Vortrag/Lesung / 25.09.2021 bis 26.09.2021, 18:00 bis 17:59 Uhr
Lesereihe: Väter. Mütter. Kinder

Drei prominente Stimmen der europäischen Literatur kommen in den ausgewählten Erzählungen von Vätern, Müttern und Kindern zu Wort. In Einsamkeit und Gemeinsamkeit scheinen sie den Lauf der Welt demonstrieren zu wollen.
Kinder unterschiedlichen Alters stehen im Mittelpunkt der Erzählungen. Sie leiden an Gefühlen der Demütigung durch Erwachsene, was in der Folge zu Selbsthass, Boshaftigkeit und Zerstörungswut führt. Ihnen gegenüber stehen die mit sich selbst beschäftigten Erwachsenen einer Wohlstandsgesellschaft. Neben dem Verständnis für das Verhalten der Kinder stellt sich zunehmend ein vorsichtiges Verstehenwollen gegenüber den Motiven von Müttern und Vätern ein.

Christina Weiser liest: Zorn
von Eva Menasse
Die Erzählung "Zorn" ist eine von sieben Erzählungen aus dem Band "Lässliche Totsünden". Eva Menasse forscht in der heutigen Gesellschaft nach archaischen Mustern. Sie spürt den sieben Todsünden nach und findet Trägheit, Gefräßigkeit, Wollust und Hochmut, Neid, Habgier und Zorn in den Taten ihrer weltlichen Protagonisten. Hinter den Fassaden, da, wo die Sünden sind, steckt der menschliche Kern.
Sie schaut hellwach auf die großen gesellschaftlichen Untiefen unserer Zeit mit einer seltenen Mischung aus Scharfsinn, Streitlust, Humor und europäischem Bewusstsein. Florian Illies

Die Autorin
Eva Menasse (*1970 Wien) begann als Journalistin und debütierte im Jahr 2005 mit dem Familienroman "Vienna". Es folgten Romane und Erzählungen, die vielfach ausgezeichnet wurden. Sie betätigt sich zunehmend auch als Essayistin und erhielt dafür 2019 den Ludwig-Börne-Preis.
Die Schauspielerin
Christina Weiser gehört seit der Spielzeit 2004-05 zum Ensemble des Staatstheaters Kassel. 2016 wurde sie mit dem VolksBühne-Preis geehrt. Für ihre Darstellung der Gayle/Laura in Nina Raines Stück Konsens wurde sie von "theater heute" als beste Schauspielerin des Jahres nominiert.

Sendetermin: 25.6.2021, 18 Uhr
Freies Radio Kassel: UKW 105,8 MHz
Online für 3 Monate ab 25.6., 18 Uhr: https://youtu.be/eZSsxIoWHcU

Redaktion: Friederun Gutmann, Susanne Jakubczyk
Ton und Technik: Torben Bunzenthal, FRK
In Kooperation mit: www.freies-radio-kassel.de/

Mit freundlicher Genehmigung: Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co. KG

Zum jederzeit Hören: Alle Lesungen sind im Anschluss an den Sendetermin für drei Monate online abrufbar über den YouTube-Kanal und die Facebook-Seite des Evangelischen Forums.
https://www.facebook.com/ev.forum.kassel/
https://www.youtube.com/channel/UCXIdqMbko-MjMHoO1fRLc9A



keyboard_arrow_left Übersicht

zurück zur Übersicht