Evangelischer Kirchenkreis Schwalm Eder - Dekanat Ziegenhain

Archiv

Sommerfreizeit der Evangelischen Jugend des Kirchenkreises (Erlebniscamp an der Ägäis in Griechenland)

Wer träumt jetzt nicht schon mal von blauen Himmel, kristallklarem Wasser und Temperaturen jenseits der 30 Grad. Dieser Traum kann Wirklichkeit werden, denn ...

... die Evangelische Jugend des Kirchenkreises Ziegenhain und das Jugendbüro Gilserberg fahren in den diesjährigen Sommerferien zum wiederholten Male nach Griechenland. Jugendliche aus der Schwalm werden dann ihre Federbetten gegen Schlafsack und Luftmatratze eintauschen und die Zelte auf historischem Boden unter Olivenbäumen aufschlagen.

Tolle Strände

Zielort ist der im Herzen Griechenlands gelegene Zeltplatz „Sikia“ in der Nähe von Volos auf der Halbinsel des Piliongebirges.  Dieses vielbesungene Gebirge mit seinen Bergdörfern zählt  unter den Griechen als der Geheimtip. Die Ostküste fällt steil ab in das ägäische Meer und bietet zwischen wildzerklüfteten Felsvorsprüngen und Felshöhlen malerische Strände , die eher an die Algarve erinnern. Die Westküste dagegen schwingt sich sanft und buchtenreich dem pagasitischen Golf entgegen. Und genau hier in Kato Gatzea ist die Gruppe auf dem 3 Sterne Zeltplatz Fig Tree untergebracht. Zu der überdurchschnittlichen Campinganlage mit gepflegten Toilettenanlagen gehört eine sehr schöne Taverne, von der man gleich ins kühle Naß springen kann. Schnorchel, Boot fahren und Schwimmen sind angesagt.

Berühmtes Orakel

Darüber hinaus werden die in Thessalien liegenden Meteora Klöster besucht. Ursprünglich nur über Saumpfaden, Leitern und Seilwinden zugänglich, sind die Klöster heute über Treppenanlagen erreichbar und die Gruppe wird sich durch die Besichtigung ein Bild über das Leben in der Einsamkeit machen können. Delphi , die berühmteste griechische Kultstätte, mit dem Orakelheiligtum des Apollon besticht nicht nur durch seinen historischen Wert, sondern auch durch seine einmalige Lage hoch über dem Golf von Korinth. Darüber hinaus lädt die mittelgriechische Stadt Volos zur Stadtbesichtigung ein und die schöne Sporadeninsel Skiathos lockt mit einem ganztägigem Schiffsausflug. Jugendgottesdienste, Spielabende, Fuß- und Volleyball runden die attraktive Erlebnisfahrt ab.

Mit Fähre

Die Fahrt erfolgt mit drei Kleinbussen von Schwalmstadt über Innsbruck, Bologna nach Ancona. Hier startet dann die kleine Kreuzfahrt mit Anek Lines bis zum Zielhafen in Igoumenitsa. Immerhin 20 Stunden von der Adria bis ins Ionische Meer bei Korfu verbringt die Gruppe auf hoher See bevor es dann weitergeht bis zu dem Zielort Kato Gatzea bei Volos im Peliongebirge. Für die Fahrt selbst, wie auch für sämtliche Ausflugsfahrten ist die Gruppe durch die Mitnahme von drei Kleinbussen sehr mobil.

Organisation und Anmeldung

Die gesamte Verpflegung erfolgt durch die mitgeführte Campküche. Eine aktive Mitarbeit der TeilnehmerInnen bei Einkauf und Zubereitung der Speisen und beim Zeltlagerauf- bzw. Abbau ist deshalb notwendig. Mitfahren können Jugendliche ab dem 15. Lebensjahr.

Anmeldungen gibt es bei: 

Kreisjugenddiakon Dieter Klitsch, Zur Schanze 16  in 34613 Schwalmstadt 2  Tel.: 06691/ 710825 und bei
Jugendpflegerin Bettina Range, Kirchweg 8 in 34630 Gilserberg Tel.: 06696/ 7618

Die Erlebnisfahrt beginnt direkt am Ferientag, den 20.06.08  und Ankunft in der Heimat ist wieder am 08.07.08  Die Kosten für die 19 - tägige Jugendfreizeit liegen bei 630.- Euro. Darin sind Hin- und Rückfahrt, sämtliche Fährpassagen, Hafen- und Straßengebühren, Vollverpflegung, Zeltplatzgebühren , Haftpflichtversicherung und sämtliche Eintrittsgelder enthalten. Jugendliche mit einer gültigen Juleica erhalten 10% Rabatt. An der Fahrt können insgesamt 23 Jugendliche teilnehmen. Ein verbindliches Vorbereitungstreffen findet am 27.05.08 in Ziegenhain statt.

(01.02.2008)