Evangelischer Kirchenkreis Schwalm Eder - Dekanat Ziegenhain

Situation in Indien

Melsungen. Die Bilder und Nachrichten der aktuellen katastrophalen Auswirkungen der Pandemie in Indien bewegen Viele. Besonders aufgerüttelt sind die, die über persönliche Kontakte mit dem Land verbunden sind. Der Ev. Kirchenkreis Schwalm-Eder hat seit über 30 Jahren gleich zwei ökumenische Partnerschaften mit der südindischen Region Karnataka. „In Krankenhäusern und vor Krematorien spielen sich schreckliche Szenen ab“, berichtet Dekan Mecke von einer Videoschalte mit Vertretern der indischen Kirche. „Die Ausgangssperren sind unvergleichbar drastischer als hier. Den Kliniken fehlt Sauerstoff, den Gemeinden durch ausfallende Gottesdienste mehr und mehr die Möglichkeit, Betroffene neben der Seelsorge auch finanziell zu unterstützen.“ Die dringliche Bitte um Gebete aus Indien wird in vielen Gottesdiensten des Kirchenkreises am kommenden Sonntag aufgenommen. Dafür haben die indischen Partner einen Gebetstext übermittelt. Zugleich eröffnen Kirchenkreis und Landeskirche eine Spendenaktion für die Unterstützung der Partnerinnen und Partner. „Kurz vor dem Corona-Ausbruch waren wir mit einer Delegation noch vor Ort und haben das bunte Glaubensleben, aber mancherorts auch die zum Himmel schreibende Armut erlebt.“, so Mecke. Aus dem Dekanat Melsungen ist daraus eine Initiative zur Anschaffung von Wasserfiltern entstanden. Dass sich die Situation nochmal so verschärfe, mache traurig. Spenden und Kollekten, so der Dekan, mögen nur wie ein Tropfen auf den heißen Stein wirken. Von den Partnern in Indien aber weiß er, dass sie ein Zeichen sind, nicht allein oder vergessen zu sein. Spenden können auf das Konto des Kirchenkreisamtes Schwalm-Eder mit dem Stichwort „Nothilfe Corona Partnerkirche Indien“ eingezahlt oder in jedem Evangelischen Pfarramt abgegeben werden.

 

Kontoinhaber: Kirchenkreisamt Schwalm-Eder

Evangelische Bank eG

BIC: GENODEF1EK1

IBAN DE 46 5206 0410 0002 100 100

Spendenzweck: „Nothilfe Corona Partnerkirche Indien“

 

Information:

Der Kirchenkreis Schwalm-Eder pflegt Partnerschaften zu zwei Regionen der Diözese Nordkarnataka im Süden Indiens.

Seit 1987 währet die Partnerschaft des Dekanats Melsungen mit dem Bereich rund um die Großstadt Dharwad und die weiträumigen ländlichen Gemeinden.

Seit 1990 pflegt das Dekanat Fritzlar-Homberg die ökumenische Verbindung zur Region Shimoga.

Das Engagement von Partnerschaftsausschüssen, die Begegnungen in Deutschland und Indien und der lebendige Austausch und die wechselseitige Unterstützung sind wichtige Momente für eine Kirche, die sich weltweit verbunden weiß.

Das Dekanat Ziegenhain steht seit über 25 Jahren zudem mit der Rum-Orthodoxen Kirche in Syrien, Diözese Sueida, in partnerschaftlichem Kontakt.

 

 

Dekan Norbert Mecke

Kirchstr. 8

34212 Melsungen

Tel.: 05661/2191

Fax: 05661/51743

dekanat.melsungen@ekkw.de

www.kirchenkreis-schwalm-der.de

 

(03.05.2021)