a24327
Foto: Motiv der Klimafasten-Aktion der Landeskirche. (Quelle: klimafasten.de) Motiv der Klimafasten-Aktion der Landeskirche. (Quelle: klimafasten.de)

Klimafasten, Selbstbesinnung oder «7 Wochen anders leben»
Christen starten in die Fastenzeit - Evangelische Kirche bietet viele Aktionen

Kassel/Frankfurt a.M./Hamburg (medio/epd). Mit dem Aschermittwoch (14.2.) beginnt die Fastenzeit und Christinnen und Christen sind in den Wochen bis zum Osterfest dazu eingeladen, sich bewusst auf die Karwoche und das Osterfest vorzubereiten. Wer auf der Suche nach Anregungen zur Gestaltung dieser besonderen Zeit ist, wird z.B. bei den Fastenaktionen der evangelische Kirche fündig. Wir stellen Ihnen drei ausgewählte Aktionen hier vor:

«So viel du brauchst ...» - Klimafasten-Aktion der Landeskirche

2018-02-14
Unter dem biblischen Leitwort «So viel du brauchst ...» lädt die Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck mit acht weiteren evangelischen Landeskirchen und dem Diözesanrat des Bistums Hildesheim dazu ein, sich während der Fastenzeit besonders für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit einzusetzen. Christinnen und Christen können bei der Aktion spüren, wie wohltuend und entlastend ein einfacherer Lebensstil sein kann, heißt es in einer Mitteilung der Landeskirche.

Bis zum Ostersonntag (1. April) geben die Macher Interessierten Impulse dazu, das eigene Handeln im Alltag zu überdenken, Neues auszuprobieren oder etwas zu verändern. Zum Begleitmaterial, das unter www.klimafasten.de abgerufen werden kann, gehört u.a. eine Fasten-Broschüre mit praktische Tipps zum Umgang mit Energie, zur Ernährung oder zum eigenen Konsumverhalten. Im sozialen Netzwerk Facebook können Teilnehmende außerdem eigene Fastenerfahrungen mit anderen teilen und diskutieren. Neu sind in diesem Jahr die täglichen Fastenimpulse, die Interessierte über den Kurznachrichtendienst „WhatsApp“ und die Foto-Plattform Instagram (@klimafasten) abonnieren können. Verbindendes Element im Socialweb ist der sogenannte Hashtag „#klimafasten“.

Offiziell eröffnet wird das Klimafasten am 19. Februar 2018 (Montag) um 19 Uhr im Evangelischen Forum in Kassel (Lutherplatz). Den Eröffnungsvortrag hält Oberkirchenrätin Dr. Ruth Gütter, Referentin für Nachhaltigkeit im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in  Deutschland (EKD). Im Anschluss sind alle Gäste zum klimafreundlichen Buffet eingeladen.

EKD-Fastenaktion «Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen»

Seit über 30 Jahren erleben und gestalten Menschen in ganz Deutschland die Fastenaktion «7 Wochen ohne»: für sich allein, in Familien oder als Fastengruppe in Gemeinden. In diesem Jahr lautet das Motto: «Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen». Die Veranstalter rufen dazu auf, sich nicht zu verstecken oder wegzuducken, wenn die Schwachen in der Gesellschaft gehört werden müssen. Der Eröffnungsgottesdienst der Aktion wird am kommenden Sonntag (18. Februar) um 9.30 Uhr in der Thomaskirche in Hofheim am Taunus gefeiert. Das ZDF überträgt ihn live im Fernsehen.

Traditionell greifen viele Kirchengemeinden das aktuelle Thema von «7 Wochen Ohne» auf und gründen lokale Fastengruppen. Ein exklusiv gestalteter Tageskalender, ein Begleitbuch und E-Mail-Impulse bieten Fastenden Anregungen für eine intensive Beschäftigung mit dem Motto und der Vorbereitungszeit auf Ostern. Zum Begleitprogramm der Aktion gehört die Internetseite der Kampagne mit vielen Infos und einer Suchfunktion für Fastengruppen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich im sozialen Netzwerk «Facebook» (facebook.com/7wochenohne) inspirieren zu lassen.

«7 Wochen anders leben» - Die Aktion des Hamburger Vereins «Andere Zeiten»

Unter dem Stichwort «7 Wochen anders leben» lädt der Hamburger Verein «Andere Zeiten» zur Vorbereitung auf das Osterfest ein. 
Teilnehmerinnen und Teilnehmer können einen wöchentlichen Fastenbrief erhalten, der zum Fasten ermutigen und besonders dann aufmuntern will, wenn das Fasten mal schwerfällt. Die Briefe haben biblische Geschichten, Cartoons oder berührende Gedichte zum Inhalt, die beim Durchhalten helfen sollen, teilt der Verein mit. Daneben ist eine Broschüre mit Informationen rund um die Fastenzeit erhältlich.

Anlaufpunkt für Interessierte ist die Internetseite www.anderezeiten.de. Besondere Onlineangebote sind ein Fastenforum, in dem man sich über eigene Fastenerfahrungen austauschen kann und eine Facebook-Gruppe, der Fastende beitreten und diskutieren können. Die Initiative bietet außerdem ein Fastenbuch mit dem Titel «Wandeln» an.

Stichwort «Fasten»

Wie Jesus 40 Tage lang fastend und betend in der Wüste verbrachte wird in der Bibel z.B. vom Evangelisten Markus beschrieben. Dort heißt es: «Gleich danach trieb der Geist Gottes Jesus in die Wüste. Dort blieb er vierzig Tage und wurde vom Satan auf die Probe gestellt. Er lebte mit den wilden Tieren zusammen, und die Engel Gottes versorgten ihn» (Markus 1,12- 13). Anlässlich des Beginns der Fastenzeit werden am Aschermittwoch viele Gottesdienste gefeiert. In der katholischen Kirche zeichnet der Priester im Aschermittwochsgottesdienst ein Aschekreuz als Symbol der geistigen Reinigung und der Vergänglichkeit auf die Stirn der Besucher. Fastenzeiten sind auch in vielen weiteren Religionen bekannt, so etwa der Fastenmonat Ramadan im Islam. Am Ende der Winterzeit fasten viele Menschen allerdings auch mit dem Streben nach ganzheitlichem Wohlbefinden. (09.02.2018)

Umfrage:

Die Landeskirche ruft zum Klimafasten auf. Wir fragen Sie: Wobei würden Sie sich verstärkt für den Klimaschutz einsetzen?

Hier abstimmen

Linktipp:

Alle Informationen zur Klimafasten-Aktion der Landeskirche finden Sie unter

klimafasten.de

Linktipp:

Die Internetseite zur Fastenaktion «7 Wochen Ohne» der EKD finden Sie unter

7wochenohne.evangelisch.de

Linktipp:

Das Fastenangebot des Hamburger Vereins «Andere Zeiten» finden Sie unter

anderezeiten.de

Thema:

Im Themenschwerpunkt „Passionszeit“ finden Sie weitere Anregungen und Hintergrundartikel für die 40 Tage vor Ostern

ekkw.de/passion