Foto: Blick in die Orangerie des Klosters Haydau, die für die Herbsttagung als Tagungsaal genutzt wird. (Foto: medio.tv/Schauderna) Blick in die Orangerie des Klosters Haydau, die für die Herbsttagung als Tagungsaal genutzt wird. (Foto: medio.tv/Schauderna)

Herbsttagung vom 24. bis 27. November 2014
Landessynode tagt erstmals im Kloster Haydau

Morschen (medio). Die 12. Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck ist zu ihrer 10 Tagung von Montag (24.11.) im Kloster Haydau in Morschen zusammengetreten.

Informieren Sie sich hier:

Bischofsbericht fragt nach der Zukunft der Volkskirche
Bischof Hein stellt «Verbindliche Volkskirche» in den Mittelpunkt

Morschen (medio). In seinem Bericht «Verbindliche Volkskirche» vor der Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in Altmorschen befasste sich Bischof Prof. Dr. Martin Hein heute mit der Frage, wie die evangelische Kirche künftig Volkskirche sein und bleiben könne. Hein griff damit den Auftrag auf, den sich die Synode mit der Vorlage «Volkskirche qualitativ weiterzuentwickeln» im Herbst 2013 gestellt hatte.

Bischof Hein beschrieb zu Beginn seines Berichts, wie die Kirche durch demographische Entwicklungen und den gesellschaftlichen Wandel in Bewegung gerate. Die Rolle der Kirche in der Gesellschaft verändere sich und sowohl die Kirche als auch der Glaube verlören an Plausibilität für das gesellschaftliche und persönliche Leben, so der Bischof. Konfessionslosigkeit sei längst kein Makel mehr, sondern werde zur gesellschaftlichen Normalität. «Das Ende der Selbstverständlichkeiten ist erreicht», stellte der Bischof pointiert fest: «Unsere evangelische Kirche tritt immer mehr als Organisation einer partikularen gesellschaftlichen Gruppe in Erscheinung.» (24.11.2014)

mehr lesen & kommentieren

Im Wortlaut:

Lesen Sie hier den Bericht von Bischof Prof. Dr. Martin Hein im Wortlaut:

PDF-Dokument

Landessynode nimmt Beratungen auf
Präses Schulze: Vertrauen auf die Kräfte des Geistes, der Vernunft und des Friedens setzen

Morschen (medio). In seinen Eröffnungsworten zur Herbsttagung der Landessynode nahm Präses Rudolf Schulze Bezug auf die dramatische Zuspitzung weltpolitischer Konflikte und Auseinandersetzungen: «Die Annexion der Krim und der Krieg im Osten der Ukraine beunruhigen uns. Zugleich sind wir entsetzt über die Bilder und Nachrichten, die uns aus Syrien und dem Nordirak erreichen. Nicht weniger entsetzlich sind die Nachrichten von der Terrortyrannei in Nigeria und dazu die nicht endende Gewalt im Heiligen Land und die wahnwitzige Aufladung vieler dieser Konflikte durch Religionen. (24.11.2014)

mehr lesen & kommentieren

Gottesdienst im Kloster Haydau
Prälatin Natt: Am Netz einer einladenden Kirche weben

Morschen (medio). Inspiriert von zwei Kirchenfenstern in der Klosterkirche Altmorschen war das Gleichnis vom Fischfang Zentrum der Predigt von Prälatin Marita Natt im Gottesdienst zur Eröffnung der Herbsttagung. Das Gleichnis berichte, dass zunächst alle Fische mit einem engmaschigen Netz gefangen würden, dann aber der Fang aussortiert werde. Das Gleichnis lehre, dass letztlich nicht die Menge der Fische, sondern die Qualität vor Gott Bedeutung habe. Natt merkte an, dies sei ein reizvoller Gedanke angesichts einer kleiner werdenden Kirche. Ebenso reizvoll sei der Hinweis, dass allein Gott im jüngsten Gericht entscheiden werde, wer zu den Gerechten gehöre und wer nicht. (24.11.2014)

mehr lesen & kommentieren

Schwerpunkte der Herbsttagung: Bischofsbericht, Finanz- und Diakoniebericht

Morschen (medio). Die 12. Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck hat am Montagmorgen ihre Beratungen im Kloster Haydau in Morschen (Kirchenkreis Melsungen) aufgenommen. Schwerpunkte der Beratungen, die bis einschließlich Donnerstag, den 27. November, dauern werden, sind u. a. der Bericht von Prof. Dr. Bischof Martin Hein zum Thema «Verbindliche Volkskirche», der Finanzbericht von Vizepräsident Dr. Volker Knöppel und der Diakoniebericht von Landeskirchenrat Horst Rühl mit Akzenten auf Armutsprojekten und aktuellen Fragen der Flüchtlingsarbeit. Zudem werden mehrere Kirchengesetze verhandelt, u.a. erneut die Altersgrenze für die Wählbarkeit in Kirchenvorstände.  (24.11.2014)

mehr lesen & kommentieren

Tagesordnung:

Tagesordnung der zehnten Tagung (Herbst 2014) der 12. Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck vom 24. bis 27. November 2014 in Morschen:

PDF-Dokument