Medienzentrale: Willkommen in der Evangelischen Medienzentrale

Die Evangelische Medienzentrale Kurhessen-Waldeck (EMZ) bietet den im Auftrag der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) Tätigen, Lehrern*innen für evangelischen Religionsunterricht sowie sonstigen Multiplikatoren im räumlichen Geltungsbereich der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Beratung rund um die Arbeit mit Medien und stellt Medien zum Download, Streaming sowie zur physischen Ausleihe (DVDs, Infokoffer etc.) zur Verfügung.

2020-12-02 28897


Willkommen in der Evangelischen Medienzentrale

Die Evangelische Medienzentrale Kurhessen-Waldeck (EMZ) bietet den im Auftrag der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) Tätigen, Lehrern*innen für evangelischen Religionsunterricht sowie sonstigen Multiplikatoren im räumlichen Geltungsbereich der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Beratung rund um die Arbeit mit Medien und stellt Medien zum Download, Streaming sowie zur physischen Ausleihe (DVDs, Infokoffer etc.) zur Verfügung.

Name Bild: pixabay.com
  • Die Medienzentrale wie folgt für den Publikumsverkehr geöffnet:
    Montag: 08:30-12:00 und 13:00-16:00 Uhr
    Dienstag: mit Terminvereinbarung (ab 04.10.: 08:30-12:00 und 13:00-16:00 Uhr)
    Mittwoch: 08:30-12:00 und 13:00-16:00 Uhr
    Donnerstag: mit Terminvereinbarung
    Freitag: mit Terminvereinbarung
    An allen Öffnungstagen sind wir telefonisch (0561/9307-160) und per E-Mail (medienzentrale@ekkw.de) für Sie erreichbar! (08:30-12:00 & 13:00-16:00 Uhr, freitags 08:30-13:30 Uhr)

    Natürlich bieten wir auch weiterhin die Möglichkeit der kontaktlosen Ausleihe über unseren Medienschrank im Foyer des Martin-Bucer-Hauses und per Postversand an. Für die Abholung und Rückgabe über den Medienschrank melden Sie sich bitte vorab telefonisch oder per E-Mail, um den benötigten Zahlencode für den Schrank zu erhalten.

    Die Regelungen müssen immer wieder angepasst werden. Bitte informieren Sie sich daher vor Ihrem Besuch immer hier auf der Homepage oder in unserem Medienportal über die aktuell gültige Regelung.

    Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch im Martin-Bucer-Haus die empfohlenen Hygiene- und Abstandsregeln.

    Wir danken für Ihr Verständnis!
    Ihr Team der Evangelischen Medienzentrale Kassel

Name pixabay.com
  • Medien direkt aus dem Medienportal heraus teilen!
  • Eine beliebte aktuelle Funktion im Medienportal bietet Ihnen die Möglichkeit, Medien mit Teilnehmer:innen von Bildungsveranstaltungen zu teilen. Direkt aus dem Medienportal heraus können Sie einen Link erzeugen, mit dem Ihre Schüler:innen oder Teilnehmer:innen von Bildungsveranstaltungen direkten Zugriff (Streaming) auf das Medium erhalten, ohne im Medienportal eingeloggt zu sein. Der Link ist jeweils 14 Tage lang gültig und danach nicht mehr nutzbar.

    Voraussetzung für die Nutzung der „Teilen-Funktion“ ist, dass Sie im Medienportal registriert sind und die Medienzentrale Sie hierfür freischaltet. Für registrierte Nutzer:innen der Medienzentrale fallen keine Kosten an, die neue Funktion ist in Ihrer Jahrespauschale enthalten. Kontaktieren Sie uns einfach, wenn Sie die Funktion nutzen möchten, und wir schalten Sie für die komplette Dauer Ihrer Vertragslaufzeit frei.

    Explizit nicht gestattet ist es, dieses Feature als Ersatz für nichtgewerbliche öffentliche Präsenz-Filmvorführungen wie Kinderkino, Kirchenkino, Filmabend zu nutzen. Bitte beachten Sie unsere neuen Nutzungsbedingungen (AGB, unten in der blauen Leiste), die wir entsprechend angepasst haben.

    Hier finden Sie eine Anleitung zur Nutzung der neuen Funktion
    (Vielen Dank an die Kolleg:innen im Bistum Eichstätt für die Erstellung und Bereitstellung der Anleitung!)

  • Zum Medienportal


Neu in unserem Medienangebot

Durch das komplette Medienangebot können Sie im Medienportal stöbern: medienzentralen.de/ekkw

Name Matthias-Film
  • Der geheime Roman des Monsieur Pick
  • Auf einer Insel in der Bretagne liegt die geheimnisvolle Bibliothek der zurückgewiesenen Bücher. Hier entdeckt die junge Verlegerin Daphné ein großartiges Manuskript und beschließt, es zu publizieren. Der Roman wird sofort zum Bestseller. Doch der Autor Henri Pick, ein bretonischer Pizzabäcker, ist seit zwei Jahren tot. Seine Witwe kann sich nicht erinnern, ihn jemals schreiben gesehen zu haben – außer wenn es um den Einkaufszettel ging. Der berühmte Literaturkritiker Jean-Michel ist überzeugt, dass Betrüger am Werk sind. Er macht es sich zur Aufgabe, ans Tageslicht zu bringen, wer den Roman wirklich geschrieben hat. Mit fröhlicher Klugheit erzählt der Film von der Liebe zu den Büchern, von der Lust am Erzählen und vor allem an der Enthüllung.

    Spielfilm, 101 Min., Rémi Bezançon, B|F 2019
    FSK: 0, empfohlen ab 14 Jahren

  • Details zum Film im Medienportal
Name Matthias-Film
  • Jim Knopf und die wilde 13
  • Nachdem die beiden Freunde Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer den Drachen Frau Mahlzahn besiegt haben, sinnt die Piratenbande "Die wilde 13" auf Rache. Mit ihren Dampfloks Emma und Molly begeben sich die Lummerländer auf eine gefährliche Reise, auf der auch Jims sehnlichster Wunsch in Erfüllung geht: Er bringt die Wahrheit über seine mysteriöse Herkunft ans Licht.

    Spielfilm, 105 Min., Dennis Gansel, D 2020
    FSK: 0, empfohlen ab 8 Jahren

  • Details zum Film im Medienportal
Name Matthias-Film
  • Kurzfilm-Sampler: Ausgrenzung
  • Der Sampler enthält zwei Kurzfilme. Im ersten Film "Zibilla" (26 Minuten) geht es um ein kleines Zebramädchen, das von einem Pferdepaar adoptiert wurde und in der neuen Schule von den Klassenkamerad*innen wegen ihrer Streifen ausgegrenzt wird. Der Animationsfilm „Zibilla" findet eine eigene Bildsprache, die die Figuren liebevoll charakterisiert und bereits für kleine Kinder geeignet ist.

    Im zweiten Film "Das beste Orchester der Welt" (14 Minuten) geht es um Ingbert Socke, der als Kontrabassist an einem Vorspiel für das Wiener Staatsorchester teilnimmt. Trotz seiner herausragenden Begabung kann er kein Mitglied des Ensembles werden, weil er eine Socke ist.

    Zwei Kurzspielfilme, 26 & 14 Min., Isabelle Favez, Henning Backhaus, B/A/CH 2021
    Empfohlen ab 6 Jahren

  • Als Stream, Download oder DVD im Medienportal
Name Matthias-Film
  • Kurzfilm-Sampler: Essstörung
  • Der Sampler enthält zwei Kurzfilme. Im ersten Film „Reflejo“ (12 Minuten) geht es um Clara, die sich an die Geschichte ihrer Essstörung erinnert. Als dickes Kind steht sie traurig vor einem reich gedeckten Tisch mit allerlei Leckereien. Als die beste Freundin ihr eine Tüte mit Süßigkeiten reicht, lehnt sie ab, weil sie sich zu dick findet.

    Im zweiten Film „90 %“ (15 Minuten) geht es um den 16-jährigen Jean, der immer tiefer in seine Magersucht hineinrutscht. Seine Eltern reagieren nur mit Unverständnis und setzen ihn zunehmend unter Druck. Als er jedoch im Wartezimmer seiner Ärztin die abenteuerlustige Lili kennenlernt, gelingt es ihm, sich mit ihrer Hilfe nach und nach zu öffnen und sich seinen Problemen zu stellen.

    Zwei Kurzspielfilme, 12 & 15 Min., Carlos Mostaza, Jerry Hoffmann, E/D 2021
    Empfohlen ab 12 Jahren

  • Als Stream, Download oder DVD im Medienportal
Name Matthias-Film
  • Seepferdchen
  • Als die junge Jesidin Hanan mit ihrer Familie in einem kleinen Schlauchboot das Mittelmeer überquerte, konnte sie nicht schwimmen. Das Blau des Wassers und die Angst vor dem Ertrinken haben sich in ihr Gedächtnis eingebrannt. Um ihre Ängste zu bezwingen, lernt sie schwimmen. Doch im Wasser des Schwimmbads erwarten sie noch immer die dunklen Bilder des Meeres. Ein Grund, warum sie möchte, dass ihr Bruder Sidar früh schwimmen lernt. 

    Kurzspielfilm, 16 Min., Nele Dehnenkamp, D 2020
    Empfohlen ab 12 Jahren

  • Details zum Film im Medienportal
Name Katholisches Filmwerk
  • The Beauty
  • Der Film entführt die Augen und die Ohren des Zuschauers für Minuten in eine faszinierende Unterwasserwelt: Eine sonore Stimme kommentiert die Bilder, vor dem Hintergrund von Meeresrauschen und meditativer Sphärenklänge. Im klaren blauen Wasser beginnt ein Fischschwarm zu tanzen und der Blick öffnet sich auf Unterwasserpflanzen. Ein Kugelfisch bläht sich auf, eine Moräne schlängelt sich durch eine Korallenbank, ein Quallenschwarm zieht vorbei, ein Schwertwal taucht in die Tiefe des Meeres hinab. Der genaue Blick ist gefordert, denn Plastik und Unterwasserwelt verschmelzen miteinander.

    Kurzspielfilm, 5 Min., Pascal Schelbli, D 2019
    Empfohlen ab 6 Jahren

  • Als Stream, Download oder DVD im Medienportal
Name EZEF
  • Kein Gold für Kalsaka
  • Der industriell betriebene Goldabbau in Kalsaka durch eine britische Minengesellschaft und seine verheerenden Folgen stehen im Zentrum des Films.
    Von den 18 Tonnen Gold, die hier gefördert wurden, ist nichts bei der lokalen Bevölkerung angekommen. Doch die Menschen wehren sich gegen die Zerstörung ihrer Existenzgrundlage und sie haben nach den politischen Umwälzungen im Land an Selbstbewusstsein gewonnen.
    Michel K. Zongo dokumentiert mit seinem Film nicht nur was geschehen ist, er kommentiert auch die Ereignisse selbst – zum einen durch kurze Einlagen eines Griots, zum andere durch kleine Sequenzen mit inszenierten Western-Anleihen.

    Dokumentarfilm, 79 Min., Michel K. Zongo, BF 2019
    Empfohlen ab 14 Jahren

  • Als Stream, Download oder DVD im Medienportal
Name Bergmoser + Höller Verlag AG
  • Verantwortlich leben und handeln
  • Die Schöpfungserzählungen beschreiben sehr anschaulich, wie der Mensch mit der Schöpfung umgehen soll. Leider gehen wir mit dem Geschenk Erde unachtsam um. Daher ist es wichtig, die biblischen Texte in ihrem Zusammenhang zu lesen, sie den Schülerinnen und Schülern auf eine didaktisch-reduzierte Weise näherzubringen und sie dabei in ihrer Lebenswelt abzuholen.

    Aus dem Inhalt:
    Schöpfungswissen: Entstehung der Erde / Schöpfungsverantwortung: Verantwortung für die Erde / Schöpfungsschlamassel: Gefährdung der Schöpfung /Schöpfungsaktivismus: Bewahrung der Schöpfung.

    Printmedium, 28 Seiten, Vera Stertmann, D 2021
    Empfohlen ab 12 Jahren

  • Details im Medienportal
Name EZEF
  • Die Geister, die ich rief - Der Weg des Stahls
  • Der Film legt anhand von drei Beispielen die Folgewirkungen von Globalisierung und Ungleichgewichten des erdumspannenden industriellen Produktionsmodells offen. Mit der Anspielung auf den Zauberlehrling von Johann Wolfgang von Goethe, der die Geister, die er rief, nicht mehr einfangen konnte, führt die Filmemacherin an drei symbolische Orte: Zur größten Erzmine Carajas im Norden Brasiliens, wo Eisenerz gefördert wird; nach Tarent im süditalienischen Apulien, wo bis heute Stahl in großem Stil verarbeitet wird; und in den Landschaftspark Duisburg im nordrhein-westfälischen Ruhrgebiet, dem einstigen Zentrum der europäischen Stahlproduktion.

    Dokumentarfilm, 60 Min., C. Sambuchi, BR/D/I 2019,
    empfohlen ab 14 Jahren

  • Als Stream, Download oder DVD im Medienportal

arrow_forward Medienportal

Unser komplettes Medienangebot finden Sie hier:

info_outline Öffnungszeiten und Kontakt

Ab 30.08.21:
Montag: 08:30-12:00 u. 13:00-16:00 Uhr
Dienstag: mit Terminvereinbarung
Mittwoch: 08:30-12:00 u. 13:00-16:00 Uhr
Donnerstag: mit Terminvereinbarung
Freitag: mit Terminvereinbarung

(Öffnungszeiten in den Schulferien abweichend)

Adresse und Kontakt:
Evangelische Medienzentrale
Heinrich-Wimmer-Straße 4
34131 Kassel
Telefon: 0561/9307-160
E-Mail: medienzentrale@ekkw.de
FB: https://www.facebook.com/ekkw.medienzentrale

file_downloadNewsletter Mai 2021

arrow_forward Newsletter abonnieren

Wenn Sie unseren Newsletter regelmäßig erhalten möchten, melden Sie sich bitte hier an:

arrow_forward Medienrecherche & Mediendownloads

Dieser Link führt zum Medienportal der Evangelischen Medienzentrale, wo Sie Medien recherchieren, entleihen und herunterladen können. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, sich zu registrieren und Ihr Kundenkonto zu verwalten.

file_downloadAnleitung zur Medienportal-Funktion "Medien teilen"