschen allen Synodenfrauen viel Kraft, einen langen Atem und gute Durchsetzungsstrategien in der kommenden Wahlperiode!

2022-04-21 35332

Synode
Die neue Synode wird weiblicher und jünger!

Screenshot Mentimeter zur Frage an die Frauen: Welche Stärken und Kompetenzen bringen Sie ein?

Ende April wird sich die 14. Synode der EKKW konstituieren. Dieses Mal sind von 78 Synodalen rund 33 Frauen gewählt bzw. berufen worden. Initiiert durch Dr. Isabel Schneider-Wölfinger und die beiden Gleichstellungsbeauftragten der EKKW,  Dr. Gudrun Neebe und Dr. Anne-Ruth Wellert, fand am 11. März ein Begegnungstreffen der Frauen statt. Maja Schauder und Sabine Schött unterstützten bei der Planung und Durchführung. Ziel war ein gegenseitiges Kennenlernen, Informationen zur Synodenarbeit und ein Austausch über mögliche Themen, für die Frauen sich in der Synode stark machen wollen. Die Mentimeterwolke gibt einen Eindruck der versammelten Stärken und Kompetenzen. Wir wünschen allen Synodenfrauen viel Kraft, einen langen Atem und gute Durchsetzungsstrategien in der kommenden Wahlperiode!

Frauen: Religion, Widerstand und Verfolgung

Walk & Talk zur Ausstellung

 

Am 19. Mai boten  Maja Schauder und Heike Radeck einen Spaziergang für Frauen zur Ausstellung „Christliche Frauen im KZ“ an. Ausgangspunkt war ein ca. einstündiger Ausstellungsbesuch. Dann machten sie sich uns auf den Weg, um an verschiedenen Stationen  Anregungen zu bekommen und um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Eine ausfürhliche Berichtersteattung über diese und weitere Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung "Christliche Frauen im KZ" folgt an dieser Stelle in Kürze. 

2022-06-29 35243

Ausstellung mit Begleitveranstaltungen
Religion, Widerstand und Verfolgung

Dr. Gertrud Luckner (1900-1995), Cornelia ten Boom (1892-1983), Yvonne Pagniez (1896-1981); Grafik: Antje Köhler

Walk & Talk zur Ausstellung

 

Am 19. Mai boten  Maja Schauder und Heike Radeck einen Spaziergang für Frauen zur Ausstellung „Christliche Frauen im KZ“ an. Ausgangspunkt war ein ca. einstündiger Ausstellungsbesuch. Dann machten sie sich uns auf den Weg, um an verschiedenen Stationen  Anregungen zu bekommen und um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Eine ausfürhliche Berichtersteattung über diese und weitere Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung "Christliche Frauen im KZ" folgt an dieser Stelle in Kürze. 

Frauen: Impulse 2022

 

Liebe Frauen,

rechts finden Sie zum Download die Impulse der letzten Monate.

Ihr Team der Frauenbildungsarbeit,

Heike Radeck, Sabine Schött, Andrea Wöllenstein

2022-05-20 32093

Jahreslosung
Impulse 2022

Quelle: A.Wöllenstein

 

Liebe Frauen,

rechts finden Sie zum Download die Impulse der letzten Monate.

Ihr Team der Frauenbildungsarbeit,

Heike Radeck, Sabine Schött, Andrea Wöllenstein

file_download Download:

Hier können Sie folgende Dateien herunterladen:

Frauen: Aufarbeitungsstudie zu sexualisierter Gewalt

Der Forschungsverbund ForuM "Forschung zu sexualisierter Gewalt und anderen Missbrauchsformen in der evangelischen Kirche und Diakonie Deutschlands" untersucht Strukturen und systemische Bedingungen, die sexualisierte Gewalt und Machtmissbrauch in der evangelischen Kirche und Diakonie begünstigen. Um hierzu Einsichten gewinnen zu können, ist die Perspektive Betroffener wichtig, d.h. die Sichtweise von Menschen, die selbst sexualisierte Gewalt in der evangelischen Kirche, Diakonie oder in weiteren evangelischen Kontexten erlebt haben.

Der Forschungsverbund ForuM lädt Menschen, die im Bereich der evangelischen Kirche und Diakonie Deutschland sexualisierte Gewalt erlebt haben, zur Teilnahme an zwei Interviewstudien mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen ein:

 

  • Studie 1: Das Teilprojekt C erforscht die Erfahrungen und Sichtweisen von Menschen, die sexualisierte Gewalt und damit zusammenhängende Formen von Gewalt und Missbrauch in evangelischen Kontexten erlitten haben.
  • Studie 2: Das Teilprojekt D erforscht die Perspektive Betroffener auf Strukturen der evangelischen Kirche und deren Nutzung durch Täter*innen.

Der Forschungsverbund arbeitet eigenständig und unabhängig. Koordiniert wird er an der Hochschule Hannover.

Weitere Informationen zum Inhalt und zu den Rahmenbedingungen der Interviews sowie die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme finden Sie auf der Homepage www.forum-studie.de.

2021-09-17 33721


Aufarbeitungsstudie zu sexualisierter Gewalt

medio.tv/Schauderna

Der Forschungsverbund ForuM "Forschung zu sexualisierter Gewalt und anderen Missbrauchsformen in der evangelischen Kirche und Diakonie Deutschlands" untersucht Strukturen und systemische Bedingungen, die sexualisierte Gewalt und Machtmissbrauch in der evangelischen Kirche und Diakonie begünstigen. Um hierzu Einsichten gewinnen zu können, ist die Perspektive Betroffener wichtig, d.h. die Sichtweise von Menschen, die selbst sexualisierte Gewalt in der evangelischen Kirche, Diakonie oder in weiteren evangelischen Kontexten erlebt haben.

Der Forschungsverbund ForuM lädt Menschen, die im Bereich der evangelischen Kirche und Diakonie Deutschland sexualisierte Gewalt erlebt haben, zur Teilnahme an zwei Interviewstudien mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen ein:

 

  • Studie 1: Das Teilprojekt C erforscht die Erfahrungen und Sichtweisen von Menschen, die sexualisierte Gewalt und damit zusammenhängende Formen von Gewalt und Missbrauch in evangelischen Kontexten erlitten haben.
  • Studie 2: Das Teilprojekt D erforscht die Perspektive Betroffener auf Strukturen der evangelischen Kirche und deren Nutzung durch Täter*innen.

Der Forschungsverbund arbeitet eigenständig und unabhängig. Koordiniert wird er an der Hochschule Hannover.

Weitere Informationen zum Inhalt und zu den Rahmenbedingungen der Interviews sowie die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme finden Sie auf der Homepage www.forum-studie.de.

arrow_forward Hilfe für Betroffene

Hier finden Sie Anlaufstellen:

Frauen: Materialsammlung

Liebe Frauen,

rechts im Download-Bereich finden Sie Ideen und Materialien für die Frauenarbeit in Ihrer Gemeinde.

 

 

 

2020-12-17 31159


Materialsammlung

Schauder

Liebe Frauen,

rechts im Download-Bereich finden Sie Ideen und Materialien für die Frauenarbeit in Ihrer Gemeinde.

 

 

 

file_download Downloads:

Hier können Sie Arbeitshilfen und Materialien im pdf-Format herunterladen:

Frauen:

Mitarbeiterinnen der Frauenbildung im Referat Erwachsenenbildung

2020-05-08 30737


Mitarbeiterinnen der Frauenbildung im Referat Erwachsenenbildung

Name
  • Pfarrerin und Lehrerin für Bibliolog
  • Dr. Heike Radeck
  • Theologische Fachreferentin Erwachsenenbildung, Frauenbildung und Fachstelle Zweite Lebenshälfte
  • (0561) 9378 1292
  • Heike.Radeck@ekkw.de
Name
  • Diakonin, Diplomsozialpädagogin
  • Sabine Schött
  • Koordinatorin der Frauenbildungsarbeit in der EKKW, Fachreferentin in der Frauenbildungsarbeit
  • (06181) 99126-78
  • sabine.schoett@ekkw.de
Name
  • Pfarrerin und Lehrerin für "Dance of Life"
  • Andrea Wöllenstein
  • Fachreferentin für Frauenbildung
  • (06421) 982 783
  • andrea.woellenstein@ekkw.de
Frauen: Evangelische Frauen in Deutschland

Das Referat Erwachsenenbildung der EKKW, zu dem die Frauenarbeit gehört, ist Mitglied der EFiD. Die Evangelischen Frauen in Deutschland e.V. (EFiD) sind ein bundesweiter Dachverband, dem eine Vielzahl von evangelischen Frauenverbänden mit rund drei Millionen Mitgliedern angehören.
Die EFiD fördert und unterstützt die Arbeit von und mit Frauen in kirchlichen Bezügen. Sie ermutigt Frauen, in der heutigen Welt als Christinnen zu leben. Parteilich, mit frauenspezifisch-theologischer Kompetenz und Sicht setzt die EFiD theologische, spirituelle und ökumenische, sozialdiakonische und politische Impulse.

 

Frauenthemen sind Querschnittsthemen, die versuchen alle Lebensbereiche aus der Perspektive von Frauen zu betrachten. Daher hat das Referat Erwachsenenbildung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Kooperationspartnerinnen. Diese sind unter anderem:

 

 

 

2014-11-19 8269

Kooperationspartnerinnen
Evangelische Frauen in Deutschland

Das Referat Erwachsenenbildung der EKKW, zu dem die Frauenarbeit gehört, ist Mitglied der EFiD. Die Evangelischen Frauen in Deutschland e.V. (EFiD) sind ein bundesweiter Dachverband, dem eine Vielzahl von evangelischen Frauenverbänden mit rund drei Millionen Mitgliedern angehören.
Die EFiD fördert und unterstützt die Arbeit von und mit Frauen in kirchlichen Bezügen. Sie ermutigt Frauen, in der heutigen Welt als Christinnen zu leben. Parteilich, mit frauenspezifisch-theologischer Kompetenz und Sicht setzt die EFiD theologische, spirituelle und ökumenische, sozialdiakonische und politische Impulse.

 

Frauenthemen sind Querschnittsthemen, die versuchen alle Lebensbereiche aus der Perspektive von Frauen zu betrachten. Daher hat das Referat Erwachsenenbildung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Kooperationspartnerinnen. Diese sind unter anderem: