Umwelt / Nachhaltigkeit: Umwelt/ Nachhaltigkeit

Ansprechpartner sind Umweltpfarrer Uwe Hesse und Klimaschutzmanager Pfarrer Stefan Weiß:

 

2021-10-27 5990


Umwelt/ Nachhaltigkeit

Ansprechpartner sind Umweltpfarrer Uwe Hesse und Klimaschutzmanager Pfarrer Stefan Weiß:

 



Klimaschutz in unserer Kirchengemeinde.

Seit 2020 gibt es eine 16-seitige Broschüre für Kirchenvorsteher*innen und andere Interessierte in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Für den Download nutzen sie den entsprechenden Button auf der rechten Seite. Dort finden Sie auch den Link ins Intranet der EKKW zu einer druckbaren Version (30MB). Gedruckte Exemplare können Sie bei der Hausdruckerei im Landeskirchenamt in Kassel bestellen.

 

arrow_forward Landeskirchenamt:

Dieser Service wird verantwortet vom Dezernat Bau und Liegenschaften im Landeskirchenamt in Kassel:

arrow_forward Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

So viel du brauchst... Hier geht es zur Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

file_download Klimaschutz in unserer Landeskirche

Hier erhalten Sie die Broschüre "Klimaschutz in unserer Kirchengemeinde" zum Download. Wenn Sie sie in einer besseren Auflösung haben möchten, die Sie auch ausdrucken können, und einen Zugang zum Intranet der EKKW haben, finden Sie sie dort unter http://intranet/gemeinde/Klimaschutz_in_Gemeinden.

arrow_forward Grünes Datenkonto

Hier kommen Sie zum "Grünen Datenkonto" mit dem Kirchengemeinden und Einrichtungen etwas für den Klimaschutz tun wollen. Mehr Infos beim Klimaschutzmanager.

arrow_forward Klima-Kollekte

Hier kompensieren wir die CO2 Belastung durch Flugreisen und andere klimabelastende Aktivitäten. Sie sind eingelaen, dies auch für sich zu nutzen.

Umwelt / Nachhaltigkeit: "Wir kaufen anders" geht zum "Kirchenshop"

Seit 2018 beteiligt sich die EKKW an dem Informations- und Einkaufsportal wir-kaufen-anders.de für die nachhaltige Beschaffung in Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen, das von der evangelischen Kirche in Baden entwickelt wurde. Ab 2022 wird das Einkaufsportal abgeschaltet und die Nutzer/innen werden an den kirchenshop.de der HKD verwiesen. Wer bei wir-kaufen-anders.de bereits als Kunde registriert ist, muss sich nach der Umstellung nur einmalig neu registrieren.
Die Handelsgesellschaft für Kirche und Diakonie mbH (HKD) ist eine Tochtergesellschaft der Evangelischen Bank und ist ein Beschaffungsdienstleister für Kirche und Sozialwirtschaft.Der Kirchenshop (kirchenshop.de) existiert seit 2019 und bietet sowohl öko-fair-soziale Produkte als auch konventionelle Produkte. Die Kooperation erlaubt die Nutzung von Synergien: Die Kirche als Bildungsorganisation führt wir-kaufen-anders.de weiter. Der komplexe Handelsteil, der nicht zur Kernkompetenz von Kirche gehört, geht an die Handelsgesellschaft, die entsprechende Strukturen bereits etabliert hat.
Gleichzeitig entsteht eine Kooperation mit der Nordkirche, welche den kirchenshop.de bereits als Plattform für die (nachhaltige) Beschaffung nutzt. Durch die gemeinsame Ausarbeitung eines Nachhaltigkeitsstandards für die Beschaffung zwischen wir-kaufen-anders.de und der Nordkirche wird unnötiger Doppelaufwand vermieden. Durch die Aufgabe der eigenen Einkaufsplattform sinken die Betriebskosten für wir-kaufen-anders.de um mehr als 50%. Dadurch ist es mehr Kirchen möglich, an dem Projekt zu partizipieren.Durch die Bündelung des Einkaufs von mehr Nutzer/innen können langfristig bessere Preise erzielt werden.Die Vorteile für die insgesamt 3500 wir-kaufen-anders.de Nutzer/innen sind eine größeres Sortiment. Standardmäßig werden nur öko-fair-soziale Produkte angezeigt. Geschäftspartner ist die HKD: Bei einer Mischbestellung bei verschiedenen Lieferanten am Ende nur eine Rechnung gestellt wird. Das bedeutet weniger Aufwand bei der Verbuchung und damit eine weitere Kostenersparnis.Die Servicestelle von wir-kaufen-anders.de steht weiterhin bei Fragen zur nachhaltigen Beschaffung zur Verfügung und biete auch weiterhin Schulungen für Gemeinden und Einrichtungen der beteiligten Kirchen an.

2021-10-28 33958

Umzug
"Wir kaufen anders" geht zum "Kirchenshop"

Die EKKW geht mit wir-kaufen-anders einen neuen Weg zum Thema Beschaffung

Seit 2018 beteiligt sich die EKKW an dem Informations- und Einkaufsportal wir-kaufen-anders.de für die nachhaltige Beschaffung in Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen, das von der evangelischen Kirche in Baden entwickelt wurde. Ab 2022 wird das Einkaufsportal abgeschaltet und die Nutzer/innen werden an den kirchenshop.de der HKD verwiesen. Wer bei wir-kaufen-anders.de bereits als Kunde registriert ist, muss sich nach der Umstellung nur einmalig neu registrieren.
Die Handelsgesellschaft für Kirche und Diakonie mbH (HKD) ist eine Tochtergesellschaft der Evangelischen Bank und ist ein Beschaffungsdienstleister für Kirche und Sozialwirtschaft.Der Kirchenshop (kirchenshop.de) existiert seit 2019 und bietet sowohl öko-fair-soziale Produkte als auch konventionelle Produkte. Die Kooperation erlaubt die Nutzung von Synergien: Die Kirche als Bildungsorganisation führt wir-kaufen-anders.de weiter. Der komplexe Handelsteil, der nicht zur Kernkompetenz von Kirche gehört, geht an die Handelsgesellschaft, die entsprechende Strukturen bereits etabliert hat.
Gleichzeitig entsteht eine Kooperation mit der Nordkirche, welche den kirchenshop.de bereits als Plattform für die (nachhaltige) Beschaffung nutzt. Durch die gemeinsame Ausarbeitung eines Nachhaltigkeitsstandards für die Beschaffung zwischen wir-kaufen-anders.de und der Nordkirche wird unnötiger Doppelaufwand vermieden. Durch die Aufgabe der eigenen Einkaufsplattform sinken die Betriebskosten für wir-kaufen-anders.de um mehr als 50%. Dadurch ist es mehr Kirchen möglich, an dem Projekt zu partizipieren.Durch die Bündelung des Einkaufs von mehr Nutzer/innen können langfristig bessere Preise erzielt werden.Die Vorteile für die insgesamt 3500 wir-kaufen-anders.de Nutzer/innen sind eine größeres Sortiment. Standardmäßig werden nur öko-fair-soziale Produkte angezeigt. Geschäftspartner ist die HKD: Bei einer Mischbestellung bei verschiedenen Lieferanten am Ende nur eine Rechnung gestellt wird. Das bedeutet weniger Aufwand bei der Verbuchung und damit eine weitere Kostenersparnis.Die Servicestelle von wir-kaufen-anders.de steht weiterhin bei Fragen zur nachhaltigen Beschaffung zur Verfügung und biete auch weiterhin Schulungen für Gemeinden und Einrichtungen der beteiligten Kirchen an.