Ev. Kirche Tann

Biedebacherstr.
36251 Ludwigsau-Tann

Informationen zur Kirche

Sehenswertes

Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude steht mitten in unserem Dorf, wurde im Jahre 1776 erbaut und ist ein Fachwerkbau im hessischen Fachwerkstil. Der Eingang befindet sich auf der Ost-, der Altar auf der Westseite. Die Kirche ist mit einem Turm auf der Ostseite ausgestattet, der ebenso wie das Fachwerk aus Eichenholz besteht. In der Glockenstuhletage hat der Turm eine quadratische Form, er verjüngt sich nach oben und geht in einen achteckigen Turmhelm über. Desweiteren ist die Kirche mit einem Mansarddach ausgestattet und mit roten Ziegeln gedeckt. Sie erhält Licht über je 3 Fenster in der unteren und in der 1. Etage auf der Nord- und Südseite sowie 2 Fenster auf der West- und 3 Fenster auf der Ostseite.
Im Turm hängen heute zwei Glocken, die größere mit der Aufschrift: HERR, MACH UNS FREI - MICH GOSS MEISTER STOERMER ZU ERFURT - ERSATZ FÜR DIE IM WELTKRIEGE 1914-1918 ABGELIEFERTE GLOCKE GEMEINDE TANN 1924
Die kleinere Tanner Glocke musste am II. Weltkrieg teilnehmen und wurde nach dem Krieg durch eine Stahlglocke ersetzt. Im Rahmen der umfangreichen Kirchenrenovierung in 1976/77 wurde an ihrer Stelle eine neue Bronzeglocke beschafft und ihrer Bestimmung übergeben. Aber auch die Stahlglocke der Nachkriegsjahre wurde nicht vergessen. Im Bürgerpark hinter der Kirche haben ihr die Mitglieder des Ortsbeirates zur Erinnerung und Mahnung einen neuen Standort geschaffen. Sie trägt die Inschrift:O LAND, LAND, LAND HÖRE DES HERRN WORT ERSATZ FÜR DIE IM WELTKRIEG 1939-45 ABGELIEFERTE BRONZEGLOCKE GEMEINDE TANN 1951

Geschichtliches

Der Gutsbesitzer August Niemeyer schenkte im Jahre 1906 der Tanner Kirche einen Kronleuchter aus Bronze, der zum ersten Male am Heilig Abend des selben Jahres in Gebrauch genommen wurde.
Im Sommer 1911 wurde die Kirche zu Tann innen und außen wiederhergestellt. In den Folgejahren vergeht kaum ein Jahr ohne größere oder kleinere Erhaltungsmaßnahmen. Von Alters her und bis zur Renovierung in den 1970er Jahren waren die Bänke in der Tanner Kirche zweigeteilt.
Eine große Renovierung stand dagegen im Jahre 1954 an und eine weitere Rundum-Erneuerung gab es in den Jahren 1976/77. Damals war das gesamte Gebäude in einem so erbärmlichen Zustand, dass man allen Ernstes daran dachte, sie komplett abzureißen und anderswo ein modernes funktionales Gebäude zu errichten. Dieser Plan wurde jedoch zu Gunsten des alten Fachwerkgebäudes fallen gelassen. In den Jahren 1994 und 1996 fanden umfangreiche Maßnahmen zur Bekämpfung von Schädlingen statt, die sich daran gemacht hatten das Fachwerk, aber auch alle anderen Holzteile zu zersetzen. Schließlich wurde die Schädlingsbekämpfung durch Begasung vorgenommen, in dem zu guter Letzt die gesamte Kirche verhüllt wurde, um eine Total-Begasung vorzunehmen. Im Oktober 2004 wurden die als notwendig erkannten Instandsetzungsmaßnahmen in Angriff genommen. Deckenbalken wurden ausgetauscht, die Statik des Turmes überprüft, die Fachwerkschwelle im Straßenbereich in Teilbereichen ersetzt und der Westgiebel mit Holzschindeln geschützt. Pünktlich zum Tanner Geburtstagsfest, der 650-Jahrfeier im Jahre 2005 kann die Tanner Kirche wieder in all ihrer Schönheit bewundert werden.

Hinweise

Quelle: Kirche in Tann - Beitrag zur Chronik der 650-Jahrfeier von Manfred Blumhofer, Ludwigsau-Tann.

Weitere Informationen

  • Wir nehmen am Programm "Offene Kirchen in Kurhessen-Waldeck teil.
  • Wir führen das Signet "Verlässlich geöffnete Kirche".
  • Bei uns kann man in der Bibel lesen.
  • Wir liegen an einem Rad- oder Wanderweg.
  • Wir haben eine Toilette im Umkreis von 100m.

Öffnungszeiten

Montag von 09:00 bis 20:00 Uhr
Dienstag von 09:00 bis 20:00 Uhr
Mittwoch von 09:00 bis 20:00 Uhr
Donnerstag von 09:00 bis 20:00 Uhr
Freitag von 09:00 bis 20:00 Uhr
Samstag von 09:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag von 09:00 bis 20:00 Uhr

Gottesdienst:
14-tägig um 9:30 Uhr vierteljährlich Abendgottesdienst

Infokontakt

Kirchengemeinde Tann, Pfarramt Ludwigsau 3, Pfarrer Jörg Scheer
pfarramt.ludwigsau3@ekkw.de
06621-75889

Hier gelangen Sie zurück zur Übersicht.



Übersicht

Hier gelangen Sie wieder zurück zur vorherigen Übersicht:

zurück