Vortrag/Lesung / 01.10.2021 bis 02.10.2021, 18:00 bis 17:59 Uhr
Lesereihe: Väter. Mütter. Kinder

Drei prominente Stimmen der europäischen Literatur kommen in den ausgewählten Erzählungen von Vätern, Müttern und Kindern zu Wort. In Einsamkeit und Gemeinsamkeit scheinen sie den Lauf der Welt demonstrieren zu wollen.
Kinder unterschiedlichen Alters stehen im Mittelpunkt der Erzählungen. Sie leiden an Gefühlen der Demütigung durch Erwachsene, was in der Folge zu Selbsthass, Boshaftigkeit und Zerstörungswut führt. Ihnen gegenüber stehen die mit sich selbst beschäftigten Erwachsenen einer Wohlstandsgesellschaft. Neben dem Verständnis für das Verhalten der Kinder stellt sich zunehmend ein vorsichtiges Verstehenwollen gegenüber den Motiven von Müttern und Vätern ein.

Tim Czerwonatis liest: Berliner Grau und Kindergesellschaft von Péter Nádas

In der Erzählung "Berliner Grau" versucht sich der junge Ich-Erzähler mit Hilfe der Fantasie in die schwer vorstellbare Vergangenheit hineinzuversetzen. Die Älteren haben sie vor Augen, im Fotoalbum und in der Erinnerung.
In "Kindergesellschaft" spielt die Fortsetzung der Vergangenheit in die Gegenwart am Beispiel eines Kindergeburtstages hinein. Auf erschreckende Weise gefallen sich die Kleinen in der Ausübung von Macht, Unterdrückung und Unterwerfung und liefern so ein Spiegelbild der Erwachsenenwelt, das altbekannte faschistische Züge trägt. (Erschienen im Band "Minotaurus".)

Der Autor
Péter Nádas (*1942 Budapest). Sein erster Roman wurde in Ungarn aufgrund der Zensur erst Jahre nach der Vollendung publiziert. Sein "Buch der Erinnerung" wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung.

Der Schauspieler
Tim Czerwonatis ist nach Engagements am Theater der Künste Zürich, dem Schauspielhaus Zürich und dem Theater für Niedersachsen in Hildesheim seit der Spielzeit 2018-19 Ensemblemitglied am Staatstheater Kassel, wo er 2020 den Nachwuchspreis der Fördergesellschaft erhielt.

Sendetermin: 2.7.2021, 18 Uhr
Freies Radio Kassel: UKW 105,8 MHz

Online für 3 Monate ab 2.7., 18 Uhr:
YouTube: https://youtu.be/283-OQ9KNOs
Facebook: https://fb.watch/v/aRMQdkohb/

Redaktion: Friederun Gutmann, Susanne Jakubczyk
Ton und Technik: Torben Bunzenthal, FRK
In Kooperation mit: www.freies-radio-kassel.de/

Mit freundlicher Genehmigung: Rowohlt Verlag

https://www.facebook.com/ev.forum.kassel/
https://www.youtube.com/channel/UCXIdqMbko-MjMHoO1fRLc9A




keyboard_arrow_left Übersicht

zurück zur Übersicht