Medienzentrale: Willkommen in der Evangelischen Medienzentrale

Die Evangelische Medienzentrale Kurhessen-Waldeck (EMZ) bietet den im Auftrag der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) Tätigen, Lehrern*innen für evangelischen Religionsunterricht sowie sonstigen Multiplikatoren im räumlichen Geltungsbereich der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Beratung rund um die Arbeit mit Medien und stellt Medien zum Download, Streaming sowie zur physischen Ausleihe (DVDs, Infokoffer etc.) zur Verfügung.

2021-11-17 28897


Willkommen in der Evangelischen Medienzentrale

Die Evangelische Medienzentrale Kurhessen-Waldeck (EMZ) bietet den im Auftrag der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) Tätigen, Lehrern*innen für evangelischen Religionsunterricht sowie sonstigen Multiplikatoren im räumlichen Geltungsbereich der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Beratung rund um die Arbeit mit Medien und stellt Medien zum Download, Streaming sowie zur physischen Ausleihe (DVDs, Infokoffer etc.) zur Verfügung.

Name
  • Die Medienzentrale ist wie folgt für den Publikumsverkehr geöffnet:
    Montag - Donnerstag: 08:30-12:00 und 13:00-16:00 Uhr
    Freitag: mit Terminvereinbarung
    Wir sind auch telefonisch (0561/9307-160) und per E-Mail (medienzentrale@ekkw.de) für Sie erreichbar! (Erreichbarkeit freitags 08:30-13:30 Uhr)

    Bitte tragen Sie bei Ihrem Besuch in der Evangelischen Medienzentrale einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz und beachten die allgemeinen Hygieneregeln.

    Wir bieten weiterhin die Möglichkeit der kontaktlosen Ausleihe über unseren Medienschrank im Foyer des Martin-Bucer-Hauses und per Postversand an. Für die Abholung und Rückgabe über den Medienschrank melden Sie sich bitte vorab telefonisch oder per E-Mail, um den benötigten Zahlencode für den Schrank zu erhalten.

    Die Regelungen werden regelmäßig angepasst. Bitte informieren Sie sich daher vor Ihrem Besuch immer hier auf der Homepage oder in unserem Medienportal über die aktuell gültige Regelung.

    Wir danken für Ihr Verständnis!
    Ihr Team der Evangelischen Medienzentrale Kassel



Neu in unserem Medienangebot

Durch das komplette Medienangebot können Sie im Medienportal stöbern: medienzentralen.de/ekkw

Name Bild: FWU
  • Heilige
  • Heilige Persönlichkeiten haben Glauben und Denken der Menschen in ihrer Zeit und bis heute geprägt. Sie bieten Alternativen zum alltäglichen christlichen Leben, gelten als vorbildlich und Gott besonders nah und manchmal werden ihnen sogar Wunder zugeschrieben, z. B. Martin von Tours, Nikolaus, Franz von Assisi und Hildegard von Bingen. Diese Produktion will aufzeigen, was an ihnen so besonders ist und den Fragen nachgehen, wie man heiliggesprochen wird, ob es auch heilige Orte gibt, ob auch andere Religionen Heilige verehren und ob es auch heute noch Heilige gibt.

    Dokumentarfilm, 34 Minuten, Mathias Blitz, D 2022
    Empfohlen ab 8 Jahren

  • Details im Medienportal
Name Bild: FWU
  • Schönheit digital
  • Social Media hat für das Schönheitsbild Jugendlicher enorme Wirkmacht – positiv wie negativ. Social Media baut eine Scheinwelt der Perfektion auf. Social Media eröffnet Raum für Bodyshaming u. ä. Social Media bietet aber auch die Chance, Diversität sichtbar zu machen und Teilhabe zu erwirken. Das Medium behandelt in vier Modulen diese Aspekte: Social Media und Schönheitsideale / Bildbearbeitung / Diversität / Bodyshaming und Body Consciousness.

    Dokumentarfilm, 25 Minuten, Anika Tietze, D 2022, empfohlen ab 12 Jahren

  • Details im Medienportal
Name Bild: FWU
  • Echt jetzt?! Was ist wahr?
  • Bereits junge Kinder sind Medienkonsumenten. Dabei ist es wichtig frühzeitig ein kritisches Bewusstsein zu schaffen, dass Veröffentlichtes nicht immer wahr sein muss. Anhand eines spannenden Detektivfalls vermittelt das Medium Kompetenzen zu folgenden Themenkomplexen: Fakt und Fiktion, Bearbeitung von Fotos und Videos, Fake News.

    Dokumentarfilm, 25 Min., Irina Kosean , D 2022, empfohlen ab 8 Jahren

  • Details im Medienportal
Name Bild: Bergmoser + Höller
  • Religion betrifft uns: Religiöse Bildung für eine nachhaltige Entwicklung
  • Nachhaltigkeit als Beitrag zur Lösung gegenwärtiger Probleme ist in aller Munde, aber obwohl diese Nachhaltigkeit sich recht einfach definieren lässt, ist die Umsetzung alles andere als widerspruchsfrei. Mit Ambiguität und Kontingenz umzugehen, ist eine Funktion, die Religionen übernehmen können. Das vorliegende Heft verfolgt das Ziel, das Potenzial christlicher und islamischer Perspektiven in den Nachhaltigkeitsdiskurs einzuspielen.

    Die als Dialog zwischen christlichen wie islamischen Zugängen konzipierten Materialien wollen keine Stereotypen bedienen, weder die Religionen als Bewahrerinnen der Schöpfung noch als Schuldige im Anthropozän ausmachen, sondern zum Nachdenken und Diskutieren einladen.

     

    Zeitschrift, 32 Seiten, Amina Boumaaiz, Stefanie Lorenzen, Imran Schröter, Ulrike Witten, D 2022, 

  • Details im Medienportal
Name Bild: Matthias Film
  • Glück auf einer Skala von 1 bis 10
  • Igor lebt allein und jobbt als Fahrradkurier für Biogemüse. Ein paar mehr Kontakte zu anderen Menschen wären schön, aber ansonsten ist der körperlich behinderte Hobby-Philosoph nicht unglücklich. Louis hingegen ist Unternehmer und Workaholic, der vor lauter Arbeit in seiner Bestattungsfirma die Lebensfreude vergessen hat. Als er Igor auf seinem Fahrrad anfährt, ist ihm das doppelt peinlich: zum einen wegen seiner Unachtsamkeit, zum anderen, weil er offensichtlich einen Menschen mit Behinderung verletzt hat. Ein Unfall mit überraschenden Folgen, denn Igor hat sich in den Kopf gesetzt, dass Louis ein perfekter neuer Freund für ihn wäre … und Igor kann sehr hartnäckig sein. So kommt es, dass Louis und Igor zu einer abenteuerlichen Reise im Leichenwagen aufbrechen, die ihr Leben ordentlich auf den Kopf stellt.

    Spielfilm, 89 Minuten, Bernard Campan, Alexandre Jollien, F 2021
    Empfohlen ab 14 Jahren

  • Details im Medienportal
Name Bild: Katholisches Filmwerk
  • Hoffnung Palliativmedizin
  • Mediziner kämpfen mit allen Mitteln gegen Krankheit und Tod – nicht selten auch auf Kosten des Patientenwohls. Das Lebensende ist ein Milliardengeschäft mit Hightech-Medizin, die bei Sterbenden manchmal mehr Leiden verursachen kann als Linderung. Wann ist überhaupt der richtige Zeitpunkt, um sich gegen eine lebensverlängernde und für eine palliative Behandlung zu entscheiden? Und was muss man über den Sterbeprozess wissen, um diese Entscheidung treffen zu können? Betroffene wie den 47-jährigen Frank, der an Blasenkrebs erkrankt ist und bei dem keine Therapien mehr anschlagen, besucht eine Palliativstation in Offenbach und befragt einen der führenden Palliativmediziner Europas, Gian Domenico Borasio. Er hat den Ausdruck des "liebevollen Unterlassens" geprägt: "Nicht alles, was die Hochleistungsmedizin kann, muss auch gemacht werden," so Borasio. 

    Als Bonus enthält das Medium den Dokumentarfilmklassiker "Noch 16 Tage - Eine Sterbeklinik in London" (28 min). 
    Der Film über das von Cicely Saunders gegründete St. Christopher's Hospice erregte 1971 so viel Aufmerksamkeit, dass er die Gründung der deutschen Hospizbewegung auslöste.

    Dokumentarfilm,72 Minuten, Eva Frank, Rheinhold Iblacker, Siegfried Braun, D 2021, empfohlen ab 14 Jahren

  • Details im Medienportal
Name Bild: JIP Film
  • Kabul, City in the Wind
  • Der Regisseur begleitet seine Protagonisten durch die vom Krieg gezeichneten Stadt Kabul. Er ermöglicht Einblicke in Leben und Alltag der afghanischen Hauptstadt, indem er dem Jungen Afshin und Busfahrer Abbas Stimme und Raum gibt, ihr Erleben zu entfalten.

    Dokumentarfilm, 88 Minuten, Aboozar Amini, D 2018
    FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren

  • Details im Medienportal
Name Bild: Katholisches Filmwerk
  • Die Party
  • Das Medienpaket lässt Schülerinnen und Schüler in einem Rollenspiel über des Thema "Tempolimit auf deutschen Autobahnen" diskutieren. Ziel der Unterrichtseinheit ist es, Konflikte zu erkennen und kreativ zu lösen, indem sich die Parteien in einer neutralen Situation auf Augenhöhe begegnen. Die Einheit schult auch das Argumentieren und fördert Kreativität, Toleranz und Empathie. Das Paket enthält neben einer PowerPoint-Präsentation und Spielmaterialien im Word- und PDF-Format den Kurzfilm "Teebeben".

    Kurzspielfilm, 36 Minuten, D 2021
    Empfohlen ab 12 Jahren

  • Details im Medienportal
Name Bild: Megaherzcampus GmbH
  • Vorsicht: Extremismus
  • Extremismus bedroht die Demokratie. Und Extremismus kann zum Tod von Menschen führen. Vor diesem Hintergrund will der vorliegende Film auf die Problematik extremistischer Strömungen in Deutschland aufmerksam machen. Die Schülerinnen und Schüler sollen für das Thema sensibilisiert werden, Extremismus erkennen und sich Gedanken darüber machen, was man dagegen tun kann. Das Begleitmaterial vertieft die Auseinandersetzung mit dem Thema und kann sowohl im Unterricht als auch für die Einzel- oder Projektarbeit eingesetzt werden.
     

    Dokumentarfilm, 31 Min., Willi Weitzel, D 2022
    Empfohlen ab 12 Jahren

  • Details im Medienportal
Name Bild: Megaherzcampus GmbH
  • Vom Finden und Zurückgeben
  • Als die kleine Gans am Abend im Garten nach ihrem Plüsch-Dinosaurier sucht, findet sie auch das Lieblingsstofftier der Ziege, einen Drachen. Sie nimmt ihn mit ins Haus und beschließt, ihn erst am nächsten Tag zurückzugeben. Die Ziege hat ihr schließlich nicht einmal erlaubt, den Drachen zu streicheln. Und das Feuerwehrauto leiht sie ihr auch nie. Die Ziege ist währenddessen todtraurig, weil sie ihr Lieblingskuscheltier nicht finden kann. Plötzlich kommt ihr die Idee, dass die Gans den Drachen mitgenommen haben könnte, weil sie so gemein zu ihr war. So nimmt die Ziege das Feuerwehrauto und macht sich auf zur Gans, die ihrer Freundin schon mit dem Drachen entgegenkommt. Die Geschichte wird einmal aus Sicht der kleinen Gans und einmal aus der Perspektive der kleinen Ziege erzählt.

    Bilderbuchkino, 16 Min., Isabel Abedi, D 2022
    Empfohlen ab 4 Jahren

  • Details im Medienportal
Name Bild: Megaherzcampus GmbH
  • Vom Verlieren und Gewinnen
  • Die kleine Gans und die kleine Ziege sind beste Freundinnen. Heute sind sie auf eine Geburtstagsfeier eingeladen. Während die Gans ein Wettspiel nach dem anderen verliert, wird die Ziege zur Siegerin gekürt. Die Gans ärgert sich über die Ziege: Erst hat sie ihr bei der Schatzsuche die schöne Glitzerbrosche weggeschnappt und jetzt gibt sie auch noch mit ihrem Sieg an. Wütend reißt sie ihr die Siegerkrone vom Kopf. Die Ziege findet die Gans dumm, weil sie nicht verlieren kann. Doch am Abend tut es der Gans leid, dass sie sich nicht mit der Ziege gefreut hat und die Ziege bereut, dass sie die Gans nicht getröstet hat. Die beiden versöhnen sich wieder. Die Geschichte wird einmal aus Sicht der kleinen Gans und einmal aus der Perspektive der kleinen Ziege erzählt.

    Bilderbuchkino, 13 Min., Isabel Abedi, D 2022
    Empfohlen ab 4 Jahren

  • Details im Medienportal

arrow_forward Medienportal

Unser komplettes Medienangebot finden Sie hier:

info_outline Öffnungszeiten und Kontakt

 

Montag: 08:30-12:00 u. 13:00-16:00 Uhr
Dienstag: 08:30-12:00 u. 13:00-16:00 Uhr
Mittwoch: 08:30-12:00 u. 13:00-16:00 Uhr
Donnerstag: 08:30-12:00 u. 13:00-16:00 Uhr
Freitag: mit Terminvereinbarung

(Öffnungszeiten in den Schulferien abweichend)

Adresse und Kontakt:
Evangelische Medienzentrale
Heinrich-Wimmer-Straße 4
34131 Kassel
Telefon: 0561/9307-160
E-Mail: medienzentrale@ekkw.de
FB: https://www.facebook.com/ekkw.medienzentrale

arrow_forward Ukraine - Spendenaktion der EKKW

Hier können Sie über das Online-Formular oder per Überweisung an die EKKW spenden, um sie bei ihrer Hilfe für die Ukraine zu unterstützen:
Spendenkonto der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
IBAN: DE 33 5206 0410 0000 0030 00
Verwendungszweck: Ukrainehilfe

arrow_forward Newsletter abonnieren

Wenn Sie unseren Newsletter regelmäßig erhalten möchten, melden Sie sich bitte hier an:

arrow_forward Medienrecherche & Mediendownloads

Dieser Link führt zum Medienportal der Evangelischen Medienzentrale, wo Sie Medien recherchieren, entleihen und herunterladen können. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, sich zu registrieren und Ihr Kundenkonto zu verwalten.

file_downloadAnleitung zur Medienportal-Funktion "Medien teilen"

    Direkt aus dem Medienportal heraus können Sie einen Link erzeugen, mit dem Ihre Schüler:innen oder Teilnehmer:innen von Bildungsveranstaltungen direkten Zugriff (Streaming) auf das Medium erhalten, ohne im Medienportal eingeloggt zu sein. Der Link ist jeweils 14 Tage lang gültig und danach nicht mehr nutzbar.

  • Download Anleitung "Medien teilen"