Kirche in Trutzhain

Schreiberhauer Strasse
34613 Schwalmstadt

Informationen zur Kirche

Sehenswertes

Wandbehang \"Himmelsleiter\" der Künstlerin Hakansson aus der Paramentenwerkstatt Helmstedt.
Die Kirche ist ein von außen und innen schlicht und freundlich gehaltenes Gebäude, das in Anpassung an die für Trutzhain typische Barackenbauweise lediglich einen Dachreiter als Glockenstube besitzt.

Geschichtliches

Da der Ort Trutzhain nach dem 2. Weltkrieg aus einem Kriegsgefangenenlager entstanden ist, wurde der Grundstein für die evangelische Kirche erst 1954, am damals höchsten Punkt des bebauten Gebietes, gelegt. Die Kirche wurde im Jahr 1957 eingeweiht.
Bis dahin hatte die ehemalige Lagerkapelle als Versammlungsort der Gemeinde gedient.

Hinweise

Im Ort befindet sich das Museum und Gedenkstätte Trutzhain, außerhalb am Waldesrand befinden sich zwei Friedhöfe. Der eine (heutiger Gemeindefriedhof) wurde als Kriegsgefangenenfriedhof des STALAG IX A angelegt. Tiefer im Wald befindet sich die Mahn- und Gedenkstätte \"Waldfriedhof Trutzhain\", auf dem überwiegend russische Gefangene in Sammelgräbern liegen.
Auch die wie ein Zelt gebaute katholische Kirche in Trutzhain ist einen Besuch wert.

Weitere Informationen

  • Wir nehmen am Programm "Offene Kirchen in Kurhessen-Waldeck teil.
  • Wir führen das Signet "Verlässlich geöffnete Kirche".
  • Wir sind eine Station auf einem Pilgerweg.
  • Wir haben eine Toilette im Umkreis von 100m.

Öffnungszeiten

Montag von 08:00 bis 20:00 Uhr
Dienstag von 08:00 bis 20:00 Uhr
Mittwoch von 08:00 bis 20:00 Uhr
Donnerstag von 08:00 bis 20:00 Uhr
Freitag von 08:00 bis 20:00 Uhr
Samstag von 08:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag von 08:00 bis 20:00 Uhr

Gottesdienst:
14tägig um 10:00 Uhr, Abendgottesdienste

Infokontakt

Steinatal in Trutzhain, Pfrin. A. Breidenbach
Pfarramt.Trutzhain@ekkw.de
06691 3410

Hier gelangen Sie zurück zur Übersicht.



Übersicht

Hier gelangen Sie wieder zurück zur vorherigen Übersicht:

zurück