Aktuelle Tagung: Gottesdienst zum Auftakt der Herbsttagung

Hofgeismar. Zum Auftakt ihrer Zweiten Tagung haben die Mitglieder der 14. Landessynode in der Brunnenkirche in Hofgeismar einen Gottesdienst gefeiert. «Wach werden, wach bleiben», das gab Prälat Burkhard zur Nieden den Synodalen in seiner Predigt mit auf den Weg und verwies dabei auf das Gleichnis vom Feigenbaum (Mk 13,28-37). 

Das «Wach-Sein» gebe Struktur und habe lebensprägende Kraft, sei aber kein Wert an sich. Es gehe um das, was wir aufgeweckt tun – indem wir Christus folgen, so der Prälat. Kirche verfehle ihr Ziel, wenn sie einem «verdämmernden Abend-Land» nachtrauere. Vielmehr sei es Aufgabe, «die Töne des Morgens zu hören als Kinder des Lichts», so der Prälat. (21.11.2022, Pressestelle/red)

2022-11-21 36562

Prälat rief dazu auf, wach zu bleiben
Gottesdienst zum Auftakt der Herbsttagung

Gottesdienst zum Auftakt der Herbsttagung
Gottesdienst zum Auftakt der Herbsttagung der Landessynode in der Brunnenkirche in Hofgeismar. (Foto: medio,tv/Schauderna)

Hofgeismar. Zum Auftakt ihrer Zweiten Tagung haben die Mitglieder der 14. Landessynode in der Brunnenkirche in Hofgeismar einen Gottesdienst gefeiert. «Wach werden, wach bleiben», das gab Prälat Burkhard zur Nieden den Synodalen in seiner Predigt mit auf den Weg und verwies dabei auf das Gleichnis vom Feigenbaum (Mk 13,28-37). 

Das «Wach-Sein» gebe Struktur und habe lebensprägende Kraft, sei aber kein Wert an sich. Es gehe um das, was wir aufgeweckt tun – indem wir Christus folgen, so der Prälat. Kirche verfehle ihr Ziel, wenn sie einem «verdämmernden Abend-Land» nachtrauere. Vielmehr sei es Aufgabe, «die Töne des Morgens zu hören als Kinder des Lichts», so der Prälat. (21.11.2022, Pressestelle/red)

Die zweite Tagung der 14. Landessynode im Video-Überblick.

keyboard_arrow_left Übersicht

Hier gelangen Sie wieder zurück zur vorherigen Übersicht: